wrapper

23.10.2017 – Der internationale Technologiekonzern Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) gibt heute die Einführung einer neuen Funktionalität bekannt: In den USA können Nutzer der Mobile Wallets von Apple Pay®, Android Pay® und Samsung Pay® ab sofort verschiedene Karten hinterlegen. Mit der neuen Funktionalität reagiert Wirecard auf den globalen Trend der Digitalisierung von Zahlungen am Point-of-Sale (POS) und bietet Karteninhabern eine bequeme, digitale Methode der Bezahlung an.

So können Wirecard-Karteninhaber in den USA nun ganz einfach Kunden- und Incentive-Karten in ihrer mobilen Smartphone-Wallet hinzufügen, um dann bei Millionen von Einzelhändlern sicher einzukaufen – im Einzelhandel und online.


Investieren in Kryptowährungen

THEMENWOCHE:

<<< LESEN SIE JETZT HIER – Investieren in Kryptowährungen >>>

 


Die Digitalisierung von Karten in Mobile Wallets ist die jüngste Innovation von Wirecard North America – seit März dieses Jahres Teil der Wirecard-Gruppe, durch die Übernahme des Geschäfts von Citi Prepaid Card Services. Neue Mobile-Wallet-Funktionalitäten wie diese bieten ein innovatives Zahlungserlebnis für digital-affine Konsumenten und sind ein wichtiger Baustein in Wirecards globaler Strategie, einfache und innovative Commerce-Lösungen an jedem Kundenkontaktpunkt bereitzustellen.

Ähnliche Projekte bereits durchgeführt

Wirecard hat bereits ähnliche Projekte mit Großkunden wie Orange® oder Singtel®, Anbieter von Mobile Wallets in Frankreich und Singapur, durchgeführt, und Vergleichbares auch für die eigene Mobile-Payment-Lösung boon umgesetzt. Diese basiert auf einer automatischen App-to-Wallet-Integration mit einer digitalen Mastercard, die von Wirecard Card Solutions Ltd. herausgegeben wird. boon ist die erste voll digitalisierte mobile Bezahllösung der Branche auf dem europäischen Markt, die unabhängig von Banken und Netzbetreibern funktioniert. Im Jahr 2015 wurde boon erfolgreich als Android-App gestartet und ist auch für iOS-Nutzer verfügbar.

Laut Business Insider Intelligence ist die Kundenakzeptanz von mobilen Bezahllösungen in den USA auf Wachstumskurs: So wird erwartet, dass rund 56 Prozent der US-Konsumenten bis 2020 mobile Zahlungen im Wert von insgesamt 503 Milliarden USD tätigen. Neuerungen wie die Kartenakzeptanz via Mobile Wallets tragen dazu bei, die Annahme von Mobile Payment weiter zu fördern. Durch die Digitalisierung von Zahlungsprozessen bietet Wirecard weltweit technologisches Know-how, das die Branche benötigt, um das Kunden-Erlebnis dahingehend weiter zu verbessern.

„Die Zukunft von Mobile Wallets liegt in Zahlungen, die nahtlos in den Alltag des Kunden gehören”, sagt Deirdre Ives, Managing Director bei Wirecard North America. „Die Kartenintegration von Wirecard in die Wallets von Apple Pay, Android Pay und Samsung Pay bietet ein umfassendes Zahlungserlebnis für einen Großteil der Bevölkerung und bringt die Branche einen Schritt weiter in eine Zukunft, in der digitales Payment grenzenlos, sicher und für alle zugänglich ist.“

Kurs und Chart

Aktuell (23.10.2017 / 10:10 Uhr) notieren die Aktien der Wirecard AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +0,01 EUR (+0,01 %) bei 80,16 EUR

 


Chart: Wirecard AG | Powered by GOYAX.de

Die original Meldung lesen Sie hier: Wirecard läutet neue Ära im Bereich Mobile Wallets in den USA ein


Anzeige


 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de