wrapper

CTS EVENTIM (ISIN: DE0005470306), einer der international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter, ist mit Umsatz- und Ergebniswachstum ins Jahr 2019 gestartet.

Der Konzernumsatz stieg im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr (274,5 Mio. Euro) um 3,0 Prozent auf 282,7 Mio. Euro. Das normalisierte EBITDA erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 3,1 Prozent auf 57,1 Mio. Euro (VJ: 55,4 Mio. Euro). An diesen Zuwächsen hatten sowohl das Ticketing- als auch das Live Entertainment-Segment ihren Anteil. Die normalisierte EBITDA-Marge betrug wie im Vorjahr 20,2 Prozent. Klaus-Peter Schulenberg, CEO von CTS EVENTIM, kommentierte: "CTS EVENTIM ist erfolgreich ins Jahr 2019 gestartet. Wie erwartet konnte unser Ticketing-Geschäft zu Jahresbeginn nicht so stark zulegen wie im sehr erfolgreichen ersten Quartal 2018. Gleichzeitig wird unser Umsatzwachstum von beiden Segmenten getragen und hat sich - insbesondere im Ticketing - im zweiten Quartal beschleunigt. Auch aufgrund dieser zusätzlichen Dynamik bleibt unser Ausblick auf das Gesamtjahr unverändert positiv."

Dreimal grün.

Im Segment Ticketing stieg der Umsatz im ersten Quartal um 2,6 Prozent auf 104,5 Mio. Euro (VJ: 101,8 Mio. Euro), obwohl im Berichtszeitraum weniger Großtourneen mit hochpreisigen Tickets in den Vorverkauf gingen als 2018. Gleichzeitig verzeichnete CTS EVENTIM einen deutlichen Anstieg im Longtail-Geschäft. Insgesamt verkaufte das Unternehmen über seine eigenen Webshops in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 12,7 Mio. Tickets und damit 4,3 Prozent mehr als im Vorjahr (12,1 Mio.). Das normalisierte EBITDA erhöhte sich um 3,7 Prozent auf 41,9 Mio. Euro (VJ: 40,4 Mio. Euro).

Auch im Segment Live Entertainment erzielte CTS EVENTIM ein Wachstum. Während der Umsatz um 4,1 Prozent auf 182,2 Mio. Euro (VJ: 175,0 Mio. Euro) stieg, erhöhte sich das normalisierte EBITDA um 1,6 Prozent auf 15,2 Mio. Euro (VJ: 14,9 Mio. Euro). Somit verbesserte sich das Ergebnis trotz eines positiven Einmaleffekts aus dem Vorjahr in Höhe von 3,0 Mio. Euro durch eine Anteilsreduzierung in Dänemark. Ferner wurde das normalisierte EBITDA im ersten Quartal 2019 durch Anlaufkosten für das Doctor Music-Festival belastet, das in diesem Jahr nach 21-jähriger Pause sein Comeback in Barcelona feiert. Diese Investitionen sind in der Segment- und Konzernprognose bereits berücksichtigt.

GANZ WAS ANDERES: Unser Interview mit Ralf Zastrau, Vorstand der nanogateAG schon gelesen? Exklusiv.

Einen starken Jahresauftakt verzeichneten insbesondere das Tourneegeschäft in Deutschland sowie die Kölner LANXESS arena, die unter anderem als Ausrichterin der Handball-Weltmeisterschaft fungierte.
Anfang März bündelte CTS EVENTIM seine Veranstalter-Aktivitäten im paneuropäischen Netzwerk EVENTIM LIVE, das zurzeit 26 Promoter in zehn Ländern umfasst.

CTS Eventim?

CTS EVENTIM ist einer der international führenden Anbieter in den Bereichen Ticketing und Live Entertainment. 2018 wurden rund 250 Millionen Tickets über die Systeme des Unternehmens vermarktet - stationär, online und mobil. Zu den Onlineportalen zählen Marken wie eventim.de, oeticket.com, ticketcorner.ch, ticketone.it und entradas.com. Zur EVENTIM-Gruppe gehören außerdem zahlreiche Veranstalter von Konzerten, Tourneen und Festivals wie "Rock am Ring","Rock im Park", "Hurricane", "Southside" oder "Lucca Summer". Darüber hinaus betreibt CTS EVENTIM einige der renommiertesten Veranstaltungsstätten Europas, etwa die Kölner LANXESS arena, die Berliner Waldbühne und das EVENTIM Apollo in London.

Aktuell (23.05.2019 / 12:40 Uhr) notieren die Aktien der CTS Eventim AG & Co. KGaA im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,38 EUR (-0,84 %) bei 44,62 EUR.


Chart: CTS EVENTIM AG & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005470306

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner