MDAX | Fraport: Wieder mehr

Post Views : 398

Fraport-Konzern (ISIN: DE0005773303):Der Flughafen Frankfurt zählte im August 2019 gut 6,9 Millionen Passagiere, ein Plus von 1,7 Prozent.

Die Zahl der Flugbewegungen blieb mit 46.395 Starts und Landungen auf dem Niveau des Vorjahresmonats. Die Summe der Höchststartgewichte legte leicht um 0,5 Prozent auf knapp 2,9 Millionen Tonnen zu. Das Cargo-Aufkommen hingegen war angesichts einer sinkenden Nachfrage im Welthandel mit 173.122 Tonnen um 5,2 Prozent rückläufig. Sind vielleicht in Frankfurt die Grenzen des Wachstums bereits erreicht? Die flughafenbeteiligungen haben insgesamt positiv überrrascht. Die Beteiligung an anderen Flughäfen macht Sinn: Skalenvorteile, Ausnutzung von Erfahrungswerten und Risikodiversifikation.

Haben Sie eigentlich unser aktuelles Exklusivinterview mit dem CFO Falk Neukirch von der Vita 34 AG gelesen? Spannend!

Die Flughäfen des internationalen Portfolios entwickelten sich mehrheitlich positiv. Der Flughafen Ljubljana in Slowenien wuchs um 4,5 Prozent auf 211.431 Fluggäste. Die brasilianischen Airports in Fortaleza und Porto Alegre zählten insgesamt knapp 1,3 Millionen Passagiere, ein Minus von 3,8 Prozent. Gründe sind weiterhin die Insolvenz der brasilianischen Airline Avianca Brasil und die langsamere Konjunkturentwicklung.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Affilinet)}

Der Flughafen im peruanischen Lima verzeichnete rund 2,2 Millionen Passagiere, ein Plus von 6,6 Prozent. Die 14 griechischen Regionalflughäfen steigerten ihr Fluggast-Aufkommen leicht um 1,1 Prozent auf insgesamt circa 5,5 Millionen Passagiere. Das Passagier-Aufkommen an den bulgarischen Flughäfen Varna und Burgas ging aufgrund der derzeitigen Angebotskonsolidierung um 9,0 Prozent auf knapp 1,3 Millionen Passagiere zurück.

HIER: Fraport AG – quo vadis? Aktuelle Analyse für den Anleger. HIER.

Der Flughafen Antalya in der Türkei dagegen setzte seinen Wachstumskurs mit einem Plus von 13,7 Prozent auf fast 5,6 Millionen Passagiere fort. Auch der Airport im russischen St. Petersburg wuchs um 5,8 Prozent auf gut 2,2 Millionen Fluggäste. Mit etwa 4,4 Millionen Passagieren verbuchte der Flughafen Xi’an in China ein Plus von 5,9 Prozent.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Aktuell (13.09.2019 / 08:01 Uhr) notieren die Aktien der Fraport AG im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,68 EUR (-0,88 %) bei 76,74 EUR.


Chart: Fraport AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
General Standard | STARAMBA: Wir hatten wohl Recht
SDAX | INDUS Holding: Verkauf

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten MDAX

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner