Freiverkehr | Bitcoin Group: Findet der Wahnsinn jetzt sein Ende? China verpasst der Kryptowährung einen Dämpfer.

Post Views : 122

NEWS05.09.2017 – Die Aktie der Bitcoin Group SE (ISIN: DE000A1TNV91) hat gestern einen Kurssprung hingelegt, der dafür sorgte dass allein auf Xetra 1,36 Mio. Aktien mit einem Handelsvolumen von 92,21 Mio. EUR gehandelt wurden. Bei gerade einmal insgesamt 5 Mio. vorhandenen Aktien, von denen nur 22,83% (Quelle: comdirect) im Streubesitz sind, sprich rund 1,14 Mio. Aktien, äußerst beachtlich.

Der Kurs legte dabei von 49,40 EUR (01.09.2017) um satte +59,92% zu. Die Bitcoin Group-Aktie schloss gestern bei 79 EUR, im Hoch stand sie gar bei 80,79 EUR. Damit performten die Anteilsscheine des Betreibers der Plattform Bitcoin.de seit dem 6 Monatstief Anfang Mai (8,50 EUR) ein Kursplus von +829,41%. Das entspricht eine Verneunfachung des Kurse innerhalb von vier Monaten.

Es interessierte Anleger hierzulande dabei offensichtlich auch nicht, dass China gestern mit dem Verbot der sogenannten Initial Coin Offerings (ICO) die Kryptowährungen wie dem Bitcoin einen vorläufigen Dämpfer verpassten. Der Bitcoin reagierte entsprechend mit einer Abwertung: Gegenüber dem Euro verlor der Bitcoin binnen 48 Stunden -4,30%: So lag der Preis um Mitternacht von Sonntag (02.09.2017) auf Montag (03.09.2017) noch bei rund 3.920 EUR je Bitcoin (Quelle: Bitcoin.de), während er 48 Stunden später bei 3.750 EUR je Bitcoin lag.

Das Verbot von ICOs begründete die chinesische Zentralbank damit, dass es sich um eine Art der illegalen öffentlichen Kapitalbeschaffung handelt, welche im Zusammenhang mit kriminellen Machenschaften wie Betrug und Schneeballsystemen stehen. ICOs funktionieren so, dass Unternehmen über diesen Weg Kapital einsammeln, indem sie über die Blockchain eine eigene Währung generieren und Investoren diese z.B. mittels Bitcoins erwerben. Anleger erhalten bei ICOs jedoch keine Aktien, sondern sogenannte Token, die an speziellen Krypto-Börsenplätze gehandelt werden können.

Bei der Bitcoin Group sieht es heute Morgen nach dem gestrigen starken Kursanstieg aber danach aus, dass die Rally nun vorerst beendet wird. Vorbörslich notiert das Papier bei Lang & Schwarz aktuell (05.09.2017 / 7:38 Uhr) bei 71 EUR und liegt damit -10,13% unter dem gestrigen Xetra-Schlusskurs.

Lesen Sie dazu auch:Hype oder Zukunft? Aktie der Bitcoin Group verzehnfacht sich in vier Monaten

 

Bitcoin Group SE
Chart: Bitcoin Group SE | Powered by GOYAX.de
 

Mit Material von Manager Magazin

Projektverschiebungen, Gewinnwarnung: Lloyd Fonds kann nicht (mehr) überzeugen
Prime Standard | SFC Energy meldet Vertriebspartnerschaft in den USA. Aktie klettert um über 20 Prozent.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Menü