wrapper

Wirecard AG (ISIN: DE0007472060), VARTA (ISIN: DE000A0TGJ55), Qiagen (ISIN:NL0012169213 ) werden in dieser Woche wohl wieder im Fokus stehen, warum? Zu jedem Wert was interessant werden könnte, worauf man achten sollte.

WIRECARD: Am Freitag - nach den Zahlen - schloss der Kurs von Wirecard leichter bei 138,90 EUR - ein Kurs der weder den Longs weh tat, auch wenn der gerade überwundene Widerstand von 140,00 EUR wieder unterboten worden ist, noch den Shorts große Freude brachte. Der CEO Markus Braun betonte klar das WESENTLICHE des Tages auf Twitter: "We are overachievers..." Bis heute Morgen meldeten sich die bekannten Stimmen der Analysten zu Wort - ein paar Haare in der Suppe wurden gefunden, andere sahen ihre positive Grundeinstellung bestätigt. Analysten sind keine Götter, haben aber einen gewissen Einfluss auf Anlageentscheidungen. Und bei Wirecard wurde in einem nervösen Handel am Freitag eine Unterstützung bei 140,00 EUR durchbrochen - Montag könnte der Kampf um diese Marke spannend werden.  Weiterhin solllte man ein Auge auf die Shortmeldungen des Bundesanzeigers und noch viel mehr auf die Zahlen der S3Partners LLC über den potentiellen Gesamtshortbestand - auch unterhalb der 0,50% Meldegrenze - haben. Veränderungen könnten hier Hinweise für die weitere Kursentwicklung bis zum KPMG-Bericht ergeben. Was sonst noch? Es sollte gegen Ende der Woche eine operative Meldung der Wirecard geben - die in der FT-Aera jedoch meißtens verpuffen - und eine Stellungnahme zu den Berichten der WamS über eine behauptete Verschiebung des Verfahrens Wirecards gegen die FT.- Wahrscheinlich wartet man auf den KPMG-Bericht als externen Beweis zur Untermauerung der Klage oder...Hier könnte am Montag schon Neues kommen, was aber genauso wie die WamS-Nachricht wohl eher "nur" im Hintergrund rauschen wird. ALLE AKTUALISIERTEN ANALYSTENSTIMMEN HIER

VARTA: In der letzten Woche konnte man eine wichtige technische Verbesserung bei der Lithium-Ionen-Batterie-Leistungsfähigkeit erreichen, musste aber gleichzeitig zusehen, wie jeden Tag - Freitag wird erst heute im Bundesanzeiger dokumentiert werden - ein oder sogar mehrere Hedgefonds ihre Shortposition erhöhten. Da insgesamt bereits jetzt schon mehr als 31,5% des Free-float in Shortpositionen gehalten werden sollen, sollte man bei Varta auf die weitere Entwicklung bei den Shortpositionen achten. Weiterhin könnte bei einem so auffälligen breitgefassten Positionsaufbau entweder ein Gerücht im Markt sein oder möglicherweise "etwas im Busch lauern" in Form irgendeines "neuen" Reports oder Ähnlichem. Vorsicht sollte angesagt sein. Eventuelle Nachrichten sollte man mit Bedacht bewerten und insbesondere die Quelle würdigen. Quartalszahlen für Q4/19 kommen erst am 31.03.2020 laut Unternehmenskalender - also noch viel Spekulationsmöglichkeiten bis dahin.

QIAGEN: Die Aktie des TecDAX-Wertes hat sich seit der Absage der Übernahmegespräche wieder von dem Kursrückschlag erholt, unterstützt von höheren Gewinnen als Konsens bei den am 06.02.2020 vorgelegten Q4-Ergebnissen. Die Analysten betrachten auch wieder die Chancen des Operativen und Ende letzter Woche hat Berenberg mit einem "BUY" und einem von 35,00 auf 37,00 EUR erhöhten Kursziel zusätzlichen Schwung geliefert. Ampeln auf grün? Naja, geholfen haben auch immer wieder aufkommende Gerüchte über "vielleicht doch noch eine Übernahme". Und die Charttechnik kommt auch zur Hilfe - GAP bald geschlossen - Tendenz stimmt, 200-Tage-Linie "zurückerobert" Anfang letzter Woche, Unter den drei Top-Werten letzte Woche im TecDAX - Schwung für höhere Kurse? 

Nachhaltigkeit kann Geld verdienen! BAYWA, STEICO und WOLFTANK-ADISA beweisen es und wollen es zukünftig tun. Mit kräftigen Wachstumsplänen. Präsentiert auf einer Nachhaltigkeitsveranstaltung in der Bayerischen Börse.

Voltabox überzeugt - spannende Aktie mit Perspektiven

WOCHENRÜCKBLICK mit allen Nachrichten, die in der Rekordwoche wichtig waren - und sein werden

erfolgsgeheimnisse 2020

Unternehmenstermine in dieser Woche, die Kurse beeinflussen könnten

MONTAG: BERTRANDT wird die Zahlen zum am 31.12.2019 beendetem Q1 veröffentlichen. Wird man sich von der Automotive-Krise ein Stück weit abkoppeln können. Gibt es Impulse für den Aktienkurs, der es wirklich nötig hätte? Werden die Analysten ihre abwartende Haltung zu Bertrandt ändern?

DIENSTAG: SARTORIUS und ELMOS SEMICONDUCTOR liefern ihre Quartalszahlen.

MITTWOCH: CORESTATE, GERRESHEIMER, HAPAG LLOYD, NEW WORK, TAKKT und TELEFONICA DEUTSCHLAND veröffentlichen ihre Quartalsergebnisse.

DONNERSTAG: FUCHS PETROLUB und KRONES mit Quartalszahlen an der Reihe.

FREITAG: BB BIOTECH und  RHÖN KLINIKUM beenden mit ihren Quartalszahlen die Woche.

Regenschirmaktien in Zeiten der Unsicherheit - wie stark wirkt sich Corona auf die Konjunktur aus, in China und weltweit? Smallcaps in der Nische als Alternative?

 
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060, DE000A0TGJ55, NL0012169213

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner