wrapper

Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) konnte wirklich die hohen Erwartungen erfüllen, die im Vorfeld des "Plug Symposium"s diskutiert worden sind. Beflügelt von den positiven Kommentaren des Morgan Stanley Analysten stieg die die Aktie am Montag auf ein neues Allzeithoch, Dienstag wieder ein neues Allzeithoch und der vorhandel von heute deutet auf weitere Rekorde hin.

Alle ampeln scheinbar auf grün - und um den Schwung nicht zu bremsen und die hohen Erwartungen "lebendig zu halten" geht es weiter mit der Öffentlichkeitsoffensive. Gemeinsam mit Branchengrößen aus der Transport-, Verorgungs- und Gasindustrie wird Plug Power die McKinsey Studie: "Fahrplan zu einer US-Wasserstoff-Wirtschaft" der breiten Öffentlichkeit näher bringen.

We are focused on accelerating a pathway to transition from low-carbon to zero-carbon hydrogen solutions,” sagt Andy Marsh, CEO Plug Power Corp. “Liquid hydrogen demands derived from multiple sectors can reach more than 1,000 tons per day by 2030, and green hydrogen meets the needs. Plug Power has plans to build green hydrogen plants in the US, starting in the fourth quarter of 2020 using wind and hydroelectric power.

Ehrgeizige Ziele, deren Erreichen Plug Power zum Big Player machen würde

Die McKinsey-Studie steht nicht im Generalverdacht von "Ökoträumern" oder "Utopisten" erstellt zus ein und so wird die Auseinandersetzung mit den Thesen für Vertreter der "alten Energien" wesentlich schwieriger. Plug Power sieht sich in diesem Umfeld als der derzeit größte Verbraucher von flüssigem Wasserstoff in den USA vorne: Der Trend zu einem stärkeren Wasserstoffeinsatz in neuen Einsatzgebieten bringe einen hohen Mehrwert für die Gesellschaft - beim Bekämpfen des Klimawandels, einer Dekarbonisierung der Wirtschaft und beim Aufbau einer Infrastruktur für und Speicherung von Energie in einem sich verändernden rechtlichen Umfeld (zB. verbietet Kalifornien ab 2035 die Zulassung von Benzin- oder Dieselfahrzeugen).

wasserstoff banner 1

Wasserstoffaktien-Update KW40:NEL scheitert, NIKOLA wehrt sich, Bloom verkraftet Paketabgabe, Ballard mit Mahle und versechsfacht Produktion, SFC in NL

TLG HV könnte spannend werden - SdK will Sonderprüfung im Umfeld der Aroundtownübernahme

Grenke steigt kräftig - aber noch vieles ungeklärt

Biotest startet Phase II Studie - "schwere Covid-19 Fälle" werden behandelt, europaweit

BioNTech nähert sich mit Riesenschritten dem Durchbruch - EMA startet heute

Nordex mit zweitem US-Grossauftrag in einem Monat

RIB holt sich Auftrag in Österreich - Aktie unaufgeregt

K+S Aktie vor Neubewertung: Americas bringt definitiv 3,2 Mrd. USD

Wasserstoffaktien-Update KW40:NEL scheitert, NIKOLA wehrt sich, Bloom verkraftet Paketabgabe, Ballard mit Mahle und versechsfacht Produktion, SFC in NL

McKinsey setzt klare Ziele

Der "Fahrplan" nennt 5 wichtige Segmente der Wirtschaft, die Wasserstoff verändern kann und soll: Transport, Stromproduktion und Netzsicherheit, Treibstoff für die Industrie, Rohstoffe und Energie für Wohn- und Gwerbebauten. “By scaling up across sectors, hydrogen demand in the US could reach 17 million metric tons by 2030 and 63 million metric tons by 2050, roughly equivalent to 14 percent of energy demand,” führt die Studie aus.

Anders als in Deutschland führt McKinsey für die USA neben den großen günstig produzierbaren erneuerbaren Energiequellen für die Produktion "grünen" Wasserstoffs wie Wind, Wasserkraft und Solarenergie auch noch die Kernernegie auf. Jedenfalls sei diese Energie für die Elektrolyse gerade in den USA günstig zu produzieren, was perfekte Vorausetzungen für einen Wandel der US-Wirtschaft biete. JEDENFALLS LAUT PLUG POWER PERFEKTE VORAUSSETZUNGEN FÜR DAS UNTERNEHMEN AN DEN SCHALTSTELLEN DIESER UMGESTALTUNG ALS WICHTIGER PLAYER EINGEBUNDEN ZU WERDEN.

Transport ist Steckenpferd für Plug - und man kann es!

Gerade für den US-Fern-Schwertransport - "auf der Strasse" wird in den USA prozentual viel mehr transportiert, als in den anderen Industriestaaten - wird mit der Brennstoffzellentechnologie, für den bereits derzeit mehr als 35.000 Fahrzeuge über 580 Millionen-Fahrstunden absolviert haben, als Plugs Kompetenzschwerpunkt, hohes Potential gesehen. Auf die lange Strecke sei die Kombination einer Brennstoffzelle mit elektrischen Antrieb einer Batterie-Lösung für den elektrischen Antrieb überlegen:

"For US transport, hydrogen enables the adoption of electric vehicles in high-asset utilization applications like long-haul trucking. The study cites, “The US has a large long-haul trucking industry compared with other markets, with about 180 billion miles travelled per year. Such long distances and preferences for large vehicles favor fuel cell electric vehicles (FCEVs) over battery electric vehicles (BEVs).”

Many industrial applications have reached points of adoption for hydrogen fuel cell power. This includes Plug Power’s core market of material handling, where more than 35,000 vehicles have operated more than 580 million hours, resulting in more than 6.7 pounds of CO2 removed from the air in 2020 alone. Light-, medium-, and heavy-duty trucks are identified as established and emerging markets for hydrogen adoption." DIE MCKINSEY STUDIE KOMPLETT

Also goldene Zeiten für Plug Power voraus - und die Aktie feiert es durch neue Höchststände in Serie - und über 90% plus in dne letzten 3 Monaten. Geht es so weiter? Langfristig oder mittelfristig sieht es wirklich gut aus, aber der Kurs erreicht Regionen, die zur Vorsicht gemahnen - Rückschläge werden bei diesen kräftigen Anstiegen immer wahrscheinlicher, auch wenn man derzeit wohl meint "etwas zu verpassen" wenn man nicht einsteigt. Die Mahnungen vor bereits ambitionierten, und bei Plug sehr ambitionierten Bewertungen werden, da gebetsmühelnhaft in den letzten Wochen und Monaten wiederholt, imme rwenige rernstgenommen.

Angst etwas zu verpassen

scheint derzeit die Anlegerdevise - kann auch mal schiefgehen! Jedenfalls macht gerade in einer solchen Situation möglicherweise das Setzen von Trailingstops oder regelmäßig überprüften und eventuell manuell erhöhten Stops Sinn. Oder die Absicherung durch derivative Instrumente, die jedoch für die Long-Seite aufgrund der hohen Volatilität relativ teuer sind und so natürlich auf der am besten immer "gedeckten" Shortseite relativ interessant sein könnten. Wie ebreits erwähnt passt zur positven Stimmung:

banner gold cube

Morgan Stanley fand nicht nur an den Unternehmensmeldungen im Vorfeld des Symposiums Gefallen,

die natürlich bei der Präsentation nochmals thematisiert worden sind, sondern auch die Fortschritte in der vertikalen Integration der Plug Power Gruppe, die durch die letzten Übernhamen zementiert und beschleunigt worden sind, gefielen. Durch eine Elektrolysetechnik, die den Platzhirschen Konkurrenz machen kann - Plug biete jetzt alles aus einer Hand: Verbrauch (Brennstoffzelle) und Produktion (Elektrolyse) und Infrastruktur. Morgan Stanley traut Plug Power mehr als anderen Playern zu, Wirtschaftlichkeit im Wasserstoffmarkt zu implementieren - eher und effektiver als die Konkurrenten. Zwar ist das Allzeithoch der Aktie, erreicht Anfang September diesen Jahres, noch knapp 10% entfernt, aber nicht meilenweit.

Adressiert wird laut Morgan Stanley ein Markt, der nach dem Willen der Industrienationen ab 2050 zu einem Viertel mit Wasserstoff als Energieträger versorgt werden soll. EIN BILLIONEN-Markt - nicht ein MILLIARDENMARKT. Und Plug Poer soll laut Morgan Stanley eine wichtige Rolle in diesem Markt spielen können. Neben den Riesen Linde, Air Liquide, Air Products and Chemicals aus dem Wasserstoffpool auch die großen Automobilproduzenten Toyota und Daimler, denen man bei Morgan etwas zutraut - und eben neben ITM auch die kleine Plug Power - oder besser gesagt die noch kleine?

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

Wasserstoffaktien-Update KW40:NEL scheitert, NIKOLA wehrt sich, Bloom verkraftet Paketabgabe, Ballard mit Mahle und versechsfacht Produktion, SFC in NL

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Meldungen die Schwung gaben und geben

ERSTE MELDUNG: VERSORGUNG DER ERSTEN INDUSTRIELLEN WASSERSTOFFPRODUKTIONSANLAGE PLUG POWERS IN DEN USA ZU 100% MIT ERNEUERBARER ENERGIE GESICHERT. Brookfield Renewable Partners L.P. und Brookfield Renewable Corporation (beide an der NYSE börsennotiert) werden über ihre Plattform zu 100% Strom aus erneuerbaren Energie für eine der ersten industriellen Produktionsanlagen (10 Tonnen Wasserstoff geplante Tagesproduktion) an Plug Power liefern. Darüber hinaus planen die Kooperationspartner weitere Möglcihkeiten der Zusammenarbeit auszuloten.

We are excited to be partnering with Brookfield Renewable, a global leader in renewable generation, and anticipate opportunities to build upon this relationship in the coming years,” äußert Andy Marsh, CEO of Plug Power. “This marks important progress in our steady march to achieve our overall hydrogen strategy of building green liquid hydrogen generation facilities with strategic partners in the U.S. and globally thereafter.”

“Brookfield Renewable is excited by the opportunity to support one of North America’s first industrial-scale green hydrogen production plants, drawing from our 7,300-megawatt portfolio of hydropower, wind, solar and storage facilities located in 34 states across the U.S.,” sagt Brookfield Renewable U.S. Chief Executive Officer Mitch Davidson. “This transaction is a testament to Brookfield Renewable’s uniquely diversified portfolio and commitment to sustainability and decarbonization efforts globally.”

ZWEITE MELDUNG: BETREIBER VON SOLAR- UND WINDENERGIEANLAGEN ARBEITET MIT PLUG POWER UM GRÜNEN WASSERSTOFF ZU PRODUZIEREN:

Apex Clean Energy, Entwickler und Betreiber von Photovoltaik- und Windparks, wird mit Plug Power zusammenarbeiten, damit bis 2024 mindestens 50% des von Plug Power genutzten Wasserstoffs "green" sein werden. So soll die Zahl der von Apex betriebenen Anlagen durch die Kooperation kräftig erhöht werden, um den Bedarf plug Powers zu erfüllen.

We expect the levelized cost of hydrogen produced by renewables to continue to decline while providing active returns for our investors,” Andy Marsh, CEO von Plug Power.Green hydrogen represents a substantial growth opportunity for the broader renewable industry that accelerates decarbonizing the electric grid and producing clean hydrogen fuel to serve many industries.

To accomplish the mission of a 100% clean energy economy, it is essential that we move aggressively to ramp up the green hydrogen supply chain,” sagt Mark Goodwin, Präsident und CEO von Apex Clean Energy.This partnership with Plug Power is a significant step towards achieving a carbon-free future.”

Dritte Meldung ließ aufhorchen!

PLUG POWER WIRD BRENNSTOFFZELLENBETRIEBEN LKW ANFANG 2021 FÜR LINDE ZUR VERFÜGUNG STELLEN FÜR DEREN AUSLIEFERUNGEN. Es gilt den bereits erbrachten proof of concept auch für deise anspruchsvolle Anwendung zu bestätigen. Hier meldet man heute zwar erst ein Memorandum of understanding - aber dieser Anwender hat schon Stahlkraft und zeigt, dass Plugs Brennstoffzellen technologisch zu den Besten gehören, wenn ein Wasserstoffveteran wie Linde diese Partnerschaft wählt. Linde reiht sich hier ein in eine Reihe wichtiger Anwender wie DHL und FedEx.

Plug Power values our long-standing relationship with Linde, and views Linde as a key strategic supplier of hydrogen fuel,” Andy Marsh, CEO von Plug Power. “Both Companies are vested in decarbonizing hydrogen production in order to bring a true green solution to customers in line with Plug Power’s stated plans to have more than 50% of the hydrogen used be green by 2024.”

TLG HV könnte spannend werden - SdK will Sonderprüfung im Umfeld der Aroundtownübernahme

Grenke steigt kräftig - aber noch vieles ungeklärt

Biotest startet Phase II Studie - "schwere Covid-19 Fälle" werden behandelt, europaweit

BioNTech nähert sich mit Riesenschritten dem Durchbruch - EMA startet heute

Nordex mit zweitem US-Grossauftrag in einem Monat

RIB holt sich Auftrag in Österreich - Aktie unaufgeregt

K+S Aktie vor Neubewertung: Americas bringt definitiv 3,2 Mrd. USD

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

VIERTE MELDUNG: PERSONALIE - CORINE DUBRUEL WIRD VICE PRESIDENT VON PLUG POWER UND MANAGING DIRECTOR EUROPE:

Von Frau Dubruel werden Initiativen und Ausbau der Position in Europa erwartet. Sie war zuvor bei ENGI, GE und ABB in einem ähnlichen Segment (Energie, Erneuerbare, E-Mobility, Energiespeicherung) als Führungskraft tätig. zuletzt bei Areva verantwortete Sie einen Umsatz von 900 Mio. EUR im Bereich Offshore Windanlagen - 30% Marktanteil in europa repräsentierend.

“Plug Power is a pioneer and proven leader in the hydrogen economy,” sagt Corine Dubruel. “I’m thrilled to be joining Plug Power as the company pursues its strategic growth ambitions in Europe. Plug Power’s clean hydrogen technology and fuel cell solutions will play a critical role in achieving European climate and decarbonization goals. I’m proud to support this endeavor.

We are very pleased to welcome Corine to the Plug Power team,” äußert Andy Marsh, CEO von Plug Power. “With her expertise and network in the European renewables and clean energy sectors, she is the ideal candidate to drive our multi-year investment in the region and deepen our relationships with key stakeholders. Under Corine’s leadership, I am confident we will significantly accelerate demand and adoption of our hydrogen technology across Europe.”

buch 01

Aktuell am 07.10.2020, 14:11 Uhr handelte Plug Power Inc. an der NASDAQ zum Vortagesschluss bei 16,23 USD  Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


Plug Power Inc | Powered by GOYAX.de
 

Weitere Informationen

  • ISIN: US72919P2020

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner