wrapper

Die Adler Real Estate AG (ISIN: DE0005008007) hat heute die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016 konkretisiert.

Erst Anfang April hatte das Hamburger Immobilienunternehmen für das Geschäftsjahr 2015 mit starken Zahlen aufgewartet. Durch die erstmalige Konsolidierung des Portfolios von 6.750 Wohneinheiten im Zuge der Übernahme der Wohnungsbaugesellschaft Jade mbH in Wilhelmshaven sowie der Übernahme der Westgrund AG aus Berlin verzeichnete man beim FFO I, eine zentrale Kennzahl für Immobiliengesellschaften, mit 16,1 Mio. EUR ein besseres Ergebnis als prognostiziert. Ursprünglich war man von 14 Mio. EUR ausgegangen.

2016 nun soll sich das Wachstum weiter fortsetzen, wobei die Synergieeffekte der im letzten Jahr getätigten Akquisitionen weiter durchschlagen sollen.


FFO I und Erträge aus Immobilienerwirtschaftung sollen kräftig zulegen

Wie das Unternehmen heute mitteilte, geht man davon aus, dass man das FFO I in 2016 um +55% auf rund 25 Mio. EUR wird steigern können. Das FFO II soll – unbeeinflusst von großen Portfolioverkäufen – auf Vorjahresniveau bleiben. Dieses lag in 2015 bei 44,3 Mio. EUR.

In Hinsicht auf die Einnahmen aus der Immobilienbewirtschaftung rechnet man bei Adler Real Estate mit einem Anstieg von 216,6 Mio. EUR (2015) auf 260 Mio. EUR, einem Zuwachs von über 20%. Begründet sieht man diese Prognose in dem erwarteten Wachstum der Durchschnittsmiete der ca. 50.000 Wohneinheiten im Portfolio. Sie soll von 4,93 EUR/qm auf nunmehr 5,04 EUR /qm steigen. Zudem ist es das Ziel, die Leerstandsquote um 2% zu senken und somit die Vermietungsquote von 88,8% auf dann 90,8% anzuheben.


Aktie bietet aufgrund der Aussichten Up-Potenzial

Das aktuelle Börsenjahr war für die Aktie von Adler Real Estate bisher ein weniger gutes: Bis zum gestrigen Schlusskurs bei 11,20 EUR stand eine Performance von -21,24% auf dem Zettel. Und auch im heutigen Handel lief die Aktie noch einmal bis auf aktuell 11,09 EUR zurück.

Dennoch bietet sich bei dem Titel vom momentanen Kursniveau aus gesehen, ein schönes Up-Potenzial. Unmittelbar nach den Zahlen für 2015 am 7. April unterstrich dies auch Analyst Manuel Martin, er bestätigte seine Kaufempfehlung mit dem Kursziel bei 17,50 EUR. Ausgehend vom aktuellen Kurs ergibt sich demnach ein Aufwärtspotenzial von +57,80%.

Die heute gemachte Prognose des Unternehmens untermauert weiterhin die Chancen auf einen mittel- bis langfristigen Kursanstieg. Mit den nächsten Zwischenergebnissen könnte der Titel bereits wieder in einen  neuerlichen Aufwärtstrend laufen.

 


Chart: Adler Real Estate AG | Powered by GOYAX.de

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner