CEWE: Starke Umsatz- und Ergebnisentwicklung in 2022

Post Views : 367

CEWE Stiftung & Co. KGaA
CEWE: Starke Umsatz- und Ergebnisentwicklung in 2022
Die CEWE Stiftung & Co. KGaA (ISIN: DE 0005403901) hat das Geschäftsjahr 2022 nach vorläufigen, noch nicht testierten Zahlen mit einem deutlich gestiegenen Umsatz und einem stärkeren Ergebnis abgeschlossen als im Vorjahr: Der Umsatz legt danach mit +7,0% um 48,2 Mio. Euro auf 741,0 Mio. Euro zu und übertrifft damit die für 2022 geplante Zielsetzung von 680 bis 740 Mio. Euro (2021: 692,8 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) steigt auf 75,6 Mio. Euro und erreicht einen Wert klar in der oberen Hälfte der für 2022 geplanten Zielbandbreite von 65 bis 80 Mio. Euro (EBIT 2021: 72,2 Mio. Euro). „Das kräftige Wachstum und das starke Ergebnis 2022 sind eine eindrucksvolle Leistung des gesamten CEWE-Teams. Sämtliche Unternehmensbereiche haben die besonderen Herausforderungen des Jahres 2022 erstklassig gemanagt, die Auswirkungen der Inflation hervorragend kompensiert und den reibungslosen Ablauf aller Lieferketten entlang des gesamten Wertschöpfungsprozesses permanent sichergestellt. Allein seit 2015 haben wir den Umsatz um mehr als ein Drittel gesteigert, das EBIT mehr als verdoppelt und somit die Margenqualität klar verbessert“, so Dr. Olaf Holzkämper, CFO der CEWE Stiftung & Co. KGaA.

Kräftiges Wachstum im vierten Quartal

Die traditionelle Saisonspitze im vierten Quartal 2022 hat mehr als 100% des Jahresergebnisses beigetragen:  Der Umsatz legte im Vergleich um 7,0 Prozent auf 318,7 Mio. Euro zu (Q4 2021: 297,8 Mio. Euro) und das EBIT um 6,8% auf 77,0 Mio. Euro (EBIT Q4 2021: 72,1 Mio. Euro). Dabei profitiert CEWE weiter stark von seiner frühzeitigen Transformation in ein digitales Geschäftsmodell:  Sowohl der Trend zum Fotografieren mit dem Smartphone sowie einfach online oder mobil über Apps bestellbare Fotoprodukte treiben das Wachstum. Gleichzeitig bildet die flächendeckende Struktur von anerkannten Handelspartnern eine solide Basis für einen kundennahen Service.

Neue Fotoprodukte bereichern das Weihnachtsgeschäft

Auch 2022 präsentierte CEWE pünktlich zum Weihnachtsfest erneut viele Innovationen rund um persönliche Foto-Geschenke, wie z.B. den neuen XXL-Adventskalender mit Tony’s Chocolonely, den Foto-Adventskalender mit Poster-Collage, den Tischkalender „Nature“ aus 100% recyceltem Papier oder den TIPA-prämierten, personalisierten Schuber für das CEWE FOTOBUCH XL. Auch dadurch hat das CEWE FOTOBUCH 2022 mit einem Plus von 3,6% auf eine Absatzmenge von 5,85 Mio. Exemplaren erfreulich zugelegt (2021: 5,65 Mio. Exemplare). Ebenso stieg die Gesamtanzahl an Fotos über alle Produkte mit 2,28 Mrd. Stück im Berichtsjahr um 4,4% an (2021: 2,18 Mrd. Fotos). Die Corona-Normalisierung mit der Rückkehr von v.a. internationalen Urlaubsreisen, Veranstaltungen, Feiern und Festen hat 2022 bei Konsumenten zu vielen neuen Fotos geführt. „Durch eine starke Leistung aller Mitarbeitenden in der CEWE-Gruppe haben wir die Steigerung der Reiseaktivität unserer Kundinnen und Kunden auch in ein gutes Geschäft für CEWE umgewandelt. Unsere hohe Innovationsdynamik, die nachhaltige Qualität unserer Produkte und die endkundenzentrierte Markenkommunikation spielen dabei eine Schlüsselrolle.  Besonders freut uns, dass dadurch die Kundenzufriedenheit im Jahr 2022 noch einmal im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gestiegen ist“, erläutert Marketing-Vorstand Thomas Mehls.

Auch Kommerzieller Online-Druck und Einzelhandel mit profitablem Wachstum

Sowohl das Geschäftsfeld Kommerzieller Online-Druck als auch der Einzelhandel haben nach vorläufigen Berechnungen das Geschäftsjahr 2022 mit einem erneut profitableren Wachstum abgeschlossen. Dazu trugen die optimierte Produktions- und Kostenstruktur im Kommerziellen Online-Druck und die verbesserte Filialstruktur im Einzelhandel bei.

Gesamtjahr 2022 im Vorjahres- und Zielvergleich (vorläufige Zahlen)

CEWE-Gruppe Einheit Ist 2021 Ziel 2022 Ist 2022
Fotos Mrd. Stck. 2,182 2,0 bis 2,3 2,278
CEWE FOTOBUCH Mio. Stck. 5,65 5,4 bis 5,8 5,84
Umsatz Mio. Euro 692,8 680 bis 740 741,0
EBIT Mio. Euro 72,2 65 bis 80 75,6

Das EBIT 2022 enthält sogar einen negativen Effekt von -0,4 Mio. Euro aus der nun finalisierten Kaufpreisallokation der Hertz Systemtechnik GmbH. CEWE hatte den Systemlieferanten der CEWE Fotostation im Mai 2022 übernommen.

Viertes Quartal 2022 (vorläufige Zahlen)

CEWE-Gruppe Einheit Q4-2021 Q4-2022 Abw. % Abw. abs.
Fotos Mrd. Stck. 0,832 0,884 +6,2% +0,052
CEWE FOTOBUCH Mio. Stck. 2,33 2,45 +5,2% +0,12
Umsatz Mio. Euro 297,8 318,7 +7,0% +21,0
EBIT Mio. Euro 72,1 77,0 +6,8% +4,9

Prozentabweichungen sind grundsätzlich mit den exakten Werten berechnet.


Chart: CEWE Stiftung & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
ALBIS Leasing: Neugeschäft mit € 100 Mio. im Plan
Aktien KW 6 seitwärts. Inflationsgespenst an/aus. Nel, Teamviewer, Bechtle, Steinhoff, Heidelberger Druck, MuM, Nordex, Encavis, va-Q-tec, Wolftank-Adisa, Washtec, Eyemaxx,…

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner