wrapper

Sowohl beim Umsatz (plus 81,5%) als auch beim operativen EBITDA (plus 23,9%) liefert derRIB Gruppe (ISIN: DE000A0Z2XN6) Konzern im 3. Quartal ein starkes Ergebnis.

Im dritten Quartal stiegen die wiederkehrenden Umsätze (ARR) um 112,4% auf 25,7 Mio. EUR (Vorjahr: 12,1 Mio. EUR). Die nicht wiederkehrenden Erlöse (NRR) stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 40,8 % auf 14,5 Mio. EUR (Vorjahr: 10,3 Mio. EUR). Das um Akquisitionen bereinigte Umsatzwachstum lag mit einer Steigerung von 24,6% deutlich über dem organischen Wachstum von 5,3% im ersten Halbjahr 2019. Das operative EBITDA lag im dritten Quartal mit 14,5 Mio. EUR um 23,9% über dem dritten Quartal des Vorjahres (11,7 Mio. EUR). Dies entspricht einer operativen EBITDA-Marge von 24,6%.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Hohe Prognose bleibt

Auf Grundlage der bisherigen starken und hohen Umsatz- und Gewinnentwicklung im Geschäftsjahr 2019, bestätigt man den Konzernausblick für das Geschäftsjahr 2019 und erwartet entsprechend der Guidance einen Umsatz von 210 Mio. EUR bis 225 Mio. EUR sowie ein operatives EBITDA von 46 Mio. EUR bis 52 Mio. EUR. Wachstum, Marktdurchdringung, starke Partner , wie Microsoft - strategisch geht es bis jetzt ohne Friktionen voran. Wenn RIB dieses Tempo beibehalten kann, dann wird ...

Die weltweite Einkaufstour setzt sich fort

Die "Kasse" für Unternehmnskäufe - erklärtes Ziel der RIB ist - noch - gut gefüllt.Auch hier ist man im Plan: Derzeit verfügt RIB über Investitionsmittel in Höhe von 219,3 Mio. EUR (132,6 Mio. EUR liquide Mittel zuzüglich 3,719 Mio. eigene Aktien (Wert 23,30 EUR je Aktie)).

Nach Beteiligungen an marktführenden IT Unternehmen (MSP) in Australien (A2K), Großbritannien (Cadline) und den USA (US CAD) vervollständigt die Investition bei Capricot, einem der Top BIM Technologie Experten auf dem indischen Subkontinent, die Abdeckung der Schlüsselmärkte der RIB Gruppe.RIB erwarb 20% Anteile an der Firma Capricot mit dem vertraglich gesicherten Recht die weiteren Anteile innerhalb der nächsten Jahre in die RIB Gruppe zu konsolidieren. Die Investition entsprach dem 7-fachen des ausgewiesenen EBITDA -günstig nach unserer Meinung. Mit den Investitionen im Gesamtvolumen im unteren dreistelligen Millionenbereich in die Firmen LevTech, Cadline, CCS, Winjit, BSD, US CAD und Redstack plus datapine in Berlin sind damit mittlerweile 11 der 14 geplanten M&A Abschlüsse für das Jahr 2019 erfolgreich getätigt worden.

Und was sollen jetzt die Anleger tun? Gehts aufwärts und die Zukäufe zahlen sich aus? - kostenlose Analyse der RIB Software AG - tagesaktuell.

Microsoft ist ein wichtiger Baustein plus die 30.000 User

Der Aufbau einer führenden vertikalen Cloud Plattform MTWO für das Bauwesen in Partnerschaft mit Microsoft und zur Vermarktung der iTWO 4.0 Technologie sei auf Kurs. "Wir haben das Fundament für einen globalen Roll-Out der iTWO 4.0 Technologie und MTWO in den IT Kernmärkten der Welt zu 80% fertiggestellt. Durch den erfolgreichen Aufbau der Distributionsnetzwerke in den USA, Australien, United Kingdom und Indien können ab 2020 massiv mehr User für MTWO und die iTWO 4.0 Technologie in den Schlüsselmärkten gewonnen werden.", heißt es heute.

Man wächst schneller als geplant, für die MTWO/iTWO 4.0 PLATTFORM konnte man In Q3 2019 konnte man die USER von 20.726 USER in Q3 2019 um 113,9% auf 44.325 USER steigern. Damit wurde die Zielmarke für 2019 bereits nach 9 Monaten weit überschritten und es wurde das Ziel bestätigt, im Jahr 2020 über 100.000 USER und mittelfristig über 2 Millionen USER zu erreichen.

Ist wohl das Ziel. Die RIB Software SE sieht sich als ein Vorreiter im Bauwesen. Das Unternehmen konzipiert, entwickelt und vertreibt modernste digitale Technologien für Bauunternehmen und Projekte unterschiedlichster Industrien in aller Welt. iTWO 4.0, die moderne Cloud-basierte Plattform von RIB, bietet die weltweit erste Enterprise Cloud-Technologie auf Basis von 5D BIM mit KI-Integration für Bauunternehmen, Industrieunternehmen, Entwickler und Projektträger, etc. Mit über 50 Jahren Erfahrung in der Bauindustrie, konzentriert sich die RIB Software SE auf IT und Bauplanung und ist durch die Erforschung und Bereitstellung neuer Denk- und Arbeitsweisen und neuer Technologien ein Vorreiter für Innovationen im Bauwesen zur Steigerung der Produktivität.

Die RIB hat ihren Hauptsitz in Stuttgart, Deutschland, und Hongkong, China. Mit über 1.400 Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten weltweit zielt RIB darauf ab, die Bauindustrie in die fortschrittlichste und am stärksten digitalisierte Branche des 21. Jahrhunderts zu transformieren.

Aktuell (30.10.2019 / 08:09 Uhr) notieren die Aktien der RIB Software SE im Tradegate-Handel im Plus (+0,36 EUR / +1,55 %) bei 22,48 EUR.


Chart: RIB Software SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0Z2XN6

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner