wrapper

Der STS Group AG (ISIN: DE000A1TNU68), dem im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierten weltweiten Systemlieferanten für die Automobilindustrie,

gelingt mit dem Gewinn eines strategischen E-Mobility-Auftrags in Europa ein starker Start ins Jahr 2020. Das Vorjahr wurde bereits mit einem Großauftrag aus den USA über ein Volumen von ca. 230 Mio. EUR (Produktionsstart ab dem zweiten Quartal 2021 geplant) erfolgreich abgeschlossen. Zum Jahresauftakt hat STS nun den ersten Auftrag im E-Mobility-Bereich für den europäischen Markt gewonnen.

So produziert STS künftig Abdeckungsmodule für komplette Batteriesysteme für ein Hybridfahrzeug eines namhaften Premiumsportwagenherstellers. Der Start der Produktion ist für Anfang 2022 terminiert. Das Auftragsvolumen bewegt sich im einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Insgesamt weist die Order eine Laufzeit von acht Jahren auf.

Nachdem STS im Jahr 2019 im chinesischen Markt bereits mehrere Aufträge für Batterie-Abdeckungsmodule im E-Mobility-Bereich gewinnen konnte, folgte nun der erste Auftrag für dieses innovative Produkt in Europa. Dadurch stärkt STS seine Position im europäischen Markt mit einem strategisch wichtigen Produkt. Bei den genannten Modulen handelt es sich um Hochleistungskomponenten aus dem Verbundwerkstoff SMC (Sheet Molding Compound), die höchste Anforderungen erfüllen müssen. Sie gewährleisten gleichzeitig Hitzebeständigkeit und sorgen für eine signifikante Gewichtsreduzierung gegenüber konventionellen Materialien. Das Unternehmen sieht für diese neue Produktgruppe zusätzlich zum chinesischen Markt auch in Europa erhebliches Wachstumspotenzial.

"STS hat die Komponenten für die Mobilitätskonzepte von morgen. Der Auftrag für die Batterie-Abdeckungsmodule unterstreicht dies deutlich. Wir freuen uns nun auch in den europäischen Markt mit dieser innovativen Produktgruppe einzutreten, da wir speziell im E-Mobility-Bereich sehr gute Wachstumschancen sehen. Mit diesem Auftrag haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein im Rahmen unserer Expansionsstragie erreicht, der gleichzeitig das Fundament für weiteres Wachstum verbreitert", sagt Andreas Becker, Vorstandsvorsitzender der STS Group AG.


Chart: STS Group AG | Powered by GOYAX.de

banner gold sparplan

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A1TNU68

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner