Prime Standard | Voltabox: Übernahme von Ingenieurdienstleister vollzogen

Post Views : 91

Die Voltabox AG (ISIN: DE000A2E4LE9) übernimmt mit sofortiger Wirkung das Ingenieurunternehmen Concurrent Design, Inc. mit Sitz in Austin, Texas.

Die Akquisition steigert die Entwicklungskapazitäten von Voltabox beträchtlich. Daneben erwartet das Management zusätzliches wertvolles Know-how, das die Technologieführerschaft des Unternehmens bei der Entwicklung und Herstellung von sicheren und wirtschaftlichen Lithium-Ionen-Batteriesystemen weiter stärken wird. Die Verhandlungen über weitere Zukäufe im Rahmen der klar definierten Wachstumsstrategie sind bereits weit fortgeschritten.

Mit Concurrent Design, Inc., das am Standort der Voltabox of Texas, Inc. unmittelbar in die Strukturen eingebettet wird, gewinnt der Konzern ausgewiesene und langjährige Kompetenz im Bereich Forschung und Entwicklung hinzu. Speziell in der Fertigungs- und Prüfungsautomatisierung verfügt Concurrent Design mit seinen mehr als 20 Mitarbeitern, darunter vor allem Konstrukteure und Software-Entwickler, über entsprechendes Know-how. Damit erweitert Voltabox an seinem Standort in Austin seine Entwicklungskapazitäten und sein Kompetenzspektrum erheblich.

„Die breite technische Kompetenz von Concurrent Design passt hervorragend zu Voltabox. Concurrent Design hat mehr als 1.700 Projekte, u.a. in den Bereichen erneuerbare Energien, Medizintechnik, Halbleiter und Elektronik erfolgreich umgesetzt. Mit der Übernahme bauen wir unsere Position als führender Anbieter in der Entwicklung und Produktion von Lithium-Ionen-Batteriesystemen aus. Die Eingliederung von Concurrent Design ist vor dem Hintergrund unseres aktuellen und zukünftigen Wachstums ein logischer Schritt“, sagt Jürgen Pampel, Vorstandsvorsitzender der Voltabox AG. „Das Team von Concurrent Design verfügt über eine enorme Erfahrung im Produktdesign, der Entwicklung von industriellen Lösungen, Prüfmittelentwicklung oder Konstruktionsanalyse“, betont Rick Herndon, CEO der Voltabox of Texas, Inc.

Die Übernahme der Concurrent Design, Inc. stärkt das Kernsegment Voltapower der Voltabox AG. Sie ist der erste Zukauf für das Unternehmen in diesem Bereich seit seinem erfolgreichen Börsengang. Dabei steht zunächst die zielgerichtete Erweiterung der F&E-Kapazitäten im Vordergrund, um künftig bestehende Projektaufträge für komplexe und leistungsfähige Batteriesysteme in verschiedenen Endmärkten parallel realisieren zu können. Aktuell stellt die Entwicklung von Batteriesystemen für den Untertagebau einen Schwerpunkt von Voltabox im nordamerikanischen Markt dar. Die neu hinzugewonnenen Ressourcen wird das Unternehmen daher zunächst insbesondere dafür einsetzen, den hohen Auftragsbestand des Kunden Komatsu Mining Corp. schneller zu bearbeiten. Der Vorstand rechnet dadurch schon im nächsten Jahr mit einem deutlich größeren Umsatzwachstum als ursprünglich geplant.

Voltabox ist zuversichtlich, zeitnah weitere wertsteigernde Akquisitionen in Deutschland und den USA abzuschließen. Von diesen verspricht sich der Entwickler und Hersteller von Lösungen für die Elektromobilität auf Basis der modernen Lithium-Ionen-Technologie einen deutlichen Schub für die drei Segmente des Unternehmens – Voltapower, Voltaforce und Voltamotion.

Aktuell (04.04.2018 / 08:01 Uhr) notieren die Aktien der Voltabox AG im Tradegate-Handel mit einem Plus von +0,14 EUR (+0,63 %) bei 22,34 EUR.


Chart: Voltabox AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
TecDAX | Nordex: Drei Aufträge aus der Türkei
SDAX | Grenke AG mit gelungenem Jahresauftakt

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü