MDAX | HELLA: Wertberichtigungen von 533 Mio. EUR führen zu Verlust…

Post Views : 307

Trotz Corona wird das am 31.05. endende Geschäftsjahr der HELLA GmbH & Co. KGaA (ISIN: DE000A13SX22) noch relativ glimpflich ausgehen, aber Wertberichtigungen von 533 Mio. EUR werden dem Konzern einen Verlust bescheren.

Nach vorläufigen Zahlen meldet man einen gegenüber dem Vorjahr reduzierten währungs- und portfoliobereinigten Konzernumsatz von 5,8 Milliarden Euro (Vorjahr: 6,8 Milliarden EUR) sowie ein bereinigtes operatives Ergebnis (bereinigtes EBIT) von 233 Millionen EUR(Vorjahr: 572 Millionen EUR) erwirtschaftet. Die bereinigte EBIT-Marge liegt entsprechend bei 4,0 Prozent (Vorjahr: 8,4 Prozent). Die vorläufigen Geschäftsergebnisse liegen damit im Bereich der zuletzt veröffentlichten Prognosebandbreite. Das berichtete EBIT beläuft sich auf minus 343 Millionen EUR.

„In einem ohnehin schon rückläufigen Marktumfeld ist unsere Geschäftsentwicklung im letzten Jahr durch die Covid-19-Pandemie zusätzlich belastet worden“, sagt HELLA CEO Dr. Rolf Breidenbach. „Infolgedessen haben wir unsere bereits laufenden Kostenprogramme weiter forciert. So haben wir im März zusätzliche temporäre Maßnahmen wie Kurzarbeit und ein noch strikteres Kostenkontrollprogramm eingeleitet. Dadurch konnten wir den harten Markteinbruch durch Corona abfedern, jedoch die damit verbundenen Einbußen wie absehbar nur teilweise kompensieren.“

Delivery Hero erhöht die Prognose

WashtTec im Q2 unter Corona leidend

TUI cancelt GB-Spanien (Festland)- Flüge

Steinhoff könnte den Gordnischen Knoten lösen – danach wäre Vieles möglich

BioNTech leigt derzeit hinter Moderna im Wettlauf um den Impfstoff

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc – Kursrakete steigt weiter oder…

H2TEIL2: Plug Power Inc. – Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa – Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. – TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. – Deutschlands Ballard Power? NEU! NEU! NEU!

Update vom 18.07.2020: Update Wasserstoffaktien NEL, Ballard, NIKOLA und Plug

Update vom 25.07.2020: Update Wasserstoffaktien NEL, Ballard, NIKOLA und Plug – Kurseinbrüche, Shorts

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip – logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung – Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Keine Dividende – und verhaltener Ausblick

Der Vorstand wird der Hauptversammlung das Aussetzen der Dividendenzahlung für das zum 31.05.2020 endende Geschäftsjahr vorschlagen. Die umfangreichen Sparmaßnahmen und Investitionskürzungen werden dauerhaft den Kostenblock reduzieren und HELLA möglicherweise nach der Krise als einen derjenigen dastehen lassen, der gegenüber einer geschwächten Konkurrenz seine Marketshare erhöhen könnte.

Angesichts der weiterhin bestehenden hohen Marktunsicherheit sowie der reduzierten weltweiten Fahrzeugproduktion erwartet HELLA für das laufende Geschäftsjahr 2020/2021 (1. Juni 2020 bis 31. Mai 2021) einen währungs- und portfoliobereinigten Konzernumsatz in der Bandbreite von rund 5,6 Milliarden Euro bis 6,1 Milliarden Euro sowie eine um Restrukturierungsmaßnahmen, Portfolioeffekte und außerplanmäßige Wertminderungen bereinigte EBIT-Marge in der Bandbreite von rund 4,0 Prozent bis 6,0 Prozent.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Produkt_03)}

„Mit unserem Geschäftsmodell sind wir als Unternehmen für die Zukunft gut aufgestellt und mit vielen Produkten im Elektronik- und Lichtbereich technologisch führend“, sagt Dr. Rolf Breidenbach. „Doch es besteht nach wie vor eine hohe Unsicherheit, wie sich die Fahrzeugproduktion nach vorne heraus entwickeln wird. Aufgrund der deutlich reduzierten Marktvolumina sowie des hohen Investitionsbedarfs in der Branche werden sich Wettbewerbsintensität und Kostendruck weiter erhöhen.“

Aktuell (28.07.2020 / 09:16 Uhr) notieren die Aktien der HELLA GmbH & Co. KGaA im XETRA-Handel mit einem Minus von -1,78 EUR (-4,57 %) bei 37,20 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: HELLA GmbH & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
SDAX | WashTec: Leidet unter Corona – vorübergehend mit Nachholbedarf?
NASDAQ | BioNTech: Zieht gleich. Jetzt auch Phase 3 Studie gestartet…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post