Börsen-Woche KW 14 | BÄRENWOCHE? Shopapotheke, BioNTech, Moderna Krisengewinner – Wirecard und Evotec kaum berührt – Andere zittern

Post Views : 770

Die Woche war eine weitere im Schatten Coronas und der Rezessionsängste, die mal mehr, mal weniger stark aufflammten – mit entsprechenden Kursausschlägen. Am Ende ROT, aber die HOFFNUNG keimt auf – bei Wirecard…

Am Wochenende gab es vieles zu bedenken – Evotec wurde am Freitag von zwei Analysten mit hohen Kurszielen unterstützt, Wirecards Shortstand zeigte sich am Freitag Abend endlich mal wieder stark reduziert. Nach einer Woche der Auf- und Abschläge für viele Werte hofften wir für diese beiden Werte (Wirecard+Evotec) am Montag Morgen auf positive Kursimpulse

Weitere inetressante Situationen am Montag – während der Handel bei 9.725,88 Punkten startete, abtauchte und dann bei erträglichen 9.815,97 Punkten schloss. Interessant war eine Einstufung der Covid-19 Krise auf das Kaufvehalten: Wirecard – Susanne Steidl stellt klar, warum die Prognose… Zahlen aus 2019 gab es auch: Wie man Geld verdient zeigte SMT in 2019 und 2020… und INDUS – will 2020 (noch) zukaufen, Prognose sieht noch einen Gewinn Ende des Jahres bei reduziertem Umsatz. Auch der Automobilzulieferer ist gerüstet: ElringKlinger liefert starkes (relativ) 2019 streicht aber aus gutem Grund die Dividende. UND HelloFresh mit der Umsatzexplosion – Dank Corona – ad-hoc wegen „viel mehr als erwartet“

UNSERE REIHE

MuM, DataGroup und MBB – Werte denen Lukas Spang einiges zutraut – TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard – Werte denen Wir einiges zutrauen – TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

SBF, DIC Asset und PNE – Werte denen Michael C. Kissig einiges zutraut – TEIL 3 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google-300-250)}

Open 9.970,79 – Hoch bei 10.096,42 – Tief bei 9.703,88 – Close 9.935,84 Der Dienstag zeigte die ganze Dynamik und Unsicherheit dieser Zeit. Am Ende höher als am Vortag, aber weit entfernt vom Hoch, darauf muss man sich wohl für die nächste Zeit an der Börse einstellen. Und was gab es zu berichten über die Unternehmen? Wirecard bietet WIN-WIN-Lösung für Handel in der Krise an! Und wie erwartet gab es ein BINGO für HelloFresh. Die PNE wird auch 2020 ihren Weg gehen und baut das eigene Portfolio weiter aus, um langfristig „mehr zu haben“ Trotz Onlinehype:Zalando und Global Fashion verhagelts das Geschäft – Mode ist derzeit nicht gefragt. Aber dafür ist flatex auf der Gewinnerstrasse – was macht die Konkurrenz? Und ein Hoffnungswert derzeit ist die in Mainz arbeitende an der NASDAQ notierte BioNTECH auf dem Durchmarsch – Webcast bringt den aktuellen Stand bezüglich der Corona-Impfstoffentwicklung.

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

DIE NEUE REIHE

MuM, DataGroup und MBB – Werte denen Lukas Spang einiges zutraut – TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard – Werte denen Wir einiges zutrauen – TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

SBF, DIC Asset und PNE – Werte denen Michael C. Kissig einiges zutraut – TEIL 3 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

9.610,67 Punkte, so ging es am Mittwoch los, es sollte zwischendurch noch tiefer gehen – der US-Markt ging auf Tauchstation und der DAX konnte sich davon nicht freimachen. Schluss an einem Mittwoch, der noch viel tiefer hätte enden können war bei 9.544,75 Punkten. Morgens Thema:Wirecard mit cleverem Schachzug, der auch effektive Hilfe bedeutet. EXORBITANT unterbewertet. und noch ein Streiflicht auf den Corona-Hoffnungswert BioNTech – Blick in das Verkaufsprospekt plus Webcast von Dienstag. Eine Übernahme wurde vollzogen und Aurelius hat volle Kassen vor der Krise, so könnte auch noch etwas… Im Bundesanzeiger fiel eine Meldung ins Auge:Evotec sieht einen (beginnenden?) Rückzug der Shorts – dauerhaft?

Dieser Mann scheut keinen Aufwand, damit Sie ab heute ein Leben frei von der Angst vor Krebs beginnen können. In einer hochbrisanten Dokumentation enthüllt er die Wahrheit wie es Ihnen gelingt, so zu leben, dass Krebs gar nicht erst entsteht.

Donnerstag: 9.587,45 eröffnet und geschlossen bei 9.570,82 punkten – scheinbar ereignislos, war es aber nicht: Der Markt ging nahc eröffnung kräftig auf tauchstation und konnte sich erst am späten Nachmittag wieder erholen. Was soll man sagen: US-Arbeitsmarkt war sehr negativ, aber beruhigende Worte der Politik haben etwas beruhigt. Unsicherheit. Angst. Dagegen stehen diejenigen Unternehmen, die Hilfe versprechen bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffes. Einerseits setzt BB Biotech auf Moderna beim Wettrennen um den Impfstoff gegen Corona und neben BioNTech – STAND DES UNTERNEHMENS IM FELD DER 61 FORSCHUNGSPROJEKTE bei der Covid-19 Impfstofffentwicklung gibt es beispielsweise noch Johnson&Johnson, die Deutsche Curevac und andere aussichtsreiche Kandidaten. Bei Wirecard ging es zwei vor, eins zurück. Wie soll dass weitergehen? Kraftwärmekopplung scheint relativ krisenresistent zu sein:2G Energy will gut durch die Corona-Krise kommen – man wagt eine Prognose, die Hoffnung nährt. Und die Hamburger Evotec kauft sich in die Zukunft ein und beschleunigt Wirkstoffentwicklung dadurch. Für den Leasingspezialisten Grenke gilt: Bis März lief alles rund – welche wirtschafftlichen Verwerfungen die Corona-Krise haben wird…

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

DIE NEUE REIHE

MuM, DataGroup und MBB – Werte denen Lukas Spang einiges zutraut – TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard – Werte denen Wir einiges zutrauen – TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

SBF, DIC Asset und PNE – Werte denen Michael C. Kissig einiges zutraut – TEIL 3 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Freitag: 9.535,27 offen, geschlossen 9.525,75. Scheinbar wenig passiert – an der Newsfront stimmt dass. Der DAX zuckt angeschlagen vor sich hin – Arbeitsmarktzahlen, Staatshilfen, Verstaatlichungen, Ölpreisverfall überall nur Negatives – dafür hält sich der Markt noch einigermaßen gut. Wirecard wurde am Donnerstag noch von zwei Analysten hochgelobt – Kursziele von 200,00 und 270,00 EUR.Grund sich das Ganze näher anzusehen. Rekorde für die Shopapotheke; man profitiert in diesen Zeiten und möglicherweise gibt es eine dauerhafte Verhaltensänderung der Kunden zu Gunsten… UND: Warten heisst es bei Baumot – man kann noch nicht zeigen, dass man große Auslieferungsmengen stemmen kann – Corona bremst

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_03)}

UNSERE NEUE REIHE:

MuM, DataGroup und MBB – Werte denen Lukas Spang einiges zutraut – TEIL1 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Encavis, Evotec und Wirecard – Werte denen Wir einiges zutrauen – TEIL2 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

SBF, DIC Asset und PNE – Werte denen Michael C. Kissig einiges zutraut – TEIL 3 unserer Reihe Aktien in Crashzeiten

Am Montag Morgen notierte der DAX bei Handelseröffnung im Frankfurter-Handel um 9:00 Uhr bei 9.725,88 Punkten und schloss Ende der Woche bei 9.525,77 Punkten (XETRA-Schluss 17:45 Uhr).

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: DAX| Powered by
GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
 
 
TecDAX | Wirecard: 200,00 EUR? 270,00 EUR? Worauf warten…
SDAX/MDAX | HelloFresh und Shop Apotheke: UMSATZREKORDE – mit Substanz? Auf Dauer?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post