SDAX | HelloFresh: Prognose überholt und man kann Geld verdienen!

Post Views : 286

HelloFresh (ISIN: DE000A161408) ist besonders stark in den USA gewachsen, aber der Rest passt auch.

Ein Unternehmen auf dem Weg, die Gewinnschwelle zu überschreiten, das ist HelloFresh. Nachhaltig. Wobei auch hier gilt „Erst wachsen, dann Geld verdienen.“ Der Konzernumsatz betrug im vierten Quartal 2019 EUR 511,8 Mio. (+39,1% währungsbereinigtes Wachstum im Vorjahresvergleich, Q4 2018: EUR 361,7 Mio.). Das bereinigte EBITDA der Gruppe lag bei EUR 38,6 Mio. (Q4 2018: EUR -2.9 Mio.). Die bereinigte EBITDA-Marge betrug 7,5% und ist damit zum dritten Quartal in Folge positiv. Insbesondere das US-Segment zeigte im vierten Quartal 2019 ein währungsbereinigtes Wachstum von 45,5%.

MDAX Dividendenkönige – Top Drei des nwm: Aareal, freenet und RTL

Morphosys setzt auf die FDA – Zulassung Tafasitamap liegt jetzt dort – im beschleunigten Verfahren

ISRA Vision ist durch das Übernahmeangebot bei 50,00 EUr nach unten abgesichert – Q1 Zahlen sind gut

Wirecard – Prognose 2020 gegenüber dem nwm von Iris Stöckl bestätigt.

QSC schließt 2019 durch plusnet-Verkauf stark ab, 2020 wird neu aufgebaut – soll zweistellliges Wachstum mit Anlaufverlusten geben

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

Konzernumsatz der HelloFresh Gruppe für das Geschäftsjahr 2019: EUR 1.809,0 Mio. (+37,4% währungsbereinigtes Wachstum im Vorjahresvergleich, FY 2018: EUR 1.279,2 Mio.). Die HelloFresh Gruppe war in dem gleichen Zeitraum, mit einem bereinigten EBITDA von EUR 46,5 Mio. EUR (FY 2018: EUR -54.5 Mio.), profitabel. Dies entspricht einer bereinigten EBITDA-Marge von 2,6%..{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Hellofresh ist erfolgreich

„2019 war das bisher erfolgreichste Jahr für HelloFresh. Wir sind als Gruppe erstmals für das gesamte Jahr auf bereinigter EBITDA Basis profitabel. Im US-Segment sind wir ebenfalls zum ersten Mal für das Geschäftsjahr auf bereinigter EBITDA Basis profitabel, obwohl wir dort erst vor sechs Jahren gestartet sind und im letzten Jahr erfolgreich zwei neue Marken aufgebaut haben. Unser Internationales Segment verzeichnet bereits eine bereinigte EBITDA-Marge von über 10%. Am wichtigsten ist aber, dass wir mehr als 280 Millionen Mahlzeiten an Kunden auf der ganzen Welt verschickt haben. Dabei haben wir jedes Mal dazu beigetragen, ihr Leben zu verbessern. Außerdem hatten wir mit jeder verschickten Mahlzeit eine positive Auswirkung auf die Umwelt.“, sagt HelloFresh CEO und Mitgründer Dominik Richter.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

AUSBLICK

Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet die HelloFresh Gruppe ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von ca. 22-27%. Auf Basis des bereinigten EBITDA, wird das Unternehmen die positive Entwicklung fortsetzen. Hier wird eine Marge von 4.0-5.5% erwartet. Das erscheint machbar. Wachstum geht offensichtlich vor Gewinnmaximierung. Aber dennoch kann man profitabel un dprofitabler als 2019 wachsen – so zumindest der Plan. Soweit nachvollziehbare Strategie. Und inwieweit die Coronaausbreitung noch einen Zusatzschub für das HelloFresh-Geschäft bringen könnte, bleibt offen, jedenfalls sollte es keinen negativen Effekt haben. Und das ist derzeit schon viel wert in diesen unsicheren „Angstzeiten“.

Aktuell (03.03.2020 / 08.00 Uhr) notieren die Aktien der HelloFresh SE im Tradegate-Handel mit einem Plus von +0,60 EUR (+2,60 %) bei 23,70 EUR.


Chart: HelloFresh SE | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
SDAX | Deutz-Zahlen: Eigene Erwartungen erfüllt, aber…!
TexDAX | Nordex: Verkaufserfolge in der Türkei

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post