Scale | NAGA Group setzt weiter auf Veränderungen

Post Views : 166

Die Naga Group AG (ISIN: DE000A161NR7) gibt eine Änderung im Vorstand bekannt: Christoph Brück (39), der das Unternehmen seit Gründung als Executive Director mitgeführt hatte,

scheidet zum 15. Januar 2018 aus. Er bleibt dem Unternehmen erhalten und wird sich in seiner Funktion als Geschäftsführer der Switex GmbH um die Leitung des Joint Venture zwischen The Naga Group AG und der Deutsche Börse AG kümmern. Seine Nachfolge im Vorstand übernimmt Andreas Luecke (54), der seit 1. Mai 2017 bereits als Head of Legal and Tax dem Unternehmen angehört. Er wird zum 16. Januar 2018 für die Dauer von 3 Jahren zum Vorstand berufen.

The Naga Group AG: Bestandteil unseres wikifolio | Dt. Fintech / Bitcoin / Blockchain

Das in Hamburg ansässige FinTech-Unternehmen THE NAGA GROUP AG und die Gruppe Deutsche Börse wollen die weltweit erste Plattform für virtuelle Gegenstände (so genannte Ingame-Items) ins Leben rufen. Die beiden Unternehmen haben das Joint Venture Switex GmbH gegründet, mit dem die erste unabhängige, sichere und verlässliche Plattform für den Austausch von und Handel mit Ingame-Items entsteht.

Der Markt für Ingame-Items hat Schätzungen zufolge ein jährliches Volumen von mehr als 46 Mrd. US-Dollar und verzeichnete in der Vergangenheit kontinuierlich ein jährliches Wachstum von über 10 Prozent. Dennoch bestehen bisher für die Spieler bislang nur sehr begrenzte Möglichkeiten zum legalen Handel von Ingame-Items.

Stimmen zum Joint Venture

Yasin Qureshi, CEO NAGA GROUP und CEO Switex, sagte: „Nach unserer Einschätzung besteht in der Gaming-Community eine große Nachfrage nach Wegen, Ingame-Items in einem fairen, sicheren und legalen Umfeld zu handeln. Wir bieten Computerspielern die Möglichkeit, virtuelle Wertgegenstände, die sie durch ihre Fähigkeiten und Bemühungen erworben haben, zu Geld zu machen.“

Christoph Brück, Executive Director der NAGA GROUP, fügte hinzu: „Wir sind stolz darauf, diese Zusammenarbeit bekanntgeben zu können, und glauben fest daran, dass wir mit der Unterstützung der Deutschen Börse einen neuen Standard für den Handel mit virtuellen Gegenständen etablieren können.“

„Das Unternehmerteam der NAGA GROUP verfügt über ein solides Know-how und weitreichende Branchenkenntnisse. Wir freuen uns darauf, ihnen bei der Entwicklung der Plattform zur Seite zu stehen und unsere Expertise im Bereich Marktinfrastruktur einbringen zu können“, sagte Victor Hugo Gomez, Senior Vice President, DB1 Ventures, Deutsche Börse.

„Wir freuen uns darauf, unser Netzwerk und Erfahrungen nutzbringend zur Verfügung zu stellen und dadurch das Joint Venture mit der Deutschen Börse zu unterstützen”, ergänzte Nikolay Kolev, Managing Director Deloitte Digital Ventures.

Die Deutsche Börse AG hält eine Minderheitsbeteiligung an Switex.

NAGA hat sich auf bahnbrechende Technologien für den Finanzhandel spezialisiert und ist Entwickler von SwipeStox, der ersten Social Trading-App des Unternehmens mit offener Schnittstelle (open API), über die Nutzer bereits drei Monate nach Markteinführung mehr als 5 Mrd. Euro umgesetzt haben.

Aktuell (04.01.2018 / 08:32 Uhr) notieren die Aktien der The NAGA Group AG im Tradegate-Handel mit einem Plus von +0,05 EUR (+0,42 %) bei 11,86 EUR.


Chart: The Naga Group AG | Powered by GOYAX.de

ANZEIGE

{loadmodule mod_custom,Finanztrends Container}


MDAX | Steinhoff-Aktie: Der Wahnsinn geht weiter
Prime Standard | SÜSS MicroTec-Aktie kann sich heute sehen lassen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post