SDAX | Corestate Capital geht Schritt in Richtung Nachhaltigkeit

Post Views : 427

sdax news nebenwerte magazin17.08.2020 – Die CORESTATE Capital Holding S.A. (ISIN: LU1296758029) geht einen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit mit dem rund 17 Mrd. EUR schweren von Corestate verwalteten Immobilienportfolio: In den nächsten Monaten soll der bereits für rund 3,5 Mrd. EUR (AuM) Gewerbeimmobilien erfolgte vollständige Wechsel auf grüne Energie und auf digitale Messstellentechnik aufden restbestand erweitert werden. Bis Ende 2024 werden allein dadurch bereits 104.000 Tonnen CO2 eingespart.

Nils Hübener, Chief Investment Officer Corestate: „Corestate hat sich sehr früh dazu verpflichtet, quantifizierbare ESG-Ziele zu definieren und sich an den Ergebnissen messen zu lassen. Die Umstellung unseres Portfolios auf CO2-neutrale Energieversorgung in Verbindung mit dem digitalen Zugriff auf Echtzeitdaten ist ein wichtiger Schritt, mit denen wir unsere ESG-Vorreiterrolle weiter ausbauen und einen positiven Beitrag leisten.

WOCHENRÜCKBLICK – DAX UNTER 13.000 trotz guter Meldungen bei Varta, freenet, Aurelius, BioNTech, Evotec ,…

H2-Update KW33: Ballard Power droht Aktienflut, Nikola mit Durchbruch, Nel muss am 26.08., Plug Power mit Doppelschlag

TUI – Worst Case? Was wird denn mit den anderen Destinationen?

Aurelius: NAV 31,19 EUR – Kurs unter 15,00 EUR, noch Fragen?

Varta liefert sehr gute Zahlen und der Kurs fällt „auf einmal“ wie ein Stein – was ist passiert?

Aareal findet passenden Partner für IT-Tochter, jetzt soll es losgehen, noch schneller….

BioNTech – setzt weiter auf Oktober, aber RKI sagt „Impfstoff steht nicht im Herbst zur Verfügung“

EXKLUSIVINTERVIEW mit CEO Johann Horch von niio finance -Cloudbanking ist Zukunft

Corestate antizipiert damit ganzheitlich die steigende Bedeutung ökologischer und gesellschaftlicher Faktoren im Rahmen des Immobilien-Assetmanagement. Sowohl auf Seiten der Regulierung als auch bei Investoren rückt die quantitative Erfassung von Nachhaltigkeitsfaktoren und des ökologischen Fußabdrucks mehr und mehr in den Fokus bei Investitionen.

Im Rahmen der operativen Umsetzung wurde der Betriebskostenspezialist Westbridge Advisory GmbH mit der Neustrukturierung und nachhaltigen Optimierung des deutschen Immobilienportfolios von Corestate beauftragt. Die Bestände können nun fortlaufend flächendeckend und in Echtzeit überwacht sowie Optimierungsmöglichkeiten effektiv durchgesetzt werden. Mit der Versorgung der Objekte des Gewerbeportfolios wurden die Stadtwerke Düsseldorf beauftragt.

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc – Kursrakete steigt weiter oder…

H2TEIL2: Plug Power Inc. – Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa – Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. – TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. – Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide – zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

Update KW29 und  Update KW30 und Update KW31 und UPDATE KW 32

H2-Update KW33: Ballard Power droht Aktienflut, Nikola mit Durchbruch, Nel muss am 26.08., Plug Power mit Doppelschlag

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip – logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Halbjahreszahlen im Kerngeschäft stützen – aber es fehlten die Transaktionserträge, Nachholeffekte?

Wir erinnern uns noch an den Kursschock am 22.04.2020 als aus Ende März „Prognose 2020 bleibt erreichbar“ damals „Dividende gibts nicht“ und „Prognose ist auch nicht zu halten“ und auch zukünftig „müssen wir Schulden reduzieren, damit das Ratio sicherer wird, deshalb wird sich auch die Dividendenpolitik ändern“ wurde. Jetzt einige Zeit später bestätigen sich die Ergebnisse des ersten quartals im nachfolgenden Quartal: Natürlich nicht gut, aber unter dem Strich bleibt ein Gewinn, die Umsatzentwicklung wurde „im Höhenflug“ durch Corona seit Anfang März auf den Boden zurückgeholt. Gut bleibt die Höhe des verwalteten Vermögens, was auch in der Krise sichere Einnahmen garantiert – fehlt halt die Sahne der Bilanz der letzten Jahre, als Einzelabschlüsse den Gewinn in andere Regionen hoben. „Das Kerngeschäft, die Real Estate Assets under Management, sind organisch um 3,4 % auf € 24,9 Mrd. gestiegen. Das verwaltete Fondsvermögen, das auch Nicht-Immobilien-Assets umfasst, lag am 30. Juni 2020 bei € 28,2 Mrd. In der Krise ihre marktführende Position behaupten konnte die Corestate-Tochter Helvetic Financial Services (HFS). Das Mezzanine-Fondsvolumen liegt bei über € 1,3 Mrd. und liefert stabile Margen und Erträge.“

Insgesamt: Im ersten Halbjahr erreichte Corestate einen Umsatz von 95,6 Mio. EUR (Vj: 121 Mio. EUR), EBITDA von 25,9 Mio.EUR (Vj: 68,9 Mio. EUR) und ein bereinigtes Konzernergebnis von 11,4 Mio. EUR (Vj: 47,8 Mio. EUR) erwirtschaftet. WEITER UNSER BEITRAG ZU DEN HALBJAHRESZAHLEN VOM 11.08.2020.

Aktuell (17.08.2020 / 07.46  Uhr) notierten die Aktien der Corestate Capital Holding S.A. im Trasdegate-Handel zum Schluss Freitag 22:00 Uhr  im Minus mit -0,21 EUR (-1,34%) bei 15,45 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt)}

 

Chart: CORESTATE Capital Holding S.A. | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Wasserstoff)}
Freiverkehr | TUI: Spanien nur ein Dominostein? Montag könnte bitter werden für die Aktie und auch…
NASDAQ | BioNTech und CureVac – Wettrennen jetzt auch an der Börse?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü