TecDAX | Evotec: Chance gesichert – weiter auf Wachstumskurs

Post Views : 672

Evotec SE (ISIN: DE0005664809) liefert Schlag auf Schlag: Heute eine Kooperation in einem innovativen Ansatz zur Steuerung der Proteinproduktion in Zellen durch neuartigen Wirkstoff (Antisense-Oligonukleotiden).

Zuerst im letzten Monat die Kooperation mit Quantro – ein Zukunftsprojekt – kommt nun eine weitere Kooperation hinzu, die zukünftig zu einem Wachstumstreiber werden könnte. Evotec und das in der Antisense-Wirkstoffforschung führende unabhängige europäische Unternehmen Secarna Pharmaceuticals GmbH & Co. KG („Secarna“), gaben heute ihre Plattform-Zusammenarbeit zur gemeinsamen Erforschung und Entwicklung von auf Antisense-Oligonukleotiden („ASO“) basierten Therapeutika bekannt. PLATTFORM-ZUSAMMENARBEIT, es geht also um mehr als eine anwendung, mehr als eine „Krankheit“, sondern um einen breitangelegten ansatz, der für verschiedene anwendungen weiterentwickelt werden kann oder könnte. Dann im zweiten Schritt wahrscheinlich nach dem Evotec-Ansatz jeweils verpartnert mit einem der Großen, der die Kosten der weiteren Studien „übernehmen“ wird. Spannend ist die rede von einer Spanne von Targets und Indikationen!

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: „Die strategische Partnerschaft mit Secarna ist ein wichtiger Schritt auf Evotecs Weg zu einer vollständig multimodalen Plattform. Evotec verfolgt das Ziel, die jeweils bestmöglichen therapeutischen Ansätze für krankheitsverändernde Therapien in Indikationen mit hohem ungedecktem medizinischen Bedarf zu identifizieren. Secarna ist ein führender Anbieter der validierten ASO-Technologie mit einer einzigartigen Plattform, die die frühe Identifizierung und Auswahl von ASO-Kandidaten unterstützt. Wir freuen uns darauf, eine gemeinsame Antisense-Pipeline aufzubauen, um unseren Branchenpartnern und den vielen Patienten, die sie dringend benötigen, neue Therapieoptionen zu eröffnen.“

Steinhoff-Tochter verkauft Baumärkte, gut für die Rendite

Commerzbank mit Q2-Zahlen und der großen Frage: Wer wird CEO?

H2-Update: NIKOLA liefert Quartalsergebnisse und „vergisst“…

TUI sichert Liquidität durch Sale and Leaseback

Pfeiffer Vacuum Umsatz leicht, EBIT kräftig runter.

BioNTech hält weit vorne mit – Japan, USA, GB glauben daran

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc – Kursrakete steigt weiter oder…

H2TEIL2: Plug Power Inc. – Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa – Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. – TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. – Deutschlands Ballard Power?

Update vom 18.07.2020: Update Wasserstoffaktien NEL, Ballard, NIKOLA und Plug

Update vom 25.07.2020: Update Wasserstoffaktien NEL, Ballard, NIKOLA und Plug – Kurseinbrüche, Shorts

Update vom 01.08.2020: Update Wasserstoffaktien – Ballard Power, NEL, SFC Energy, Plug Power und NIKOLA – Microsoft, Staatsgelder, Grundstein, CNBC

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip – logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Jonas Renz, Geschäftsführer bei Secarna, fügte hinzu: „Die Partnerschaft mit Evotec wird es uns ermöglichen, die Möglichkeiten unserer LNAplus(TM)-Technologieplattform über die bereits erfolgreich etablierten internen und Partnerprogramme von Secarna hinaus voll auszuschöpfen. Durch die Kombination der branchenführenden Antisense-Oligonukleotid-Expertise von Secarna mit der einzigartigen Forschungs- und Entwicklungskompetenz von Evotec, streben wir eine hochwertige, gemeinsame Antisense-Therapeutika-Pipeline an.“

Der Partner ist

Secarna Pharmaceuticals ist das in der Antisense-Wirkstoffforschung führende unabhängige europäische Unternehmen. Die firmeneigene Antisense-Oligonukleotid-Plattform (ASO-Plattform) der dritten Generation, LNAplus(TM), die alle Aspekte der Wirkstoffforschung und präklinischen Entwicklung umfasst, ermöglicht die Erforschung hochspezifischer, sicherer und wirksamer Best-in-Class, auf Antisense basierter Therapien für anspruchsvolle oder derzeit nicht behandelbare Ziele. Secarnas Plattform und ASOs wurden bereits in zahlreichen internen Projekten sowie in mehreren akademischen und industriellen Kooperationen validiert. Das Unternehmen betreibt über 15 Entwicklungsprogramme in unterschiedlichen Phasen der präklinischen Entwicklung, die sich auf Targets in Indikationen wie Immunonkologie, Immunologie, Augenheilkunde sowie virale, neurodegenerative und kardiometabolische Erkrankungen konzentrieren, wobei Antisense-basierte Ansätze im Vergleich zu anderen therapeutischen Modalitäten deutliche Vorteile haben.

DER ANSATZ FÜR DEN MEDIZINISCH INTERESSIERTEN: „Die Antisense-Therapie ist eine Behandlungsform für ein breites Indikationsspektrum wie genetische Störungen oder Infektionen. Die genetische Information einer Zelle wird in Form einer doppelsträngigen DNA im Zellkern gespeichert. Sie besteht aus zwei Strängen mit Sequenzen, die sich gegenseitig ergänzen und üblicherweise als „Sense“-Strang und „Antisense“-Strang differenziert werden. Der Antisense-Strang dient als Quelle für den Protein-Code, da er mit den Basen, die den Sense-Strang ergänzen, als Vorlage für die Prä-Boten-RNA („Prä-mRNA“) verwendet wird, die wiederum die Informationen für die anschließende Proteinproduktion übersetzt. Die Moleküle, die als Antisense-Therapie verwendet werden, sind chemisch modifizierte kurze einzelsträngige DNA-Sequenzen, die entwickelt wurden, um die Prä-mRNA-Codierung für das Zielprotein zu ergänzen. Durch die Bindung an bestimmte mRNA-Stränge kann die Antisense-Therapie die Genexpression herabregulieren, um beispielsweise die Produktion von Proteinen zu verhindern, die den Fortschritt und die Entwicklung von Krankheiten begünstigen.“

Aktuell (05.08.2020 / 08:00 Uhr) notieren die Aktien der Evotec SE im Frankfurter-Handel mit einem Plus von 0,11 EUR (0,49 %) bei 22,70 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: Evotec AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
H2REIHE-Update | NIKOLA lieferte gestern Q2 Ergebnisse, es fehlten leider…
SDAX | Wacker Neuson: Rückläufiger Umsatz aber EBIT und Free Cashflow deutlich positiv

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post