wrapper

SCHMOLZ + BICKENBACH, Spezialist für Speziallangstahl mit international über 10.000 Mitarbeitern, hat die QSC AG (ISIN: DE0005137004) mit der Konsolidierung und Modernisierung seiner IT-Umgebung beauftragt.

Im ersten Schritt wird QSC für vier der insgesamt sieben Business-Units verschiedene IT-Systeme in ihre Pure Enterprise Cloud migrieren. Hierzu gehören sämtliche zentralen Services und Applikationen wie SAP-ERP, SAP-BPC, SAP BI on HANA, Mail/Messaging, Managed Server & Storage, Archiv-Lösungen, EDI, Fachapplikationen, Mobile Device Management, Virtual Desktop Infrastructure (VDI) sowie hybride Exchange-Systeme. Im nächsten Schritt werden die weiteren Geschäftseinheiten inklusive unterschiedlicher Public-Cloud-Services folgen. Ziel von SCHMOLZ + BICKENBACH ist eine sichere, moderne und flexible IT-Landschaft, die sich dynamisch dem Geschäftsverlauf anpasst und mit der die zentralen IT-Systeme konsolidiert werden können. Gleichzeitig soll die neue Cloud-Umgebung die individuellen Anforderungen der Geschäftseinheiten abbilden und Innovationen schneller im Konzern umsetzen.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Holger Blase, Group CIO der SCHMOLZ + BICKENBACH Gruppe, kommentiert die Entscheidung für die QSC AG: "Die für uns entscheidenden Kriterien waren das technische Lösungskonzept, die vertragliche Flexibilität und der hohe Fokus auf eine erfolgreiche Transition. Hinzu kommt das starke Bekenntnis zur Partnerschaft auf Augenhöhe. Der Schritt in die Cloud ermöglicht es uns nun, die eigenen IT-Ressourcen verstärkt in IT-strategischen und zukunftsorientierten Projekten einzusetzen." Hierzu zählt laut Blase insbesondere die Digitalisierung der Prozesslandschaft des Unternehmens.

Strategie trägt Früchte

"Wir freuen uns sehr über den gewonnenen Auftrag, der deutlich unsere Kompetenz rund um die IT-Anforderungen produzierender Unternehmen unterstreicht", so Jürgen Hermann, Vorstandsvorsitzender der QSC AG. "Unsere Cloud-Strategie, mit der wir Unternehmen individuelle Cloud-Services anbieten und gleichzeitig beim Schritt in die Public Cloud unterstützen, zahlt sich auch hier voll aus." Und auf den Erfolg der Cloudstrategie ist man angewiesen nach dem Verkauf der Telefonie.

Erstmalig setzt QSC, die in diesem Projekt Generalunternehmer ist, im Rahmen der Leistungserbringung auf die Services von Bechtle. So wird das deutschlandweit größte IT-Systemhaus die notwendigen dezentralen Hardwarekomponenten liefern und SCHMOLZ + BICKENBACH vor Ort an seinen Geschäftsstandorten in Deutschland mit Onsite-Services unterstützen. Ein Team der Lexta Consultants Group stand dem Konzern bei der Durchführung der Ausschreibung und Auswahl eines geeigneten Anbieters für die kommenden Herausforderungen mit seiner Expertise beratend zur Seite.

Und die Zahlen des ersten Quartals waren auch gut.

Schmolz-Bickenbach?

Die SCHMOLZ + BICKENBACH Gruppe ist heute einer der führenden Anbieter individueller Lösungen im Bereich Spezialstahl-Langprodukte weltweit. Sowohl bei Werkzeugstahl als auch bei rostfreiem Langstahl zählt der Konzern zu den führenden Herstellern im globalen Markt und gehört zu den beiden größten Unternehmen in Europa für legierten und hochlegierten Qualitäts- & Edelbaustahl. Mit über 10.000 Mitarbeitenden und eigenen Produktions- und Distributionsgesellschaften in über 30 Ländern auf fünf Kontinenten gewährleistet das Unternehmen die globale Betreuung und Versorgung seiner Kunden und bietet ihnen weltweit ein komplettes Portfolio aus Produktion und Sales & Services. Sie profitieren von der technologischen Expertise des Unternehmens, der weltweit konstant hohen Produktqualität sowie der detaillierten Kenntnis lokaler Märkte.

QSC?

Die QSC AG ist der Digitalisierer für den deutschen Mittelstand. Mit jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Cloud, Internet of Things, Consulting, Telekommunikation und Colocation begleitet QSC ihre Kunden sicher in das digitale Zeitalter. Eine cloudbasierte Bereitstellung sämtlicher Services bietet erhöhte Schnelligkeit, Flexibilität und Verfügbarkeit. Eigene TÜV- und ISO-zertifizierte Rechenzentren in Deutschland sowie das bundesweite All-IP-Netz der QSC AG bilden dabei die Grundlage für höchste Ende-zu-Ende-Qualität und Sicherheit. Die Kunden profitieren von innovativen Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand, die sowohl im Direktvertrieb als auch über Partner vermarktet werden.

Aktuell (20.05.2019 / 11.13 Uhr) notieren die Aktien der QSC AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,08 EUR (+5,48 %) bei 1,46 EUR.


Chart: QSC AG | Powered by GOYAX.de
 

 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005137004

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de