HelloFresh: Profitables Wachstum hat oberste Priorität

Post Views : 307

HelloFresh SE erreicht im zweiten Quartal 2023 bislang höchstes bereinigtes EBITDA von €192 Millionen
Die HelloFresh SE („HelloFresh” oder die „Gesellschaft”) hat heute die Quartalszahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2023 bekannt gegeben. Die Gesellschaft erzielte ihr bisher höchstes bereinigtes EBITDA von €191,9 Millionen (Q2 2022: €145,9 Millionen), was in erster Linie auf eine anhaltend starke Steigerung des Deckungsbeitrags zurückzuführen ist. Operative Effizienzsteigerungen sowohl bei den Einkaufs- als auch bei den Produktionskosten führten zu einem sehr deutlichen Anstieg des Deckungsbeitrags um ca. drei Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr auf 28,4 % des Umsatzes im zweiten Quartal 2023 (Q2 2022: 25,6 %). Der Deckungsbeitrag der Gesellschaft hat sich in den letzten vier Quartalen in Folge im Vorjahresvergleich erhöht. Ein disziplinierter Ansatz bei den Marketingausgaben, bei dem ein Teil des Budgets in die für die Gesellschaft strategisch wichtige Herbstsaison verlagert wurde, hat das bereinigte EBITDA-Wachstum weiter erhöht.

Mit Blick auf das Umsatzwachstum erreichte HelloFresh im zweiten Quartal 2023 ca. €1,92 Milliarden, was einem währungsbereinigten Anstieg von ca. 1 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Eine starke durchschnittliche Bestellrate (AOR) von 4,1 (Q2 2022: 4,0) und ein gestiegener durchschnittlicher Bestellwert (AOV) von €63,6 (Q2 2022: €60,4; +8,4 % währungsbereinigter Anstieg) konnten einen Rückgang der aktiven Kundinnen und Kunden im Quartal mehr als ausgleichen. Die Gesellschaft geht davon aus, dass sich das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte 2023 wieder beschleunigen wird, was durch den Ausbau der Produktionskapazitäten für die Ready-to-Eat-Marke Factor und die Einführung einer Reihe von Produktverbesserungen sowie durch vergleichsweise günstigere Vergleichszeiträume unterstützt wird.

„Obwohl wir im zweiten Quartal 2023 mit einem insgesamt schwachen Verbraucherumfeld konfrontiert sind, konzentrieren wir uns weiterhin darauf, unseren Kundinnen und Kunden ein hervorragendes Produkt zu bieten. Wir haben kontinuierliche Fortschritte in Bezug auf Komfort, Auswahl und Flexibilität gemacht, und ich bin stolz auf unsere Teams, die alle besonders hart dafür gearbeitet haben”, sagt Dominik Richter, CEO und Mitgründer von HelloFresh. „Profitables Wachstum bleibt auch in 2024 unsere oberste Priorität, und wir werden dafür alle Chancen nutzen, die sich uns bieten. Wir freuen uns darauf, die Kapazitätsengpässe in unserem Ready-to-Eat-Geschäft zu beheben, was unserer Meinung nach zu einem weiteren signifikanten Wachstum in diesem Geschäftsfeld führen wird. Mit unserem breit gefächerten Markenportfolio in den begehrtesten Lebensmittelmärkten der Welt, unserer einzigartigen physischen und technologischen Infrastruktur und unseren weltweit führenden Fähigkeiten im Bereich Direct-to-Consumer sind wir gut positioniert, um die weltweit führende integrierte Food Solutions-Gruppe zu werden.”

Positiver Free Cash Flow und Anerkennung des starken Finanzprofils durch Ratingagentur

Der Free Cash Flow war sowohl im zweiten Quartal als auch im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2023 positiv und belief sich auf €38,0 Millionen im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2023 und €0,21 je verwässerter Aktie (erstes Halbjahr 2022: -9,6 Millionen Euro bzw. -0,05 Euro).

HelloFresh wurde kürzlich von S&P mit einem Investment-Grade-Rating von “BBB-” bewertet, was sein starkes Finanzprofil verdeutlicht.

HelloFresh: Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2023

Basierend auf den soliden Ergebnissen der Gesellschaft in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2023 präzisiert die Gesellschaft, wie am 19. Juli verkündet, ihre Prognose bezüglich des Konzernumsatzwachstums für das Geschäftsjahr 2023 auf währungsbereinigter Basis von bislang zwischen 2 % und 10 % auf nunmehr zwischen 2 % und 8 %. Basierend auf der besser als erwarteten Erhöhung des Deckungsbeitrags präzisiert die Gesellschaft auch ihre Prognose bezüglich des bereinigten EBITDA auf Konzernebene für das Geschäftsjahr 2023 von bislang zwischen €460 Millionen und €540 Millionen auf nunmehr zwischen €470 Millionen und €540 Millionen.


Chart: HelloFresh SE | Powered by GOYAX.de
APONTIS PHARMA bestätigt vorläufige Zahlen
Biotest: Umsatzerlöse wachsen

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten MDAX

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner