wrapper

Die RIB Software SE (ISIN: DE000A0Z2XN6), weltweit führender Anbieter der iTWO 5D BIM Big Data Technologie, gibt heute ihre vorläufigen und ungeprüften Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 bekannt.

Basierend auf einem sehr starken Umsatzwachstum von 56% im vierten Quartal 2018 erzielte der RIB-Konzern im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 137 Mio. EUR und lag damit leicht über der ambitionierten eigenen Prognose von 124-130 Mio. EUR. Die RIB konnte im Jahr 2018 trotz der definierten 24-monatigen Transformations-Investitionsperiode von iTWO 5D Desktop auf die iTWO 4.0 Cloud-Plattformtechnologie und ohne einen Phase-III-Abschluss eine hohe operative EBITDA-Marge von 28% (bereinigt um Währungseffekte und Einmal-/Sondereffekte) halten und lag damit über den meisten Peers im Zielbereich der eigenen Prognose von 20-30%. Der Umsatz mit Software und Cloud stieg im vierten Quartal um 68% gegenüber dem vierten Quartal 2017. Die Consultingerlöse stiegen im vierten Quartal 2018 gegenüber dem vierten Quartal 2017 überwiegend organisch um 146%.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Der E-Commerce-Umsatz stieg im Gesamtjahr um 24% auf 9 Mio. EUR und der Umsatz im Bereich Maintenance im Gesamtjahr um 18% auf 40 Mio. EUR. Die hohe Wachstumsrate im Bereich Software- und Cloud von 68% im vierten Quartal ist teilweise auf Akquisitionen von Technologie- und Consulting-Unternehmen im Jahr 2018 zurückzuführen. RIB hat für diese Übernahmen im Jahr 2018 31,6 Mio. EUR Barmittel plus 680.000 eigene RIB-Aktien investiert. Für zukünftige Investitionen verfügt RIB über eine Konzernliquidität von 238 Mio. EUR zum Ende des Geschäftsjahres sowie 3,8 Millionen eigene Aktien zum Februar 2019.

Das Jahr 2018 war gekennzeichnet vor allem von hohen Investitionen im Bereich Personal, neuen Technologien wie KI, Cloud und Mobility, neuen Initiativen mit Top-Playern wie Microsoft und neuen Märkten. Zudem basiert das Jahresergebnis auf starken Investitionen in Branding und Marketing rund um die iTWO-Technologie, wie beispielsweise die iTWO World.

RIB erwartet, dass sich das schnelle Umsatzwachstum auf der Grundlage einer hohen Profitabilität im Jahr 2019 fortsetzen und in den Folgejahren noch stärker werden wird. Im Jahr 2019 konzentriert sich RIB darauf, die iTWO- und MTWO-User-Basis von 3.000 auf 30.000 zu erhöhen. RIB wird darüber hinaus parallel in Supply-Chain-Lösungen über die xYTWO-Plattformtechnologie investieren, um die Immobilien- und Handelsindustrie in der Baubranche zu erreichen. Daneben wird RIB wie im Jahr 2018 in neue Softwaremodule und User Gruppen für die MTWO-Plattform sowie in digitale Transformation, Consulting- und F&E-Kapazitäten investieren.

RIB plant die Herausgabe eines IR-Reports und wird einen Investor-Tag in Europa, den USA und Asien organisieren. Weitere Informationen hierzu folgen in den kommenden Wochen.

Die RIB Software SE wird die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 sowie die Guidance für das Geschäftsjahr 2019 am Freitag, den 29. März 2019 veröffentlichen.

Aktuell (14.02.2019 / 08:01 Uhr) notieren die Aktien der RIB Software SE im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,20 EUR (-1,66 %) bei 11,82 EUR.


Chart: RIB Software SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0Z2XN6

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner