wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin27.05.2019 - Die Godewind Immobilien AG(ISIN: DE000A2G8XX3), eine auf deutsche Büroimmobilien spezialisierte Gesellschaft, kann bereits kurz nach dem ersten signifikanten Vermietungserfolg einen weiteren Meilenstein bei der Leerstandsreduktion im Büroimmobilienportfolio vermelden.

Bereits wenige Monate nach dem Kauf des Bürokomplex sunsquare in Kirchheim bei München schloss Godewind nun mit einem mittelständischen Lösungsanbieter für die Transportindustrie einen 10-jährigen Mietvertrag über 3.042 m² Büro- und 116 m² Lagerfläche im sunsquare zu attraktiven Marktmieten ab. Mietbeginn ist der 1. Dezember dieses Jahres. Dank der sehr guten Verhandlungen des Asset-Management-Teams von Godewind werden sich die Objektkennzahlen durch diesen Neuvertrag sehr positiv verändern. Die kontrahierte Jahresnettokaltmiete des Objekts wird durch diesen Abschluss um rund 60 Prozent auf EUR 1,3 Mio. gesteigert. Die Leerstandsquote des sunsquare fällt von rund 64 % zu Jahresbeginn auf noch etwa 48 Prozent. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) erhöht sich nun auf 5,8 Jahre nach zuvor 3,4 Jahren. Diese Parameter werden die Bewertung des sunsquare und damit des Gesamtportfolios zum 30. Juni 2019 positiv beeinflussen.

Der Segen liegt im Einkauf...

Durch fortgesetztes aktives Asset Management werden kurzfristig weitere Erfolge bei der Reduzierung des strategisch eingekauften Leerstands des Gesamtportfolios von ursprünglich 28 Prozent angestrebt. Dieser Leerstand wurde kürzlich durch die Vermietung im Frankfurt Airport Center auf rund 26 Prozent reduziert. Durch die Neuvermietungen im sunsquare wird sich dieser nun auf rund 25 Prozent verringern. Inklusive der jüngsten Akquisition City Gate Tower in Frankfurt beträgt der Leerstand im Portfolio aktuell noch etwa 24 Prozent. Dieser noch verbleibende Leerstand bietet ein herausragendes Wachstumspotenzial, mit dessen Hilfe der Net Asset Value (NAV) von Godewind mittelfristig signifikant gesteigert werden soll. Die aktuellen Vermietungserfolge sind ein weiterer Meilenstein bei der Umsetzung der Value-Add/Manage-2-Core-Strategie von Godewind. Sie belegen die Fähigkeit des Unternehmes, das Wachstumspotenzial des Büroimmobilienportfolios zügig zu heben.

"Nachdem wir das sunsquare zum Ende des Jahres 2018 übernehmen konnten, freuen wir uns, auch für diesen Bürokomplex bereits nach kurzer Zeit eine bonitätsstarke und langfristige Mieterin gefunden zu haben", erklärt Stavros Efremidis, CEO von Godewind. "Auch hier haben wir innerhalb kürzester Zeit eine signifikante Reduzierung des Leerstands erzielt. Dank unseres eigenen aktiven Asset Managements haben wir auch dieses Objekt erfolgreich repositioniert. Dies erlaubt uns, auch zukünftig von der anhaltend hohen Nachfrage nach Büroflächen an unseren Standorten zu profitieren."

Objekt?

Das sunsquare liegt direkt an der S-Bahn Station in Kirchheim bei München und verfügt über eine Gesamtfläche von rund 19.490 m² und eine Bürofläche von 16.845 m² sowie 644 PKW-Stellplätze. Neben der attraktiven verkehrstechnischen Lage verfügt der Bürokomplex über ein Erweiterungspotenzial von rund 15.500 m².

Letztens überraschte die Gesellschaft mit der Ankündigung eines Aktien-Rückkaufprogramms.

Etwas ungewöhnlich, wenn man bedenkt, wie kurz erst die Börsengeschichte der Gesellschaft ist. Andererseits enttäuscht offensichtlich das aktuelle Kursniveau sowohl die Aktionäre, als auch die Gesellschaft, weit entfernt vom Emissionspreis von 4,00 EUR. Letztlich muss das von WCM nach der Übernahme durch die TLG zu Godewind gewechselte Management beweisen, dass hohe Verlustvorträge plus Erfahrung plus Geld aus dem Börsengang zu einer Erfolgsstory werden können.Das derzeitige Kursniveau zeigt, dass der Markt zumindest zweifelt.

Aktuell (27.05.2019 / 10.18 Uhr) notieren die Aktien der Godewind Immobilien AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,07 EUR (+1,90 %) bei 3,75 EUR. Man nähert sich zumindest dem alten emissionspreis von 4,00 EUR an. Vielleicht wird aj noch was draus - für die Aktionäre die damals eingestiegen sind.


Godewind Immobilien AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2G8XX3

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de