wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin10.09.2019 - Die bet-at-home AG (ISIN DE000A0DNAY5) muss im Rahmen einer Steurprüfung für ihre österreichische Tochter mehr Steuern zahlen. Die bet-at-home.com AG erwartet auf Grund einer heutigen Besprechung der bet-at-home.com Entertainment GmbH mit den Steuerbehörden der Republik Österreich im Rahmen einer laufenden Betriebsprüfung von der bet-at-home.com Entertainment GmbH zu leistende Körperschaftssteuernachzahlungen für die Veranlagungszeiträume 2013 bis 2018 in Höhe von voraussichtlich EUR 11,9 Mio. Hintergrund ist, dass zwischen der bet-at-home.com Entertainment GmbH und den nachgeordneten Konzerngesellschaften die vereinbarte Konzernverrechnung entgegen der bisherigen langjährigen Praxis von den Steuerbehörden nicht mehr in der bisherigen Höhe anerkannt wird.

Ausgehend von der geänderten Konzernverrechnung sind bezogen auf das Jahr 2019 steuerliche Mehrbelastungen von voraussichtlich EUR 5,5 Mio. Körperschaftssteuern zu erwarten, die von der bet-at-home.com Entertainment GmbH zu tragen sind. Dem stehen voraussichtlich verminderte Steuerlasten in Malta gegenüber, so dass die Mehrbelastung im Konzern lediglich bis zu EUR 5 Mio. erreichen dürfte.

Rund 5 Mio mehr Steuern sind bestimmt nicht schön, aber sollten keinen wesentlichen Einfluß auf die weitere Entwicklung haben. Aktien-Analyse der bet-athome AG - am 10.09. aktualisiert.

Bet-at-home Konzern

Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit mehr als 5,1 Millionen registrierten Kunden zählt das an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Unternehmen mit seinen Tochtergesellschaften zu den erfolgreichsten Glücksspielanbietern Europas. Das vielfältige Angebot auf www.bet-at-home.com umfasst Sportwetten, Poker, Casino, Games und Virtual Sports. bet-at-home.com verfügt über Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Malta und Gibraltar. Zum Stichtag 30.06.2019 trugen 290 Mitarbeiter zur erfolgreichen Entwicklung des Konzerns bei. Über seine maltesischen Gesellschaften hält der Konzern Online-Sportwetten- und Glücksspiellizenzen. Die Lizenzen berechtigten das Unternehmen jeweils zur Veranstaltung und zum Vertrieb von Online-Sportwetten und Online-Casinos. Seit 2009 ist die bet-at-home.com AG Teil der Betclic Everest SAS Group, einer führenden französischen Gruppe im Bereich Online-Gaming und Sportwetten.

Aktuell (10.09.2019 / 08:04 Uhr) notierten die Aktien der bet-at-home AG im Xetra-Handelbeim Handelsschluss gestern um 17:35 Uhr im Plus bei 53,40 EUR.


bet-at-home AG | Powered by GOYAX.de
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0DNAY5

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de