wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin09.09.2019 - Aus einer Presseerklärung des Umweltministeriums von Nordrhein-Westfalen: "Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hat die Besitzer von Diesel-Pkw und leichten Nutzfahrzeugen ermutigt, von den neuen Möglichkeiten zur Hardware-Nachrüstung ihrer Fahrzeuge Gebrauch zu machen. "Die Hardware-Nachrüstung muss jetzt Fahrt aufnehmen, nachdem für viele Euro 5-Dieselfahrzeuge nun die Möglichkeit zur Hardware-Nachrüstung besteht. Wenn die Umrüstungen jetzt konsequent von Pkw- und Nutzfahrzeugbesitzern nachgefragt werden, trägt dies rasch zur Verbesserung der Luftqualität bei, hilft Wertverluste und Fahrverbote zu vermeiden und sichert vor allem den Gesundheitsschutz", sagte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser.

In den zurückliegenden Monaten hatte sich die Ministerin in Gesprächen mit den auch in Nordrhein-Westfalen ansässigen Anbietern von Nachrüsttechnik davon überzeugt, dass es funktionierende Systeme gibt. In den vergangenen Wochen wurden vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) jetzt die Zulassungen für Nachrüstsysteme für Euro-5-Dieselmotoren für Volvo- und Mercedes-Pkw sowie für mehr als 60 Fahrzeugmodelle des VW-Konzerns erteilt. Auch für leichte Nutzfahrzeuge - also die klassischen Handwerkerfahrzeuge - hat das KBA Nachrüstsysteme zugelassen, die bei Mercedes Sprintern, VW Transportern T5 sowie VW Craftern mit Schadstoffklasse Euro 5 zum Einsatz kommen können."

Kann man sich eine bessere Werbung wünschen? Baumot scheint die Welle zu reiten.

Nach den guten Nachrichten der Dieselnachrüstungstechnologie der Baumot Gruppe und dem einzigen Manko: "Wie finanziert Baumot nun den erhofften Auftragsboom?" Gab es nun vor wenigen Stunden die pragmatische und schnelle Lösung: Der Vorstand der Baumot Group AG (ISIN: DE000A2G8Y89) hat heute eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts durchzuführen. . Die Baumot Group AG wird so kurzfristig wohl 4,36 Mio EUR erzielen.

Und was sollen jetzt die Anleger tun? Sensationell wenn es der kleinen Baumot gelingt Nachrüstungen zu entwickeln und zuzulassen, die angeblich zu aufwendig seien laut den großen Konzernen. Jetzt hat man auch die Vorfinanzierung dieser Produkte hinbekommt, dass könnte etwas werden. Baumot als Profiteur der Dieselkrise. Findiger Ingenieurgeist kann im Mittelstand! Aktien-Analyse der Baumot AG - am 09.09. aktualisiert.

Und neben Daimler und VW`s Fördergeldern gibt es ja noch

Zusätzlich zu den großräumigen Förderregionen werden nach Meinung einer VW-klageführenden Anwaltskanzlei Hardwarenachrüstungen im gerichtlichen Einzelverfahren, unabhängig des Wohnortes des Halters, möglich. Für 430.000 Dieselkläger der VW-Musterfeststellungsklage ist dies ein Weg alternativ zur Musterfeststellungsklage im Einzelverfahren ihr Fahrzeug kostenneutral mit einer Hardwarenachrüstung auszustatten und die Fahrzeuge ohne Einschränkungen und Wertverlust weiter zu betreiben.

Neben der für über 60 Fahrzeugmodelle aus dem Volkswagenkonzern vorliegenden Allgemeinen Betriebserlaubnis wird Baumot in den kommenden Tagen außerdem noch die entsprechende Genehmigung des Kraftfahrtbundesamtes für verschiedene Mercedes-Modelle beantragen. Ein entsprechender Test beim TÜV läuft bereits

Das letzte Wort der Ministerin:

""Nachrüstunternehmen haben praktikable Lösungen entwickelt, obwohl die Automobilindustrie sich lange mit Händen und Füßen gegen die Hardware-Nachrüstungen gewehrt hat. Jetzt aber ist die Branche gefordert, die Fahrzeughalter zu unterstützen, damit wir beides erreichen - die Mobilität für jeden sicher zu stellen und zugleich die Luft in den Städten zu verbessern. Zudem erhalten Verbraucher damit die Sicherheit, dass sie ihr Auto weiterhin nutzen können", sagte Heinen-Esser, Umweltministerin NRW am 8.09.2019. Bei solchen Minstern braucht es kein Marketingbudget bei Baumot.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Aktuell (09.09.2019 / 13:59 Uhr) notieren die Aktien der Baumot AG im Frankfurter-Handel im leichten Plus bei 2,37 EUR.


Baumot | Powered by GOYAX.de
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2G8Y89

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de