SDAX | Steinhoff muss die Hosen runterlassen.

Post Views : 135

sdax news nebenwerte magazin04.09.2019 – Steinhoff (ISIN: NL0011375019)‘ s Führungsteam muss heute im Parlament von Südafrika über den Stand der aktuellen Maßnahmen Rechenschaft ablegen: „The Company has been invited to attend the South African Parliament today in order to present an update on progress made by the Company since March 2019.“ Man will/muss über die geänderten, jetzt betrugssichereren, Führungsstrukturen,durchgeführte Ermittlungen und deren Ergebnisse,Rechtsstreitigkeiten, Diskussionen mit Aufsichtsbehörden und staatlichen Ermittlungsbehörden (weltweit), operative Entwicklung der Gruppe und die wichtigsten aktuellen Aufgaben für die Unternehmensführung referieren. Interessant wird sein, wie generell die Verantwortlichen empfangen und behandelt werden. Man sollte nicht vergessen, dass gerade südafrikanische Investoren und staatliche Fonds viel Geld in Steinhoff International Holdings NV investiert und versenkt haben. Erinnert sei daran, dass bereits am 30.01.2019 in Südafrika eine Anhörung stattfand, um die Umstände der Investionen der Public Investment Corporation (Pensionsfonds für Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in Südafrika) in Aktien der Steinhoff zu klären. Die PIC wurde durch den Steinhoff Skandal mit am härtesten getroffen, man hielt 10% des Aktienkapitals der Steinhoff International Holdings BV vor Bekanntwerden der Betrügereien und hatte darüber hinaus ein Darlehen in Höhe von über 9 Milliarden Rand einer weiteren Gesellschaft (Lancaster101) geliehen zweckgebunden für den Erwerb von Steinhoff Aktien; dieses führte zu weiteren Verlusten in Höhe von mehr als 50% des Darlehens. AUSFÜHRLICH HIER.

 Und wie gehts weiter mit Steinhoff? DIE Analyse vom 04.09.2019 frisch vor der Befragung – JETZT.

Die drei wichtigsten Zukunftsaufgaben

Als erledigt wird hierbei Top 1 betrachtet: Die Umschuldungsvereinbarung, damit die Gesellschaft Luft zum Atmen hat.

Top 2 ist die Klärung der Rechtsstreitigkeiten. Hier gibt es einige Stillhalteabkommen, einige laufende Verhandlungen und viel Unsicherheit. Un dauf der anderen Seite Geld zurückholen beim Exmanagement, eventuell den alten Wirtschaftsprüfern und anderen Zielgruppen. Noch viel zu tun.

Top 3 Restrukturierung der Gruppe, Kostenreduktion und Operatives Wachstum. Hier ist man auf einem guten Weg, natürlich überschattet durch Top 2.

Im Endeffekt wird man wohl eine Zusammenfassung der beiden letzten öffentlichkeitswirksamen Charmeoffensiven des Managements erleben, nicht das Schlechteste.

Einmal die Investorenveranstaltung in Südafrika vor einigen Tagen und die Hauptversammlung,  die wir am Tag der Veranstaltung ausführlich dokumentiert. haben  „SDAX | Steinhoff: HV überstanden, klares Bekenntnis fehlte“Ausführlich haben wir die HV am Tag der Veranstaltung dokumentiert. „SDAX | Steinhoff: HV überstanden, klares Bekenntnis fehlte“

Abgestimmt/Präsent von den 4.309 Millionen Aktien waren „nur“ 1.043 Millionen Aktien, 25,16% des Grundkapitals. Das heisst nicht als Y/N aufgeführte Stimmen waren Enthaltungen. Eine sehr geringe Präsenz in Anbetracht der zurückliegenden Ereignisse.

Der Kurs der Aktie verharrt in einem Tal der Tränen mit vielleicht einem Funken Hoffnung auf die Aussage von Heather Sonn auf der HV „in einigen Jahren“ zu wissen, wie es mit der Steinhoff International Holding BV weitergeht. Vage, aber besser Hoffnung als …{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Aktuell (04.09.2019 / 09:01 Uhr) notieren die Aktien der Steinhoff International Holdings im Xetra-Handel nahezu unverändert bei 0,067 EUR.


Chart: Steinhoff International Holdings N.V. | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
TecDAX | Wirecard: Mehr TopBank plus neue TopKraft
General Standard | Bijou Brigitte: Stillstand.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post