wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin04.03.2020 - Die BayWa AG (ISIN: DE0005194062) hat das Geschäftsjahr 2019 wie geplant mit einer deutlichen Ergebnisverbesserung abgeschlossen: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 9,3 Prozent auf 188,4 Mio. Euro (Vorjahr: 172,4 Mio. Euro). Auch im Umsatz legte der Konzern zu und erzielte mit 17,3 Mrd. Euro (Vorjahr: 16,6 Mrd. Euro) eine Zunahme von 3,8 Prozent. Der BayWa Konzern hat damit erstmals die Umsatzmarke von 17 Mrd. Euro überschritten.

Trotz schwieriger Bedingungen für das Agrargeschäft wie dem Handelsstreit zwischen den USA und China oder trockenheitsbedingten Einflüssen auf nationaler Ebene schaffte es der Konzern, seine Ziele für 2019 zu erreichen: "Dazu hat erneut die sehr gute Performance des Geschäftsfelds Regenerative Energien beigetragen", betonte der Vorstandsvorsitzende der BayWa AG, Klaus Josef Lutz. "Das unterstreicht einmal mehr die Bedeutung der diversifizierten Aufstellung der BayWa." ...und wie interessant das Thema "Nachhaltigkeit" ist und wieviel wichtiger es noch werden könnte. Hier bewies BayWa einen guten Riecher. Und der Tanker lenkt um. Rechtzeitig? Schnell genug? Mit genug Investitionen? Wann wird edr angekündigte Partner gefunden?

Dialog Semiconductor - Zahlen und Ausblick im Schatten Corona's

Softing mit guten Zahlen 2019 - mehr als angekündigt. Und Globalmatix...

Was heute wichtig werden könnte bei Dialog, Wirecard und ProSieben

Qiagen für 39,00 EUR - da wird wohl noch ein spannender Übernahmepoker folgen oder?

Wow HelloFresh zeigt das Wachstum plus Profitabilität Erreichen kein Widerspruch sind

Global Fashion Group liefert ab: Erstmals Break Even in einem Quartal

MDAX Dividendenkönige - Top Drei des nwm: Aareal, freenet und RTL

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST - HIER

.

BayWa sieht sich auch als Player im Bereich Nachhaltigkeit

So präsentierte man sich im Februar jedenfalls bei einer Veranstaltung in der Bayerischen Börse - neben STEICO, Wolftank-Adisa und anderen. Interessante Positionierung mit Phantasie für eine eventuelle Abspaltung oder Teilbörsengang oder oder... Jedenfalls mit dem Funken Phantasie, der der eher "langweiligen" BayWa gut tun kann und gut tut. Und nicht zu vergessen das Desinvestment im Immobilienbereich und die geplanten Strukturverbesserungen im Handel - hier könnte einiges an relativ unproduktiven Mitteln freiwerden für Zukunftsprojekte oder margenstärkeren Einsatz - Zusatzphantasie!

Und immer noch kein Partner gefunden

Am 28.11.teilte man mit in "Endverhandlungen" zu sein: "befindet sich in Endverhandlungen über die Aufnahme eines neuen Gesellschafters bei der BayWa r.e. renewable energy GmbH, einer bislang 100%-igen Tochtergesellschaft der BayWa AG. Die BayWa AG hat ein Bieterverfahren durchgeführt und mehrere attraktive Angebote von Investoren erhalten, die sich mit ca. 49% an der BayWa r.e. renewable energy GmbH als Gesellschafter beteiligen möchten. Der Vorstand der BayWa AG geht davon aus, das Bieterverfahren kurzfristig zu einer Bewertung abschließen zu können, die über den ursprünglichen Erwartungen der Gesellschaft liegt. Die Aufnahme des neuen Investors soll im Rahmen einer Kapitalerhöhung erfolgen."

banner gold cube

Und bis jetzt gab es noch kein Ergebnis- vielleicht will man zuviel: Kontrolle behalten, Geld für weitere Expansion und einen jasagenden Mitgesellschafter. Jedenfalls verliert man langsam an Momentum durch diesen langgezogenen Verhandlungsmarathon.  Eine schnell zu behebnede offene Flanke für das Management. Um auch hier "richtig durchstarten zu können", wie auch auf dem 1.FIT angekündigt.

Aktuell (04.03.2020 / 08:00 Uhr) notieren die Aktien der BayWa AG im Münchener-Handel  im Plus bei 28,40 EUR.


Chart: BayWa AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005194062

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner