wrapper

5 Wochen Kursgewinne per Wochensaldo lassen vielleicht so manchen Anleger vorsichtiger werden oder auf günstigere Einstiege hoffen. Aber auch die 6. Woche schließt per Saldo im Plus. Fast unheimlich. Aber es ging langsamer.

Nachdem wir uns am Wochenende mit einem generellen Blick auf Aurelius/Mutares - gleich oder anders - beschäftigten und mal die Zeit genommen haben, uns über Wirecard bis zum KPMG-Bericht Gedanken zu machen, ging es am Montag los mit 13.170,18 Punkten, um sich danach gleich wieder leicht zu erholen. Was wird eigentlich mit der Comdirect-Übernahme bei einem Kurs weit über Angebotspreis? - eine berechtigte Frage, oder? Expedeon meldete am Montag einen Verkauf der Kernaktivitäten - unter HV-Vorbehalt - zum Doppelten der da noch aktuellen Kapitalisierung.Ein verpatzter Börsengang und jetzt sehr gute Zahlen: Teamviewer nähert sich langsam wieder dem Emissionspreis an - klar die Q3 Ergebnisse überzeugen. Sowieso ein Morgen der Werte aus der zweiten Reihe: JDC kann die Volkswagen Bank überzeugen - Versicherungskooperation über 5 Jahre, mindestens...

Publity ist schon ein besonderer Fall bei der Verquickung Hauptaktionär und CEO - und das gleich doppelt. Viele Fragen die nach Antworten rufen - wie bei NEXR. Dieses Wochende (!) folgt ein Interview mit dem Vorstand und Hauptaktionär - spannend - Augen aufhalten. Jedenfalls der DAX schloss leichter bei 13.198,37 Punkten, immerhin knapp 30 Punkte über Eröffnung. Richtiger Verkaufsdruck sieht anders aus.

die erfolgsgeheimnisse

HIER: Hypoport - Lübecker Fintech Holding mit Rekordumsatz. Was wird daraus werden? ANALYSE - JETZT KLAR UND DEUTLICH.

Am Dienstag startet der Markt mit 13.243,53 Punkten. Danach bröckeln die Kurse leicht ab, um dann wieder zu drehen Richtung Allzeithoch? Es gab am Dienstag eine Flut von Quartalsergebnissen, fast alle positiv, einige sogar sehr positiv: Evotec hebt erneut die Progniose fürs EBITDA an und liefert ansonsten punktgenau, 1&1 Drillisch innerhalb der Erwartungen, der Brillenhändler Fielmann steigert wieder mal seinen Absatz, bleibt innerhalb der Erwartungen und etwas aus dem Rahmen fällt Corestate, die sich gut vom Moody Waters-Kurseinbruch erholt haben, mit Zahlen, die "nur" auf das vierte Quartal vertrösten, bis dahin muss noch einiges an der Gewinnfront passieren, aber klar saisonales Geschäft. Erfolge ganz anderer Art gab es von ElringKlinger, die in Amerika einen Großauftrag akquirieren konnten und SNP, die einen Top-Kunden binden konnten, und so möglicherweise weiteres Futter für die bereits beeindruckende Aktienkurs-Performance lieferten. Es gab - wieder einmal - ein neues Jahreshoch bei 13.308,26, geschlossen hat der Markt bei 13.283,53 Punkten. Übrigens Steinhoff meldete keine besonderen Vorkommnisse auf der a.o. HV wg. Prüferwahl.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

HIER: Evotec - Never Ending Story - Shortpositionen steigen, sie fallen und dann steigen sie wieder. UND JETZT GAB ES TOLLE ZAHLEN PLUS PROGNOSEANHEBUNG. Was wird aus der Aktie? ANALYSE

Mittwoch startet mit 13.244,05 Punkten, danach ging es runter, als wieder mal das thema Strafzölle für Europa als Drohung diskutiert und wahrgenommen wurde. Unruhige Zeiten im Twitterzeitalter. Nachdem am Vortag Evotec trotz wirklich guter Zahlen schließlich sogar im Minus schloss, meinten wir "Jetzt reichts.". Deutsche Wohnen meldete vor Markteröffnung ein Rückkaufprogramm in Höhe von bis zu 750 Mio. EUR. Und es gab wieder Unternehmsnergebnisse: Sixt weiter auf Rekordkurs, Bechtle ebenfalls, Stemmer konnte sogar die Prognose anheben - durchaus eine Fülle guter Ergebnisse, wobei der Markt - sollte man sagen endlich? - etwas zurückging bis auf 13.230,07 Punkte.Am Mittwoch gab es auch ein spannendes Interview mit Lukas Spang mit zwei heißen Tips, in seinen Augen.

Am Donnerstag  geht's mit 13.198,33 Punkten los, es gibt eine Fülle von Unternehmenszahlen: Die kleine UMT hebt die Prognose an wegen eines neuen Kooperationspartners, Cancom liefert die erwartet guten Ergebnisse ab, die INDUS-Holding leidet unter Automotive, aber die anderen Segmente laufen sehr gut.Der Ex-DAX-Wert K+S muss weiter zurückrudern, halt ein sehr zyklsiches Geschäft mit oligopolistischen Mitspielern, die manchmal alles verderben können. Schlag auf Schlag kamen am Donnerstag Nachrichten: LANXESS - Probleme wegen Autokrise, Bechtle mit neuer Beteiligung, W+W Gruppe mit guten Zahlen, BioTest mit leichten Umsatzsteigerungen, Zooplus mit Wachstum auf Kosten des Gewinns - zu teuer erkauft? - um nur einige zu nennen - Rekord für das nwm: 27 Beiträge an einem Tag.

Wirecard glänzte wieder mal mit einer neuen Kooperation und überraschenderweise stieg die Aktie im generell schwachen Markt - wird die FT Geschichte langsam vergessen? Und Evotec versucht jetzt mit intensivierter Kapitalmarktkommunikation der Kursentwicklung gegenzusteuern.

Der Markt beendet den zweiten Tag in Folge leicht im Minus bei 13.180,23 Punken - China belastet, Unsicherheit über eine Einigung mit den USA. Das einzig Positive: Der Twitterer braucht den Erfolg mehr als die andere Seite für seine Wiederwahl.

Freitags eröffnet bei 13.198,33 Punkten, man wird etwas optimistischer, weil ein Trumpberater gestern nach Handelsschlussin Deutschland meinte, dass die Gespräche über den Phase 1-Vertrag mit China gut liefen. Am Deutschen Markt - natürlich immer im Schatten Amerikas - gab es wieder Zahlen: Stabilus, deren Geschäftsjahr zum 30.09. endet, hat mit einem starken Schlußquartal nochmal den Bogen geschafft, Softing - mit einer hoffnungsvollen Zukunftstechnologie, die gerade dem Embryostadium entwachsen ist - hat mit dem nornalen Geschäft brauchbare Zahlen geliefert und investiert sehr viel in Globomatix, Wirecard ist an solchen nachrichtenarmen Tagen immer wieder einen Hingucker wert, da man auch mal "über den Tellerrand" gucken kann. Vom Zeitpunkt her überraschend meldete Steinhoff ein erwartetes Desinvestment in Großbritannien - Preis und Bedingungen sind noch nicht bekannt. Evotec's Vorstandsvorsitzender kaufte die eigene Aktie - vertrauensfördernde Maßnahme - Insiderkauf.

Am Montag Morgen notierte der DAX bei Handelseröffnung im Frankfurter-Handel um 9:00 Uhr bei 13.170,18 Punkten und Ende der Woche bei 13.241,75 Punkten (XETRA-Schluss 17:45 Uhr). Wieder ein neuer Wochenendstand im absoluten Hoch - wenn auch weniger überzeugend höher als letzte Woche, der Markt tut sich zunehmend schwer mit neuen Höchstständen. Ob die 7. Woche auch klappen wird? Wenn Trump mitspielt schon, sonst...

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: DAX| Powered by GOYAX.de

 
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner