wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin30.10.2019 - Die von Deutsche Fachmarkt AG (ISIN: DE000A13SUL5) beantragte Baugenehmigung für eine umfassende Modernisierung des Einkaufszentrums Radeberg ist erteilt worden. Der Umbau kann somit planmäßig im Februar 2020 beginnen. Die Wiedereröffnung ist für November 2020 vorgesehen. Insgesamt wird DEFAMA knapp 9 Mio. Euro in die Revitalisierung des Einkaufszentrums Radeberg investieren. Den Bauantrag hatte DEFAMA bereits vor mehr als einem Jahr gestellt.

Parallel zu den Umbau-Vorbereitungen wurden in den letzten Wochen im Umfeld der Expo Real erste Gespräche mit potenziellen Käufern geführt. Das positive Feedback bestärkt DEFAMA in der Einschätzung, dass bei einer Veräußerung ein Sonderertrag im hohen einstelligen Millionenbereich möglich ist. Aufgrund der erteilten Baugenehmigung können nunmehr konkrete Verhandlungen über einen Verkauf als „Forward Deal" aufgenommen werden. DIE SPANNENDE GESCHICHTE DAHINTER WURDE JA BEREITS AUSFÜHRLICH DISKUTIERT - jetzt gibt es endlich den positiven Schlusspunkt. Hauptsache.

Gestern gab es auch Zahlen - GUT

In den ersten neun Monaten 2019 erzielte die bei einem Umsatz von 8,13 (Vj. 6,41) Mio. EUR ein Ergeb­nis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 4,94 (3,98) Mio. EUR. Dabei wurde ein Ergebnis vor Steuern von 1,89 (1,67) Mio. EUR erwirtschaftet. Das Nettoergebnis betrug 1,42 (1,31) Mio. EUR. Dies entspricht einem Gewinn von 0,36 (0,37) EUR je Aktie. Die Funds From Operations (FFO) erreichten 3,25 (2,66) Mio. EUR entsprechend 0,83 (0,75) EUR je Aktie und erhöhten sich somit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 22%. FORTSETZUNG.

Aktuell (30.10.2019 / 08:05 Uhr) notieren die Aktien der DEFAMA im Frankfurter-Handel unverändert bei 15,60 EUR.

 


Chart: Deutsche Fachmarkt AG | Powered by GOYAX.de

banner gold cube

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A13SUL5

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner