wrapper

 Biotest Gruppe (ISIN: DE0005227235) hat neben der Suche nach einem Partner für die Weiterentwicklung/Forschung, die schwerer zu sein scheint, als von den Verantwortlichen gedacht,

zumindest im Operativen Bereich, der ja sowieso Anlass für die Prognoseerhöhung vor wenigen Tagen war, einen wichtigen Schritt für die sichere und kontrollierte Versorgung mit Blutplasma in der Produktion in Dreieich gefunden. Biotest hat von der tschechischen Gesundheitsbehörde SUKL die Betriebserlaubnis für das vierte Plasmapheresezentrum in Tschechien erhalten. Das Zentrum befindet sich in Iglau (Jihlava) in völlig neu gestalteten Räumlichkeiten. Mit dem zusätzlichen Zentrum kann Biotest seine Selbstversorgungsquote erhöhen und ist für zukünftiges Wachstum gerüstet.

Cara Plasma s.r.o. ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Biotest AG und betreibt vier Plasmapheresestationen in Tschechien. "Wir freuen uns sehr, dass wir auch dieses Jahr wieder eine weitere Sammelstation in Tschechien eröffnen können. Mit dem neuen Zentrum schaffen wir 25 hochqualifizierte Arbeitsplätze im medizinischen Sektor. Jede weitere Station ist für uns ein wichtiger Meilenstein zur Versorgung unserer Produktionsanlage mit Plasma und damit der Möglichkeit Patienten weltweit im Kampf gegen Krankheiten zu unterstützen", unterstreicht Dr. Martin Reinecke, Senior Vice President Global Plasma Alliances and Protein Supply der Biotest AG.

Es geht nicht ohne

Menschliches Blutplasma ist der Ausgangsstoff zur Herstellung von Plasmaproteinpräparaten, die in der Behandlung verschiedener Erkrankungen des Immunsystems, des Blutsystems sowie in der Notfallmedizin zum Einsatz kommen. Biotest gehört zu den weltweit sechs größten Herstellern von Plasmaproteinprodukten.

Während in der aktualisierten Prognose die Umsatzerwartung nicht verändert wurde  ist es entscheidend für die Anleger das sich die Ertragslage weiter verbessert hat: "Auch wenn die Bemühungen einen Co-Vermarktungs- und Co-Entwicklungspartner zu finden in diesem Jahr nicht erfolgreich abgeschlossen werden können,..." Leider kein Hinweis, ob es überhaupt aussichtsreiche Kandidaten gibt, ob überhaupt ernsthafte Gespräche aktuell geführt werden, schwer einzuschätzen, was wird...

In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 erwirtschaftete die Biotest Gruppe Umsatzerlöse in Höhe von 294,9 Mio. EUR nach 289,6 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Der Anstieg um 1,8 % resultierte in erster Linie aus der positiven Umsatzentwicklung im Segment Therapie. Ursachen hierfür waren der verstärkte Verkauf ausgewählter Plasmaprodukte in attraktiven Absatzmärkten sowie gestiegene Verkaufsmengen und genau dieses operative Geschäftsfeld wird gestärkt..

Partner dringend gesucht

Die Partnering-Bemühungen gestalten sich komplexer und zeitaufwändiger als vermutet, sodass die Möglichkeit des Prognoseeintritts ohne Partnering nicht ausgeschlossen werden kann. Damit wäre ein EBIT in Höhe von -15 bis -35 Mio. EUR zu erwarten, während bei erfolgreichem Abschluss von Partneringverträgen ein EBIT in Höhe von -5 bis +5 Mio. EUR prognostiziert wird. SO HIESS ES NOCH AM 14.11.2019 - JETZT SIEHT ES OFFENSICHTLICH SELBST OHNE PARTNER VIEL BESSER AUS.

Chancen sind gross, aber NUR mit Partner

Auch wenn es wohl schwieriger als erwartet ist einen Partner zu finden, der Biotest die finanziellen Risiken der weiteren Schritte zur Marktfähigkeit des neuen intravenösen Immunglobulin, das bereits in Phase III Studien wohl sehr gute Ergebnisse gezeigt hat, konnte man trotzdem die hohen Verlusterwartungen stark reduzieren. Spricht für die zukünftigen Möglichkeiten der Biotest. Sobald ein Partner gefunden wird, sieht die Gesamtsicht der Gesellschaft wohl wesentlich positiver aus. Aber ohne Partner ...

Biotest?

Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biotherapeutischen Arzneimitteln. Mit einer Wertschöpfungskette, die von der vorklinischen und klinischen Entwicklung bis zur weltweiten Vermarktung reicht, hat sich Biotest vorrangig auf die Anwendungsgebiete Klinische Immunologie, Hämatologie und Intensiv- und Notfallmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumin, die auf Basis menschlichen Blutplasmas produziert werden und bei Erkrankungen des Immunsystems oder der blutbildenden Systeme zum Einsatz kommen. Darüber hinaus entwickelt Biotest biotechnologisch hergestellte monoklonale Antikörper für verschiedene Krebsindikationen und Systemischen Lupus Erythematodes (SLE). Biotest beschäftigt weltweit mehr als 1.700 Mitarbeiter.

Aktuell (11.12.2019 / 07:46 Uhr) notieren die Aktien der Biotest AG Vorzüge im Xetra-Handel zum Schluss gestern mit einem Plus von +0,15 EUR (+0,74 %) bei 20,30 EUR.


Chart: Biotest AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005227235

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner