wrapper

Die Evotec AG (ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Meilensteinzahlung in Höhe von 2 Mio. $ von Second Genome, Inc. erhalten hat,

einem führenden Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen im Bereich der Mikrobiom-Forschung. Die Meilensteinzahlung wurde für den Start einer klinischen Phase-II-Studie für das führende Programm SGM-1019 von Second Genome erreicht. SGM-1019 ist ein oral verfügbares first-in-class Therapeutikum zur Behandlung von nichtalkoholischer Steatohepatitis ("NASH"). Second Genome hat nach zwei erfolgreichen Phase-I-Studien nun die Phase II initiiert.

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Evotec und Second Genome arbeiten seit 2015 im Rahmen einer Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft zusammen, deren Ziel es ist, neue Mikrobiom-basierte Wirkstoffkandidaten zu identifizieren. Im Rahmen der Kooperation haben beide Partner mithilfe von Evotecs Forschungsplattform, chemischen Substanzbibliotheken und weiteren präklinischen Kompetenzen ausgewählte Mikrobiom-Targets gescreent, die von Second Genomes Mikrobiom-Forschungsplattform identifiziert wurden. Die Vereinbarung zwischen Evotec und Second Genome löste eine nicht bekannt gegebene Vorabzahlung aus. Darüber hinaus hat Evotec Anspruch auf präklinische, klinische und regulatorische Meilensteine und Umsatzbeteiligungen, die im Falle einer Vermarktung zu zahlen sind.

Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, kommentierte: "Wir sind sehr stolz über den Fortschritt von SGM-1019 in die Phase-II-Sicherheits- und Wirksamkeitsstudie bei Second Genome. Diese Entwicklung zeigt Evotecs Stärke, neue klinische Kandidaten zu entdecken und daraus Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen zu generieren und stellt zudem den Erfolg von Evotecs Strategie, Wirkstoffforschung in Partnerschaftsmodellen zu betreiben, unter Beweis."

Dr. Karim Dabbagh, President & CEO von Second Genome, fügte hinzu: "Die Partnerschaft mit Evotec (Aptuit), die präklinische und produktionsbezogene Aktivitäten umfasst, ermöglichte uns, unsere Mikrobiom-Forschungsplattform effizient in Wirkstoffkandidaten für die klinische Entwicklung zu übersetzen."

Über SGM-1019

SGM-1019 ist ein oral verfügbarer niedermolekularer Inhibitor des P2X7-Rezeptors, der eine Schlüsselrolle bei der Aktivierung des Inflammasoms spielt und an der Entstehung entzündlicher Erkrankungen wie NASH und entzündlicher Darmerkrankungen beteiligt ist. In zahlreichen präklinischen NASH-Modellen hat sich gezeigt, dass die Inhibierung von P2X7 in Tiermodellen einen Schutz darstellt. In klinischen Studien mit gesunden Probanden erwies sich die bis zu zweimal tägliche Gabe von SGM-1019 über einen Zeitraum von zwei Wochen als sicher und hemmte den P2X7-Rezeptor im gesamten Blut vollständig.

Second Genome ist ein klinisches Unternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Therapeutika konzentriert, die mithilfe der Mikrobiom-Forschung identifiziert wurden. Das Unternehmen führt sein Hauptprogramm SGM-1019 in eine klinische Phase-II-Studie in NASH ein, plant die Einreichung eines IND-Antrags für einen zweiten klinischen Kandidaten für die Schleimhautheilung und eine Reihe von Entdeckungskandidaten im Bereich der Immunonkologie. Die Entwicklungspipeline resultiert aus der robusten Wirkstoffforschungsplattform von Second Genome, die wichtige mikrobielle Funktionen (Mikrobiome) aufklärt und befragt, die die menschliche Gesundheit und Krankheit als Grundlage für die therapeutische Entdeckung stark beeinflussen. Im Mittelpunkt dieser Plattform stehen die weltweit größte, dynamische, verwaltete Datenbank sowie Software-, Hardware- und Data-Science-Funktionen, die es Second Genome ermöglichen, die mikrobielle Biologie in Bezug auf Gesundheit und Krankheit genau zu identifizieren.

Aktuell (24.01.2019 / 08:00 Uhr) notieren die Aktien der Evotec AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,36 EUR (+1,77 %) bei 20,72 EUR.


Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005664809

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner