wrapper

Die Beteiligungsgesellschaft Mutares AG (ISIN: DE000A2NB650) hat heute über eine Tochtergesellschaft ein notariell beurkundetes, verbindliches Angebot zum Erwerb des Geschäfts der Q Logistics GmbH, einer Logistik-Tochter der Österreichische Bundesbahnen - Holding Aktiengesellschaft (ÖBB), einschließlich der Q Logistics Tochtergesellschaft in Tschechien, abgegeben.

Q Logistics ist ein Anbieter von grenzüberschreitender Transportlogistik und Warehousing-Dienstleistungen mit mehreren Standorten in Österreich. Das Unternehmen handelt Stückgut, Charterfuhren und bedient Kunden aus verschiedenen Branchen, darunter die Food-, Pharma- und Fast-Moving-Consumer-Goods (FMCG)-Industrie. Q Logistics hat im Geschäftsjahr 2018 einen konsolidierten Gesamtumsatz (inkl. Tochtergesellschaft in Tschechien) in Höhe von rund EUR 250 Mio. und insgesamt ca. 920 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Transaktion bedarf noch entsprechender Gremienbeschlüsse auf Seiten der Verkäuferin, die voraussichtlich bis spätestens Ende des Monats erfolgen sollen, sowie der Annahme des notariell beurkundeten, verbindlichen Angebots durch die Verkäuferin. Mutares hat Grund zu der Annahme und geht davon aus, dass die zuständigen Gremien der Verkäuferin ihre noch ausstehende Zustimmung erteilen werden und die Transaktion danach erfolgreich zum Abschluss kommt.

Gutes erstes Halbjahr gab's schon

Der Konzernumsatz lag im Berichtszeitraum bei EUR 443,2 Mio. und damit rund 5 % niedriger als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres (1. Halbjahr 2018: EUR 467,0 Mio.). Entkonsolidierungs- und Transaktionseffekte trugen zu dieser Entwicklung bei. So wurden die zum 30. Juni 2019 abgeschlossenen fünf Zukäufe des laufenden Geschäftsjahres zeitanteilig einbezogen und konnten daher noch nicht vollständig zum Konzernumsatz und -ergebnis beitragen. Insbesondere die drei neuen Plattformakquisitionen Plati Group, TréfilUnion und keeeper Group werden erwartungsgemäß ihren vollen Umsatz- und Ergebniseffekt erst im zweiten Halbjahr 2019 zeigen.

Das berichtete Konzern-EBITDA lag bei EUR 67,1 Mio. und stellt eine Verdreifachung gegenüber dem EBITDA des ersten Halbjahres 2018 (EUR 21,6 Mio.) dar. Maßgeblicher Treiber des Ergebnisses sind die transaktionsbedingten Erträge aus "Bargain Purchases" im Zusammenhang mit den fünf abgeschlossenen Zukäufen für das Portfolio im ersten Halbjahr 2019 in Höhe von insgesamt EUR 70,8 Mio., die insbesondere das Segment Goods & Services verstärkten. Die liquiden Mittel des Mutares-Konzerns betrugen zum Stichtag 30. Juni 2019 EUR 80,9 Mio. (31. Dezember 2018: EUR 108,1 Mio.).

die erfolgsgeheimnisse

NAV 12,85 EUR (30.06.2019)

Auf Basis der Entwicklungen sowie der Marktkonditionen im ersten Halbjahr wurden die Net Asset Values (NAV) für die Portfoliosegmente zum Stichtag 30. Juni 2019 aktualisiert. Die Berechnung des NAV erfolgt als Summe der Bewertungen der Segmente (Vermögenswerte abzüglich des Marktwerts der Schulden zuzüglich Nettofinanzmittel in der Mutares Holding ohne Zwischenholdings). Für die Berechnung des NAVs wird damit nach wie vor allein der Sum-of-the-Parts-Wert der einzelnen Gesellschaften betrachtet, d. h. die Transaktionstätigkeit, Turnaround-Expertise sowie die Markenstärke der Mutares sind nicht enthalten: 12,85 Euro. Was ist da mit dem Aktienkurs los? Der Bewertungsabschlag ist schon relativ hoch. Insbesondere sind die Entwicklungen seit dem Stichtag ja nicht so schlecht oder?

 HIER: DIE aktuelle Analyse zur Mutares AG. Springt der Aktienkurs irgendwann an? Dividendenrendite ist Top, bleibt sie so?

"Mit der möglichen Übernahme des Geschäfts von Q Logistics würden wir ein aussichtsreiches österreichisches Unternehmen für unser Segment Goods & Services erwerben. Das Unternehmen verfügt über einen hohen Bekanntheitsgrad, signifikantes Wertpotenzial basierend auf dem Know-how seiner Mitarbeiter, best-in-class Logistikexpertise sowie ein nachhaltig stabiles und ausbaubares Kundennetz. Wir sind überzeugt, mit unserem operativen Team von Industriexperten das nachhaltig profitable Wachstum von Q Logistics fördern zu können und freuen uns, wenn wir nach erfolgter Genehmigung auf Verkäuferseite eine solch attraktive Plattforminvestition in unserem Portfolio begrüßen dürfen", sagt Robin Laik, CEO von Mutares.

Aktuell (18.10.2019 / 11:52 Uhr) notieren die Aktien der Mutares AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,02 EUR (+0,21 %) bei 9,67 EUR.


Chart: Mutares AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2NB650

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner