wrapper

Der SDAX verlor im Januar -7,98% und lediglich drei der 50 Indexwerte schafften es, eine positive Performance abzuliefern.

Neben WCM gelang das nur noch Stabilus und TLG Immobilien. Bei den Verlierern des letzten Monats ragten SGL Carbon, Zooplus und Biotest mit einer besonders negativen Performance heraus.


Anzeige
728x90


Best-Index-Performer: WCM knackt die 500 Mio. EUR-Marke beim Immobilienportfolio

Für die Topplatzierung reichte im Januar ein Kursplus von „nur“ +9,82%. Allein daran lässt sich ermessen, wie der Monat verlaufen ist. Dabei war die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG (ISIN: DE000A1X3X33) bei Anlegern entgegen des allgemein herrschenden Abwärtstrends an den Börsen gefragt.

sdax gewinner januar2016Mitte des Monats vermeldete das Frankfurter Immobilienunternehmen, dass man nach dem Closing für 2015 ein bilanziell erfasstes Immobilienportfolio mit 51 Objekten im Gesamtwert von 501,3 Mio. EUR besitzt. Darin enthalten sind 20 neue in 2015 erworbene Immobilien mit einem Marktwert von 220,9 Mio. EUR. Nicht mit einbezogen sind hingegen die zwei im Dezember erworbenen Fachmarktzentren, deren Erwerbspreis bei rund 48 Mio. EUR liegt.

Platz zwei der Monatswertung erreichte der Automobilzulieferer Stabilus S.A. (ISIN: LU1066226637) mit +3,36%. Ohne Nachrichten fiel die Aktie in der ersten Hälfte des letzten Monats zunächst auf ein Monatstief bei 35,50 EUR. In der zweiten Hälfte drehte das Papier aber doch noch und schloss am Ende bei 39,85 EUR im Plus.

Letzter im Bunde der Indexgewinner ist die TLG Immobilien AG (ISIN: DE000A12B8Z4), die mit einem kleinen Plus von +0,98% auf Rang drei kam. Mit der Meldung über den Erwerb eines hochwertigen Hotel- und Bürogebäudes in der Dresdener Innenstadt sprang das Papier am letzten Handelstag des Monats von 17,08 EUR (Schlusskurs: 28. Januar) auf 17,50 EUR.

Worst-Index-Performer: SGL Carbon, Zooplus und Biotest am Indexende

Im abgelaufenen Monat erwischte es SGL Carbon SE (ISIN: DE0007235301) ganz besonders hart. Mit -27,41% lag man mit Abstand auf dem letzten Platz der Monatswertung. Ohne weitere Meldungen setzte das Wiesbadener Unternehmen seinen mehrjährigen Abwärtstrend fort. Im März letzten Jahres stand die Aktie noch bei 17,60 EUR. Seither hat sich der Kurs mit dem Tief im Januar bei 8,63 EUR in der Spitze nahezu halbiert. Noch gravierender sieht es aus, wenn man sich den Kursverlauf seit Ende 2011 betrachtet. Damals notierte das Papier gar noch bei 47,60 EUR.

sdax verlierer januar2016Demgegenüber war die deutlich negative Performance von Zooplus AG (ISIN: DE0005111702) im ersten Monat des neuen Jahres schon etwas überraschend. Im letzten Jahr zählte der Online-Händler für Tierbedarf immerhin noch zu den absoluten Gewinnern. Über +120% legte der Titel zu, doch der Januar brachte mit -20,79% eine deutliche Korrektur.

Ende 2015 stand das Papier noch bei 146 EUR. Von da an ging es im vergangenen Monat in der Spitze bis auf 111,45 EUR abwärts. Letztendlich schloss sie bei 116 EUR. Auch die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 Ende Januar gaben der Aktie keine neuen Impulse, obwohl die Gesamtleistung um 30% auf 742 Mio. EUR gesteigert werden konnte. Allerdings war den Marktteilnehmern der Ausblick für 2016 offensichtlich nicht optimistisch genug. Zooplus strebt für das laufende Jahr einen Umsatz von mindestens 875 Mio. EUR an, was einem Zuwachs von rund 18% entsprechen würde. Die Experten von Oddo Seydler beließen das Papier daraufhin zwar auf „Buy“, senkten aber das Kursziel wegen des konservativen Ausblicks von 156 EUR auf 137 EUR.

Für Biotest AG (ISIN: DE0005227235) begann das neue Jahr, wie das letzte endete: Mit einem dicken Minus. Bereits in 2015 verlor die Aktie über 50% ihres Wertes. Im Januar kamen noch einmal -20,68% hinzu. Und das, obwohl das Unternehmen einige positive Nachrichten veröffentlichte. So meldete man z.B. die Inbetriebnahme des neuen Plasmawareneingangs und der virologischen Labore am Standort Dreieich. Weiterhin erhielt man die EU-Zulassung für den erweiterten Einsatz von Zutectra und konnte positive Ergebnisse einer Studie zu Pentaglobin bekannt geben. Zu guter Letzt berichtete Biotest zudem über eine geschlossene Kooperation mit Kedrion Biopharma Inc. zum US-Vertrieb von Bivigam. Man geht davon aus, dass dadurch im ersten Jahr eine Ergebnisverbesserung von 4-5 Mrd. EUR erreicht werden kann.

Auf den weiteren Verliererplätzen folgen Heidelberger Druckmaschinen AG (ISIN: DE0007314007) mit -19,60% und die Deutz AG (ISIN: DE0006305006) mit -19,15%.

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de