wrapper

Die Braas Monier Building Group S.A. (ISIN: LU1075065190) ist Ziel einer Übernahme geworden und Anleger greifen bei der Aktie heute zu.

Der Spezialist für Produkte rund um die Bedachung mit Sitz in Luxemburg hat seine Aktionäre heute per Adhoc-Meldung darüber informiert, dass der Hauptaktionär 40 North Management LLC (hält 29,1% der Aktien) Braas Monier gestern in Kenntnis gesetzt hat, dass dessen verbundenes Unternehmen Standard Industries Inc. vor hat, ein öffentliches Übernahmeangebot an die Aktionäre von Braas Monier abzugeben. Dies soll bei 25 EUR in bar je Aktie liegen.

Die Aktie von Braas Monier setzte sich in Reaktion auf die Nachricht heute mit einem Kurssprung von +20% an die Spitze des SDAX.


Management lehnt Angebotspreis als zu niedrig ab

Während Anleger heute positiv auf das mögliche Übernahmeangebot reagieren, hält der Verwaltungsrat von Braas Monier das Angebot von umgerechnet 979,25 Mio. EUR für zu gering.

Wie es in der Meldung heißt, werde man ein Angebot von 25 EUR je Aktie nicht unterstützen, da es mit Blick auf die künftigen Aussichten eine erhebliche Unterbewertung von Braas Monier darstelle.

Zudem spiegle sich darin der Wert der möglichen Synergien, die Standard Industries mit einer Übernahme erhalten werde, nicht adäquat wider. Mit Icopal hält Standard Industries bereits einen wesentlicher Wettbewerber von Braas Monier im europäischen Bedachungsmarkt in ihrer Gruppe, so dass sich aus einer Übernahme wesentliche Vorteile für das US-Unternehmen ergeben würden.


Standard Industries schließt Irrevocable Undertaking mit Hauptaktionären

Rund 10% der Aktien von Braas Monier soll sich Standard Industries bereits gestern durch ein sogenanntes Irrevocable Undertaking mit Monier Holdings S.C.A. gesichert haben.

Und wie es aussieht, wird das US-Unternehmen auch für die 29,1%, die 40 North Management an Braas Monier hält, eine solche unwiderrufliche Verpflichtungserklärung abschließen. Damit hätte Standard Industries bereits ca. 39,1% der Aktien für die avisierte Übernahme gesichert.


Mögliche Erhöhung des Angebotspreises bringt weitere Fantasie ins Spiel

Im heutigen Handel steigt die Aktie bis zum späten Vormittag auf 26,10 EUR und liegt damit +20,08% über dem Schlusskurs von gestern. Gleichzeitig notiert das Papier damit +4,4% über dem voraussichtlichen Übernahmeangebot in Höhe von 25 EUR, welches Standard Industries am 19. September den Aktionären von Braas Monier aller Wahrscheinlichkeit nach vorlegen wird.

Die Ankündigung d es Managements von Braas Monier, das Angebot so nicht unterstützen zu wollen, könnte aber im weiteren Verlauf der geplanten Übernahme dazu führen, dass das im Raum stehende Angebot von 25 EUR je Aktie seitens Standard Industries noch einmal nachgebessert wird.

Braas Monier erzielte im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von 1.257 Mio. EUR und ein operatives EBITDA von 196,8 Mio. EUR. Im ersten Halbjahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 578,9 Mio. EUR und ein operatives EBITDA in Höhe von 79,9 Mio. EUR.

 

Braas Monier Building Group S.A.
Chart: Braas Monier Building Group S.A. | Powered by GOYAX.de
 
 
Mit Material von Braas Monier Building Group S.A.

Anzeige

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de