wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin03.06.2020 - Die GK Software SE (ISIN: DE0007571424) vermeldet mit den heute vorgelegten Zahlen ein äußerst erfolgreiches erstes Quartal 2020. Der Umsatz erreichte 29,02 Mio. Euro und legte damit um 18,2 Prozent (2019 = 24,56 Mio. Euro) deutlich zu. Während das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen um 3,90 Mio. Euro auf nun 3,26 Mio. Euro gesteigert werden konnte, betrug das operative Ergebnis 1,06 Mio. Euro und damit 3,88 Mio. Euro mehr als im Vorjahr.

Der Vorstand sieht die Gesellschaft sowohl umsatz- als auch operativ ergebnisseitig auf dem Kurs zur Erfüllung der Mittelfristprognose 2020. Allerdings könnte durch die Covid-19-Krise das Umsatzwachstum besonders im Bereich des Neugeschäftes und hier vor allem bei den Lizenzeinräumungen wegen der vielfältigen Kontakt- und Reisebeschränkungen geringer als für die Mittelfristprognose für das Jahr 2020 benannt ausfallen. Der Vorstand erwartet aber nach dem bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres eine Steigerung der Umsätze und eine weitere signifikante Verbesserung der Ergebnisse. Diese Aussagen stehen unter dem erheblichen Vorbehalt der Schwierigkeit der Einschätzung der Dauer und Tiefe der Krise sowie ihren Folgen in den verschiedenen regionalen Märkten, in denen die Unternehmensgruppe tätig ist, so dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von dieser Einschätzung abweichen könnte.

Der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2019 wird nach der Freigabe durch den Aufsichtsrat in der ersten Juni-Woche veröffentlicht.

Aktuell (02.06.2020 / 17:26 Uhr) notieren die Aktien der GK Software AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +3,40 EUR (+5,74 %) bei 62,60 EUR.


Chart: GK Software SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007571424

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner