wrapper

SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), liefert Halbjahreszahlen ohne Esprit.

Einschätzung der Zahlen durch Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: "Im ersten Halbjahr ist es uns gelungen, die positiven Impulse in den Segmenten Clean Energy & Mobility sowie Industry aus den vergangenen Quartalen zu nutzen und zu verstetigen. Unser Defense-Geschäft haben wir im Berichtszeitraum weiter internationalisiert. Ein deutlich gestiegener Auslandsanteil (70,5 %) am Umsatz unterstreicht diese Tatsache. Der Aufbau der Fertigung für Wasserstoffbrennstoffzellen verläuft planmäßig, so dass wir mit einem Markteinstieg für die Notstromversorgung mit Brennstoffzellen für kritische Kommunikationsinfrastruktur voraussichtlich noch im laufenden Geschäftsjahr rechnen. Langfristig planen wir auch den Markt für E-Mobilitätsanwendungen zu adressieren. Ein wesentliches Projekt zur langfristigen Unternehmensfinanzierung war im ersten Halbjahr die im Juli erfolgreich abgeschlossene Kapitalerhöhung. Wir freuen uns über die positive Resonanz von bestehenden und neuen Investoren sowie die hohe Bezugsquote unserer bestehenden Aktionäre. Der Bruttoemissionserlös in Höhe von insgesamt EUR 27,0 Mio. gibt uns langfristige finanzielle Stabilität und ermöglicht uns eine Beschleunigung in der Umsetzung unserer Wachstumsstrategie. In diesem Rahmen verfolgen wir die Steigerung des organischen Wachstums u. a. durch eine weitere Internationalisierung sowie Durchdringung in unseren bestehenden Kernmärkten und die Einführung unserer Wasserstoff-Brennstoffzellenlösungen sowie gezielte strategische Akquisitionen bzw. Beteiligungen. Damit wollen wir zukünftig noch effektiver die Chancen der anhaltend steigenden Nachfrage nach Brennstoffzellen sowie nach zuverlässiger, netzfernen und nachhaltiger Energieerzeugung wahrnehmen."

Umsatzentwicklung Licht und Schatten

Der Konzern erwirtschaftete im Zeitraum Januar bis Juni 2019 Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 31.076 verglichen mit TEUR 30.860 während des gleichen Zeitraumes im Vorjahr. Dabei wiesen die Segmente Clean Energy & Mobility (+17,0 % gegenüber H1/2018) sowie Industry (+ 8,3 % gegenüber H1/2018) im Berichtszeitraum eine weiterhin positive Wachstumsentwicklung auf. Der Umsatz in den Segmenten Oil & Gas sowie Defense & Security lag erwartungsgemäß unter dem Vorjahresniveau. Während der Umsatzrückgang im Segment Defense & Security durch einen im ersten Quartal 2018 ausgelieferten Großauftrag an die deutsche Bundeswehr bedingt ist, wurden die Umsätze im Oil & Gas-Segment von saisonalen Besonderheiten sowie der Unsicherheit durch fehlende Pipelinekapazitäten in der kanadischen Öl- und Gasindustrie negativ beeinflusst.

HIER: DIE aktuelle Analyse zur SFC Energy - kostenlos. Was bringt die Zukunft, für die Brennstoffzelle, wie sollte der Anleger sich positionieren?

Das Bruttoergebnis vom Umsatz und die Bruttomarge auf Konzernebene reduzierten sich im Berichtshalbjahr geringfügig auf TEUR 10.404 bzw. 33,5 % (H1/2018: TEUR 10.571 bzw. 34,3 %). Diese Reduzierung der Bruttomarge resultiert insbesondere aus dem im Vergleich zum Vorjahr relativ geringeren Anteil inländischer Umsätze im Segment Defense & Security. Die Segmente Industry sowie Clean Energy & Mobility hingegen konnten ein Wachstum des Bruttoergebnisses aufweisen. Im Segment Clean Energy & Mobility konnte eine Steigerung der Bruttomarge von 39,6 % auf 43,4 % erzielt werden.

Prognose setzt auf zweites Halbjahr

Für das Gesamtjahr 2019 geht der Vorstand von einem weiteren deutlichen organischen Wachstum aus und bestätigt die Prognose mit einem Konzernumsatz in Höhe von EUR 67 bis 74 Mio. Zudem rechnet der Vorstand für 2019 mit einer weiteren deutlichen Steigerung der Profitabilität und einem bereinigten EBITDA in einer Größenordnung von EUR 4,5 bis 7 Mio. sowie einem bereinigten EBIT von EUR 3,5 bis 6 Mio.

SFC besetzt Zukunftsmarkt...

oder ist die Brennstoffzelle von der E-Mobility ins Abseits gestellt. Jedenfalls: Die SFC Energy AG ist ein führender Anbieter von Direktmethanol- und Wasserstoff-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit weltweit über 40.000 bislang verkauften Brennstoffzellen ist SFC Energy ein nachhaltig profitabler Brennstoffzellenproduzent. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in Clean Energy & Mobility-Anwendungen, im Defense & Security Markt, in der Öl- und Gasindustrie sowie in Industrieanwendungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada.

Aktuell (20.08.2019 / 08:09 Uhr) notiert die Aktie der SFC Energy AG im Düsseldorfer-Handel unverändert bei 10,25 EUR.


Chart: SFC Energy AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007568578

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner