wrapper

Die Aktie der wallstreet:online AG (ISIN: DE000A161010) hat im laufenden Börsenjahr 2017 bisher einen fulminanten Anstieg hinter sich gebracht.

Der Kurs zog von 1,724 EUR (Schlusskurs 30.12.2016) bis zum gestrigen Schlusskurs (17.08.2017) um +203,54% auf 5,233 EUR an und verzeichnete damit eine Verdreifachung. Aktionäre dürfte diese Entwicklung ganz sicher sehr gefreut haben. Unterstützt wurde der Kursanstieg dabei von einer positiven Geschäftsentwicklung.

Und auch die heute vorgelegten Zahlen für das erste Halbjahr 2017 belegen dies, so dass mit einer Fortsetzung des Aufwärtstrends gerechnet werden darf.


Umsatz steigt dank rasant wachsendem IR-Geschäfts

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte der Betreiber des Finanzportals www.wallstreet-online.de den Umsatz von 1,25 Mio. EUR (H1/2016) um +60% auf nunmehr 2 Mio. EUR steigern. Dabei erzielte das Unternehmen einen Auslandsumsatz von 975.000 EUR, was einem Anteil von 48,75% am Gesamtumsatz entspricht.

Wie dem Zwischenbericht zum ersten Halbjahr 2017 zu entnehmen ist, entwickelten sich die Umsätze insbesondere im Investor-Relation-Geschäft (IR) überaus erfreulich. Das Segment trug mit 1,07 Mio. EUR mehr als die Hälfte zum Gesamtsatz bei. Im Vergleich zur Vorjahresperiode konnten die Einnahmen hier mehr als versiebenfacht werden (H1/2016: 144.000 EUR). Und man rechnet im zweiten Halbjahr 2017 mit einer Fortsetzung.


Periodenergebnis fällt deutlich positiv aus

Neben der signifikanten Umsatzsteigerung verbesserten sich im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 zudem die Zahlen auf Ergebnisseite.

So konnte wallstreet:online das Rohergebnis von 1,01 Mio. EUR (H1/2016) um +68,32% auf 1,70 Mio. EUR verbessern. Dabei erhöhte sich die Marge gemessen am Umsatz von 80,8% (H1/20106) auf jetzt 85%.

Die gute Entwicklung zeigt sich vor allem auch beim Betriebsergebnis, das mit 574.773 EUR
Betriebsergebnis 574.773 EUR klar positiv ausfiel. Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch ein negatives Ergebnis von -49.938 EUR (H1/2016) vorzuweisen.

Unterm Strich verzeichnete wallstreet:online in der ersten Hälfte von 2017 einen Periodengewinn von 580.602 EUR. Im ersten Halbjahr 2016 stand hier noch ein Verlust in Höhe von -49.857 EUR zu Buche.

CEO André Kolbinger zeigt sich sodann auch sehr zufrieden und sieht wallstreet:online weiter auf Kurs: "Sowohl die Plan- als auch die Vorjahreszahlen konnten wir im ersten Halbjahr 2017 deutlich übertreffen. Insbesondere das IR-Geschäft liegt mit aktuell TEUR 1.072 weit über den Umsätzen des Vorjahres (TEUR 144). Mit den Ergebnissen des ersten Halbjahres bewegen wir uns klar im Rahmen der Gesamtjahres-Guidance."

 


Powered by GOYAX.de

 

Unsere Einschätzung zur Aktie
Die Aktie von wallstreet:online hat in diesem Jahr bisher schon extrem gut performt. Und auch die Halbjahreszahlen unterstreichen, dass der Kursanstieg weiterhin von einer fundamental positiven Entwicklung getragen wird.

Im heutigen Xetra-Handel kletterte das Papier aktuell (18.08.2017 / 9:13 Uhr) um weitere +2,06% auf 5,341 EUR. Allerdings unter bisher sehr geringem Handel. Nichtsdestotrotz könnten die vorgelegten Zahlen und die Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung in der zweiten Hälfte des Jahres dafür sorgen, dass demnächst wieder das Allzeithoch vom 1. August 2017 bei 6,047 EUR (Schlusskurs) in Angriff genommen wird.

Zuletzt konsolidierte der Kurs im Zuge von verständlichen Gewinnmitnahmen, aber nun könnte es wieder Richtung 6 EUR-Marke gehen und der diesjährige Aufwärtstrend eine Fortsetzung finden.  

 

Mit Material von wallstreet online AG

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A161010

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner