KATEK übernimmt amerikanischen Nextek

Post Views : 374

KATEK SE: KATEK unterzeichnet Kaufvertrag zur 100% Übernahme der amerikanischen Nextek und beschließt Kapitalerhöhung
KATEK SE
(ISIN:DE000A2TSQH7) und die Shareholder von Nextek, einem US-amerikanischen Anbieter von High-Tech und High Value-Electronics, haben ein Share Purchase Agreement zur Übernahme sämtlicher Anteile von Nextek unterzeichnet. KATEK erweitert damit seine Präsenz in Nordamerika um einen Standort in Alabama, USA. Gleichzeitig kündigt KATEK eine Kapitalerhöhung an, um die sich derzeit verstärkt bietenden Wachstumschancen gezielt nutzen zu können.

München, 29. November 2022 – Die KATEK SE hat mit den Eigentümern der Nextek Inc. in Madison, USA, einen Kaufvertrag zur Übernahme sämtlicher Anteile an dem US-amerikanischen Unternehmen abgeschlossen. Der Kaufvertrag beinhaltet die Übernahme von 100% der Anteile an Nextek. Die bereits zweite Transaktion in Nordamerika dieses Jahr, erst im August 2022 erfolgte die Übernahme der kanadischen SigmaPoint Technologies Inc., steht unter dem Vorbehalt der notwendigen behördlichen Zustimmungen, das Closing wird spätestens im ersten Quartal 2023 erwartet.

Die Akquisition erweitert dabei nicht nur KATEKs Standortpräsenz in Nordamerika, sondern verstärkt auch den Branchenzugang in den stark wachsenden Bereichen Homeland Security & Defense, Medizintechnik, Energy, Highend Industrial sowie den für KATEK neuen Bereich Aerospace. Nextek erzielte im letzten Geschäftsjahr mit ca. 170 Mitarbeitern einen profitablen Jahresumsatz von 37 Mio. USD. Nextek ist im Bereich hochkomplexer Produkte für kritische Einsatzbereiche in den Schwerpunkten Prototyping und Produktion kleiner bis mittlerer Stückzahlen erfolgreich.

Rainer Koppitz, CEO & Co-Founder der KATEK: „Damit ergänzt das neue Mitglied in der KATEK-Familie in idealer Weise die erst im August abgeschlossene Akquisition der kanadischen SigmaPoint als hochvolumigen Anbieter komplexer Elektroniken. Beide Unternehmen profitieren vom starken Reshoring-Trend in Nordamerika, der durch die aktuellen wirtschafts- und geopolitischen Spannungen derzeit massiv beschleunigt wird.“

Neben der Quick Turn Prototypenfertigung offeriert Nextek anspruchsvolle Fertigung von elektronischen Baugruppen, Komplettgerätebau (Box Built) sowie analytisches Engineering, Produkt Engineering und umfangreiche Testservices für namhafte Kunden aus dem High-Tech-Bereich.

Nextek unterstreicht den Anspruch an höchste Qualität neben der üblichen ISO 9001 durch Zertifizierungen im Bereich Luftfahrt (AS 9100D), Medizintechnik (ISO 13485) und Militärtechnik (ITAR). Die Fima verfügt über einzigartige Labormöglichkeiten zur Materialprüfung und Sicherstellung der in kritischen Einsatzbereichen erforderlichen Qualität. Damit ist Nextek ideal positioniert, um von den Wachstumstrends der belieferten Branchen zu profitieren.

Beide Seiten rechnen damit, dass die Realisierung erheblich vorhandener Synergien vor allen in den Bereichen Vertrieb und Supply Chain die bereits gute Profitabilität des Unternehmens noch weiter steigern wird. John Roberts, langjähriger CEO von Nextek mit sehr guten Branchenkenntnissen, wird mit seinem engagierten Management-Team den Standort unverändert weiterführen.

Das KATEK-Management beschloss zudem am 25. November eine Kapitalerhöhung, um die in der aktuellen Marktsituation außergewöhnlichen Wachstumschancen nutzen zu können. Konkret sollen im anorganischen Bereich die aktuell starken Marktanteilsgewinne in den Bereichen Solar/Renewables (YTD Umsatz plus 132%) und TeleCare (plus 170%) fortgeführt, sowie der Hochlauf der technologisch führenden AC-Whitelabel-Ladelösung ghost ONE der KATEK-Tochter eSystems befeuert werden. „Zudem“, so Dr. Johannes Fues, CFO der KATEK SE, „sieht KATEK im nächsten Jahr gute Chancen für weitere wertsteigernde Firmenzukäufe im Rahmen der erfolgreichen Akquisitionsstrategie, unter anderem zur Erweiterung der geographischen Präsenz in Nordamerika und Skandinavien.“

Aus diesem Grund hat der Vorstand der KATEK SE beschlossen, von dem bestehenden genehmigten Kapital 2021/I teilweise Gebrauch zu machen und das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von 13.241.880,00 EUR um bis zu 1.203.807,00 EUR auf bis zu 14.445.687,00 EUR durch Ausgabe von bis zu 1.203.807 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital in Höhe von 1,00 EUR je Aktie gegen Bareinlagen zu erhöhen.

Zur Zeichnung und Übernahme der neuen Aktien wurde ausschließlich die Hauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG, Frankfurt am Main, mit der Verpflichtung zugelassen, sie den Aktionären der Gesellschaft im Wege des mittelbaren Bezugsrechts zum Bezug anzubieten. Innerhalb der Bezugsfrist können die Aktionäre die neuen Aktien im Verhältnis 11:1 zu einem Bezugspreis in Höhe von 16,15 EUR beziehen. Das Bezugsangebot erfolgt prospektfrei. Hauck Aufhäuser Investment Banking agiert als Sole Bookrunner in der Transaktion.

Es ist beabsichtigt, dass die Hauptaktionärin PRIMEPULSE SE auf ihre sämtlichen Bezugsrechte verzichtet, damit diese Hauptaktionärstranche nach Ablauf der Bezugsfrist qualifizierten Investoren angeboten werden kann. Zudem sollen nicht von den Aktionären innerhalb der Bezugsfrist im Rahmen des Bezugsrechts bezogene neue Aktien im Rahmen eines Rump Placements zusammen mit der Hauptaktionärstranche qualifizierten Investoren mindestens zum Bezugspreis angeboten werden. Weiter ist beabsichtigt, dass sich die Hauptaktionärin dazu verpflichtet, im Rahmen des Rump Placements neue Aktien in dem Umfang zu zeichnen, wie nicht andere qualifizierte Investoren neue Aktien übernommen haben.

Katek Aktie | Powered by GOYAX.de
Adler Group – „durchfinanziert bis 2025“. Und das Vermietungsgeschäft läuft rund, aber…
MorphoSys paragon PNE – Klare Aussagen auf dem EKF2022 in Frankfurt. Zu drängenden Fragen.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post