Anzeige

Börsen-Woche KW 17 | Schicksalswoche? Wirecard, Evotec, Corestate, BioNTech und andere mit …

Post Views : 0

Würde die Woche wie die Vorwoche – weiter nach oben? Nein. – Wichtig schien der 22.04., Wirecards mögliches Schicksaldatum, aber es gab auch noch einige andere Überraschungen in dieser Woche, die die Kurse bewegen sollte.

Das Wochenende begann mit dem WOCHENRÜCKBLICK und einem Resumee unserer Reihe über Aktien in Crash-Zeiten, die Zwischenergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen: MuM, DataGroup und MBB – Lukas Spang lag bisher richtig mit seinen Empfehlungen und mit Wirecard, Encavis und Evotec – war das nwm auch nicht so übel. Die Späteinsteigerwerte PNE, SBF und Dic Asset – Michael C. Kissig eine Woche später eingestiegen, besser als die Indizes. Das Wochenende war Grund für eine ausführliche Würdigung Wirecards – Morgan Stanley’s ADE beendete eine tolle (Vor-)Woche.

Montag begann die neue Börsenwoche zuerst in grün mit 10.704,35 Punkten, sackte ab bis auf 10.444,45 um dann doch noch im grünen Bereich zu schließen bei 10.675,90 Punkten: Dazwischen eine Posse, wenn alte Männer streiten: Rhön Klinikum – der Streit eskaliert.  Eine neue Kooperation mit VISA plus Bestätigung: Wirecard – VISA da und DHL bestätigt Wirecards Aussagen. Ein Update von der Niederländischen Holding: Steinhoff muss kämpfen – wie zu erwarten, Und etwas überraschend mit einem positiven Ausblick für 2020: Aves One mit Rekorden in 2019 und guten Aussichten auch für 2020

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google-300-250)}

Dienstag gings wieder “den Bach runter” – Bester DAX-Wert war Wirecard vor Götterdämmerung Mittwoch mit der Ouvertüre Adyen’s Q1 Zahlen und Susanne Steidl. Die Stemmer wurde vorsichtigerund die Cropenergies will die Dividende für 2019 verdoppeln auf 0,30 EUR. An die Zukunft denkt auch AKASOL – baut weiter die Gigafactory aus mit einem Großauftrag an Maschinenbauer. Die Mensch und Maschine AG, eine unserer Aktien in Crash-Zeiten, legte gute Zahlen vor, und ein weiterer Wert für Crash-Zeiten,die Encavis, meldete ein Geschäft. Ansonsten alles ROT geprägt – nach der Eröffnung bei 10.519,44 Punkten ging’s runter bis zum Schluss auf 10.249,85 Punkte im DAX-XETRA-Handel.

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

DIE REIHE

MuM, DataGroup und MBB – Werte denen Lukas Spang einiges zutraut – TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard – Werte denen Wir einiges zutrauen – TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

SBF, DIC Asset und PNE – Werte denen Michael C. Kissig einiges zutraut – TEIL 3 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

10.370,25 Punkte, so ging es am Mittwoch los und am Ende schloss der Markt bei 10.415,03 Punkten. ABER DER TAG WAR EIN EINZIGER KRIMI für alle Wirecard interessierten, der sich erst um 21:03 Uhr auflöste – mit einer verschiebung des erwarteten KPMG-Berichts auf den 27.04.2020. so war der letzte Artikel des Tages: Wirecard muss KPMG-Bericht verschieben auf den 27.04.2020 – Keine Feststellungen bisher, die FT-Vorwürfe bestätigen würden, aber man brauche Zeit. Vorher war uns etwas aufgefallen:Singapur ist jedenfalls kein Lizenzproblem für Wirecard – nachweislich Regierungsseite. Eine Nachricht, die auf den zweiten Blick gut wurde: Evotec erhält alle Rechte an Betazellenforschung – Sanofi steigt aus. Und zu kurzzeitig fast 60% Tasgesplus führte:BioNTech startet mit 200 Probanden Tests für Corona-Impfstoff, Paul-Ehrlich-Institut nickt ab.

Dieser Mann scheut keinen Aufwand, damit Sie ab heute ein Leben frei von der Angst vor Krebs beginnen können. In einer hochbrisanten Dokumentation enthüllt er die Wahrheit wie es Ihnen gelingt, so zu leben, dass Krebs gar nicht erst entsteht.

Donnerstag: 10.437,38 Punkte zur Eröffnung. Erholungstendenz fortgesetzt. Bei ruhigem Handel ging es bis auf 10.213,79 Punkte hoch. Zwischendurch: Ein  EXCLUSIVINTERVIEW MIT DEM CEO VON NORTHERN DATA – spannende Erfolgsstory mit Charme. Grund für eine Anteilsaufstockung von Mediaset (Berlusconis Firma) war möglicherweise die Schwäche der Aktie: ProSieben streicht Dividende und wagt keine Prognose Kräftig – bis zu 25% – runter ging es für Corestate mit Dividenden und Prognosestreichung – erschreckend wie schnell sich die Lage geändert haben muss… Während die Software AG liefert solides Q1 – Prognose reduziert aber weiterhin eine “sichere Bank” in Corona-Zeiten Die ADVA ist solide aufgestellt – Cloud geht immer? Und Grund für einen Höhenflug gab es bei Wirecard nach dem Mittwochskrimi: Am Abend bei 140,00 EUR – WIRECARD wie entfesselt

Freitag: Weiter konsolidieren – Bärenmarkt oder Bullenmarkt – alles unentschlossen, freitags mit rotem Vorzeichen: Eröffnung bei 10.299,31 Punkten, Erholungstendenzen und dann wieder zurück, aber noch oberhalb der Eröffnung: 10.336,09 Punkte am Ende des XETRA-Handels. BioNTech oder BB Biotech – wer hat am Ende die Nase vorne? Q1-Zahlen gegen US-Start der Humantests.  Ein spannender Vergleich für gänzlich unterschiedliche Anlegermentalitäten. Und bei den beiden Shortkönigen Deutschlands gab es interessantes zu beobachten: Wirecard und Evotec – Morgan Stanley’s Handeln zeigt interessante Parallelen.

Ansonsten eine Flut von Corona-bedingten Meldungen: Salzgitter erwartet dreistelligen Millioneverlust in 2020, die Adler Modemärkte können erste Geschäfte wieder öffnen und Uniper scheint keine Corona Folgen zu spüren – zumindest nicht in der Bilanz.

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

EXCLUSIVINTERVIEW MIT DEM CEO VON NORTHERN DATA – spannende Erfolgsstory mit Charme

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_03)}

UNSERE NEUE REIHE:

MuM, DataGroup und MBB – Werte denen Lukas Spang einiges zutraut – TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard – Werte denen Wir einiges zutrauen – TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

SBF, DIC Asset und PNE – Werte denen Michael C. Kissig einiges zutraut – TEIL 3 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Am Montag Morgen notierte der DAX bei Handelseröffnung im Frankfurter-Handel um 9:00 Uhr bei 10.704,35  Punkten und schloss Ende der Woche bei 10.336,09  Punkten (XETRA-Schluss 17:45 Uhr).

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: DAX| Powered by
GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
 
 
TecDAX | Wirecard: Shortstand deutet Vorsicht an – 870.000 weniger! Erst der Anfang?
TecDAX | Wirecard: Amex-Bestätigung, Ausrufezeichen in einer Woche mit einigen Wendungen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post

Menü