SDAX | DIC Asset verlängert Mietverträge für 20.000 qm – Geschäftsmodell krisensicher?

Post Views : 156

sdax news nebenwerte magazin02.06.2020 – Die DIC Asset AG (ISIN: DE000A1X3XX4) vollzog gerade langfristige Erneuerungen zweier Mietverträge für große Büroflächen über insgesamt rund 20.000 qm mit zum Teil höheren Mietansätzen im eigenen Portfolio und im Institutional Business.

Mit unserer professionellen Aufstellung und hervorragenden Teamleistungen bleiben wir auch in der Corona-Krise operativ auf Erfolgskurs. Erneut bewährt sich unsere Zwei-Säulen-Strategie aus eigenem Bestandsportfolio (Commercial Portfolio) und dem Asset- und Propertymanagement für Dritte (Institutional Business). Unsere hohe Liquidität gibt uns sicheren Rückhalt und den Raum, gerade jetzt Opportunitäten im Markt für uns zu nutzen“, kommentiert die Vorstandsvorsitzende der DIC Asset AG, Sonja Wärntges.

Wirecard – „Was geht diese Woche?“

WOCHENRÜCKBLICK – Topperformance-Woche unterlegt mit News bei Encavis, Evotec, TUI, Steinhoff, Nordex und anderen…

Chancen bei Rocket Internet, TUI und LPKF – jetzt Zeit zu zu greifen?

Steinhoff’s Südafrika Tochter Pepkor mit guten Zahlen zum 31.03.2020 – aber der Börsenwert der Beteiligung ist „seit Corona“ fast halbiert

GOLD, GOLD – geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT – KOSTENLOS

EINE AKTIE DIE BESSER ALS WIRECARD IST – HIER

DIE GANZE REIHE DER Aktien in Crashzeiten – erster Zwischenstand vom 16/17.04.2020:

Teil1: MuM, DataGroup und MBB – Lukas Spang lag bisher richtig mit seinen Empfehlungen

Teil3: PNE, SBF und Dic Asset – Michael C. Kissig eine Woche später eingestiegen, auch besser als die Indizes

und aus gegebenem Anlass Update 26.05.2020 unseres Teil2:

Evotec, Encavis, und Wirecard – nwm’s Favoriten mit insgesamt guter Performance Dank Encavis

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google-300-250)}

Das Unternehmen sieht derzeit: „Die Corona-Krise ändert einige Rahmenbedingungen und ist herausfordernd. Zugleich ist absehbar, dass der Flächenbedarf in etlichen Segmenten – etwa bei Bürofläche pro Arbeitsplatz – durch Abstandsgebote, Vorsichtsmaßnahmen und eine Abkehr von einfachen Großraumkonzepten eher steigen als sinken werde. Insbesondere das Interesse an angemessen ertüchtigten Bestandsimmobilien in kostengünstigeren B-Lagen der Top-Standorte wie auch die Nachfrage von A-Lagen in regionalen Zentren entwickle sich gut. Hinzu komme aktuell und strukturell eine spürbare Nachfragedynamik im Logistikbereich, wo es um die Kombination aus geeigneten Flächen und intelligenten Servicepaketen gehe.“ Dem kann man in bestimmten Maße zustimmen, aber der Trend zum homeoffice, Bürosharing ist durch die Corona-Krise aufe in ganz anderes Level gehoben worden – hierbei bieten sich für die Unternehmen, falls dass begonnene Umdenken fortgesetzt werden sollte, Möglichkeiten umfangreiche Flächen „zu sparen“. Gerade für Büroimmobilien könnte dass zu einem kräftigen Nachfragerückgang führen – andererseits ist die DIC-Erwartung für den bereich der Logistikimmobilien definitiv nicht von der Hand zu weisen – also gemischtes Bild mit mehr Unsicherheit, als die Gesellschaft…

DEUTSCHE WOHNEN, CORESTATE und DIC Asset – perfekt fit für Corona-Zeiten? Fragten wir vor einigen Tagen.

DIE BEIDEN VERLÄNGERERTEN VERTRÄGE: Dabei handelt es sich zum einen um rund 5.000 qm Bürofläche, die von der zur BASF AG gehörenden Chemetall GmbH in der Frankfurter „City West“ gemietet werden und nun um rund 10 Jahre verlängert wurden. Das vollvermietete Multi-Tenant-Objekt in der Insterburger Straße befindet sich im Eigenbestand (Commercial Portfolio) und wird durch den Hauptmieter Chemetall GmbH bereits seit 2005 genutzt.

Zum anderen wurde in einem für Dritte gemanagten Büro-Objekt im Geschäftsbereich Institutional Business ein Renewal-Vertrag für rund 15.000 qm über 10 Jahre abgeschlossen. Die Flächen in einer Immobilie des Spezialfonds DIC Office Balance I in Karlsruhe werden durch eine international tätige Versicherungsgesellschaft genutzt. Auch dieses Objekt ist damit weiterhin vollvermietet.

Aktuell (02.06.2020 / 08:23 Uhr) notierten die Aktien der DIC Asset AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,40 EUR (+3,40%) bei 12,16 EUR. Auch diese Aktie können Sie ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


Chart: DIC Asset AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
TecDAX | Wirecard: „Was geht diese Woche?“
Prime Standard | Aves One wächst und mistet aus – nur Ertragsbringer sollen bleiben

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post