wrapper

Die Briten machen es spannend - Brexit-Deal-Abstimmung verschoben, Brexit soll verschoben werden, wenn Brüssel abnickt - imme rnoch keine Klarheit. Das hätte die Woche prägen können, aber der Markt wollte einfach steigen.

Montags morgens ging es bei 12.661,93 Punkten los und dann aufwärts. Wirecard bekämpfte die Unsicherheit und den Kurseinbruch vom Freitag mit dem einzig richtigen Schritt: Externe Überprüfung der Vorwürfe durch KPMG mit vollem Zugang.Auch die Lübecker Fintech-Schmiede Hypoport AG macht positiv von sich reden: Umsatz im Q3 entwickelt sich sehr positiv, der Aktienkurs gibt die hohen Wachstumsraten des Unternehmens wieder.Die eher unauffällige Sartorius traut sich was: 750 Mio. USD für LifeScience Geschäftsteile von Danaher.Und SAP profitiert von einem Vertrag mit Microsoft, das letzte von McDermott zu verantwortende quartal war sehr gut, mal schauen was die neuen bringen. Der Markt lief sehr gut und schloss bei 12.747,96 Punkten - schönes, weiteres Plus und niemand scheint sich über die abermalige Verschiebung der Brexit-Abstimmung im Unterhaus zu sorgen. Ob das so bleibt?

HIER: Evotec trotzt den Shorties und die guten Meldungen bringen den Kurs nach oben? Wohl eher nicht. ANALYSE

Dienstag stehen zwischen Eröffnungs- und Schlußkurs ganze 3 Punkte, ein Plus immerhin bei 12.754,69 Punkten am Abend. Triumphgefühle kamen bestimmt bei freenet auf - sunrise kniff und sagte die außerordentliche Generalversammlung ab, womit auch die UPC-Übernahme Geschichte ist. Ein Wert aus der dritten Reihe - mit einer Dividendenrendite von über 10% - stellte sich souverän und überzeugend dem Kapitalmarkt auf seinen ersten Capital Markets Day. Überzeugendes Konzept, überzeugende Manager, sehr interessanter Wert: MUTARES AG.Die Fuchs Petrolub kauft ein amerikanisches Unternehmen - passende Ergänzung des Produktportfolios,

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

 HIER: Freenet mit dem Kronjuwel Sunrise ohne UPC. Wie gehts mit dem angeschlagenen Management der Beteiligung weiter - wie reagiert die freenet-Aktie auf den Sieg? ANALYSE

Mittwoch Start: 12.702,92 Punkte. Das leichte Minus bei Markteröffnung erwieß sich als Fehlinformation - der Markt drehte, stieg fast bis auf Jahreshoch (12.819,22), um dann wieder zurückzukommen. Letztendlich schloß der Markt bei 12.798,34 Punkten - wieder im Plus, trotz Brexitenttäuschung, trotz .... Aber neben einer weiterhin fallenden Wirecard Aktie - angeschlagen durch die schwelenden Vorwürfe und Zweifel - setzten andere Unternehmen positive Zeichen: Encavis kann sich über eine erfolgreiche Tochtergesellschaft freuen, JDC sichert sich die Zusammenarbeit mit der comdirect, beziehungsweise mit der Commerzbank-Abteilung ehemals Comdirect und Rheinmetall kommt in Australien weiter voran. RIB Software macht wieder einen Add-on-Kauf und baut so weiter an seiner angestrebten Marktführerschaft.

Donnerstag steigt der DAX weiter - keiner weiß eigentlich warum, alle warten auf eine Konsolidierung, aber der Markt startet bei 12.860,63 Punkten kräftig höher als am Vortagesschluß. Und welche Nachrichten gibt`s? Wacker Chemie muss den Gürtel enger schnallen, aber das war ja nach der Prognosereduktion am 15.10. bereits erwartet worden.Puma liefert Rekordzahlen und auch die kleine FCR hat wieder mal ein Rekordquartal.Aixtron's Zahlen waren mit Spannung erwartet worden, aber enttäuschten den Markt - der Ausblick läßt hoffen, aber die Momentaufnahme war schlechter als erhofft, obwohl innerhalb der Prognose. TAKKT erwartet ein schwieriges 4. Quartal und reduziert entsprechend die Erwartungen. Grammer will expandieren - neues Joint Venture in China "in den letzten Verhandlungszügen".Und der Markt schließt auf XETRA bei 12.872,10 Punkten - gehts nur noch hoch?

die erfolgsgeheimnisse

Freitag gibt es die erwartete und eigentlich überfällige "Beruhigung" in der Kursentwicklung. Der Markt startet bei 12.886,42 Punkten und geht dann leicht ins Minus. Schockiert zeigte sich der Markt bei United Internet, die im Gleichklang mit ihrer Tochter 1&1 Drillisch die Prognose zurücknehmen musste: Ein Gutachter hat Telefonica Recht gegeben bezgl. der Netzpreisgestaltung und nun geht man davon aus, dass auch die weiteren Prüfungen zu Gunsten Telefonicas ausgehen werden: Des einen Freud, des anderen Leid. Die Leerverkaufspositionen auf Evotec sind in den letzten Wochen weiter gestiegen, der K;urs hakt und wir fragen uns: Wissen die mehr als wir? Die Cropenergies machte wiederum Freude mit einer wiederholten Prognoseanhebung: Ethanol läuft gerade richtig gut. SGL Carbon - wieder einmal - mit schlechten Nachrichten, Prognose noch weiter runter. 12.894,51 Punkte beim XETRA-Schluß, wieder im Plus geschlossen, ganz nah am Tageshoch. Nächste Woche wird spannend - geht es weiter hoch? Ohne Korrektur? Ist das nicht ungesund? Den Schlußpunkt der Woche setzt das nwm mit einer Wirecard Betrachtung: Was wird hängen bleiben?

Am Montag Morgen notierte der DAX bei Handelseröffnung im Frankfurter-Handel um 9:00 Uhr bei 12.661,93 Punkten und Ende der Woche bei 12.894,51 Punkten (XETRA-Schluss 17:45 Uhr).

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: DAX| Powered by GOYAX.de

 
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner