MDAX | Delivery Hero: Riesenfortschritt bei südkoreanischem Joint Venture

Post Views : 733

Nach der heutigen Pressemitteilung der koreanischen Kartellbehörde wird Delivery Hero SE (ISIN: DE000A2E4K43), die weltweit führende lokale Lieferplattform, die bedingte behördliche Genehmigung für die strategische Partnerschaft mit Woowa Brothers Corp. (“Woowa”) erhalten. Delivery Hero erwartet die endgültige schriftliche Entscheidung sowie den Abschluss im ersten Quartal 2021.

Die Transaktion beinhaltet die Gründung eines Joint Ventures in Singapur. Die Transaktionsvereinbarungen wurden am 13. Dezember 2019 unterzeichnet. Seitdem befindet sich die Transaktion in der Prüfung durch die KFTC. Wie bei der Unterzeichnung der Transaktion im Dezember 2019 vereinbart und basierend auf dem damals vereinbarten volumengewichteten Durchschnittspreis der Delivery-Hero-Aktie sowie der Bewertung von Woowa, besteht die Gegenleistung sowohl aus einer Bar- als auch aus einer Aktienkomponente (ca. 1,7 Mrd. Euro in bar und ca. 40 Millionen Delivery-Hero-Aktien). Dies entsprach 4,0 Mrd. US Dollar bzw. 3,6 Mrd. Euro auf einer bargeldlosen und schuldenfreien Basis (vor üblichen Anpassungen) zum Zeitpunkt der Unterzeichnung und vor der Aktienkursentwicklung zwischen Dezember 2019 und Vollzug.

“Das ist eine großartige Nachricht”

Niklas Östberg, CEO und Mitgründer von Delivery Hero: “Die Genehmigung für unsere Partnerschaft mit Woowa ist eine großartige Nachricht für unsere beiden Unternehmen und die gesamte Branche. Ich freue mich besonders, Bongjin Kim nach dem Abschluss der Transaktion in unserer Unternehmerfamilie willkommen zu heißen. Sein Team bringt wertvolle Erfahrungen mit und gemeinsam können wir unsere Präsenz in ganz Asien ausbauen und verbessern. Wir sind zutiefst betrübt über die geforderte Auflage, unsere Tochtergesellschaft Delivery Hero Korea in Südkorea zu veräußern. Ich möchte dem Team persönlich unseren Dank aussprechen für all die Jahre der Zusammenarbeit und ihre kontinuierlichen Bemühungen, ein begeisterndes Kundenerlebnis zu schaffen. Wir wünschen Delivery Hero Korea das Beste für die Zukunft und werden intensiv daran arbeiten, dass dieser Übergang für alle betroffenen Mitarbeiter so reibungslos wie möglich verläuft.”

Bongjin Kim, CEO und Gründer von Woowa: “Der koreanische Markt für Lebensmittellieferungen hat ein großes Potenzial und wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Delivery Hero, um von dem enormen Wissen über Logistik, Technologie und die Skalierung von Unternehmen zu profitieren. Unsere Partnerschaft wird das gesamte Ökosystem vorantreiben und wir werden gemeinsam Innovationen auf den asiatischen Markt sowie in die Branche bringen.”

Lokale Innovationen – gestärkt durch globales Wissen

Woowa ist Vorreiter für Innovationen in der Lieferindustrie und hat Korea einen Namen in der Branche gemacht. Der koreanische Markt für Online-Essenslieferungen befindet sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium und bietet enorme Möglichkeiten, sowohl die Kundenbasis zu vergrößern als auch in verwandte On-Demand-Dienste zu expandieren. Gemeinsam mit Woowa wird sich Delivery Hero für die Entwicklung neuer Technologien engagieren, um zusätzliche Chancen für lokale Unternehmer zu schaffen, den Service für Verbraucher zu verbessern und die Beschäftigungsaussichten für Fahrer und Restaurants zu erhöhen.

Gründung eines Joint Ventures zur Förderung von Innovationen in Asien

Das in Singapur ansässige Joint Venture wird voraussichtlich das operative Geschäft von Delivery Hero in Asien (über die Marke foodpanda in Bangladesch, Kambodscha, Hongkong, Japan, Laos, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Singapur, Taiwan und Thailand) und der regionalen Niederlassungen von Woowa (in Korea, Vietnam und Japan) führen. Bongjin Kim, CEO und Gründer von Woowa, wird zum Chairman des Boards und Executive Director des Joint Ventures ernannt. Jakob Angele, derzeitiger CEO von foodpanda Asia, und Sean Oh, derzeitiger CFO/CSO von Woowa, werden beide zu Co-CEOs des Joint Ventures ernannt und sind jeweils für die Geschäftsbereiche von foodpanda und Woowa respektive verantwortlich. Das Joint Venture wird den Betrieb aller Geschäftsbereiche von foodpanda und Woowa übernehmen, inklusive eigener Lieferung, Cloud Kitchens sowie Quick Commerce einschließlich Dmarts in Asien.

Erforderliche Auflagen zur Genehmigung der Partnerschaft

Die behördliche Genehmigung ist an strukturelle und verhaltensbezogene Auflagen für die südkoreanische Tochtergesellschaft bis zum Abschluss der Veräußerung geknüpft. Die strukturelle Bedingung verlangt von Delivery Hero die Veräußerung der 100%-igen südkoreanischen Tochtergesellschaft Delivery Hero Korea LLC (einschließlich “Yogiyo”). Der für die Veräußerung vorgegebene Zeitrahmen beträgt sechs Monate ab dem Datum, an dem Delivery Hero die schriftliche Entscheidung erhält. Delivery Hero wird berechtigt sein, eine Verlängerung der Veräußerungsfrist unter bestimmten Umständen um bis zu sechs Monate zu beantragen.

Die verhaltensbezogenen Maßnahmen zielen darauf ab, den Status quo von Delivery Hero Korea LLC bis zum Abschluss der Veräußerung aufrechtzuerhalten: a) getrennter und unabhängiger Betrieb von Delivery Hero Korea LLC von den anderen Liefer-Apps von Delivery Hero und Woowa, b) Verbot jeglicher Änderung des tatsächlichen Provisionssatzes für Restaurants, c) monatliche Inanspruchnahme von mindestens der gleichen Werbeausgaben wie im Vorjahresmonat und Verbot der Diskriminierung, d) Verbot jeglicher Änderung von Zugriffs-/ und Verbindungsgeschwindigkeiten der Liefer-Apps, der Benutzeroberfläche, von bereitgestellten Informationen etc., und Verbot der erzwungenen Umstellung oder Aufforderung zur Umstellung auf die anderen Liefer-Apps der Parteien, e) Verbot von nachteiligen Änderungen der Arbeitsbedingungen von Yogiyo-Fahrern und Verbot der Aufforderung, zu Woowa zu wechseln, und f) Verbot der Übertragung und Weitergabe von Daten.

Aktuell (28.12.2020 / 09:37 Uhr) notierten die Aktien der Delivery Hero SE im Xetra-Handel im Plus +6,10 EUR (+5,15 %) bei 124,55 EUR. Auch diese Aktie können Sie ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


Chart: Delivery Hero S.E. | Powered by GOYAX.de
KW 52/2020 | Brexiteinigung Top-Vorlage für näWo – Aurelius, Mutares, DIC, home24, Evotec u.a. meldeten…
DIV | DEFAMA, DIC Asset und Noratis – Drei Immobilienaktien für 2021 – mit Perspektive

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post

Menü