wrapper

Das stabile Geschäftsmodell der Gerresheimer AG (ISIN: DE000A0LD6E6).ließ das Unternehmen gut durch die Corona-Krise kommen - Q2 war gut. Heute nun die Zahlen zum Q3 (30.08.2020!). Erwartungen waren nach der Kursverdopplung seit März hoch - 50,65 EUR (Tiefststand 19.03.2020) auf bis gestern 99,75 EUR (XETRA - 12.10.2020, Schlussstand).

Die Gerresheimer AG musste heute mit den Zahlen zum Q3 die positive Entwicklung des zweiten Quartals bestätigen - organisches Umsatz-Wachstum im Q2 betrug 4,6%, EBITDA stieg um 6,9%. So sollte so weitergehen, allein um die sehr gute Kursentwicklung seit März zu bestätigen ( "Für die hohe Nachfrage nach Injektionsfläschchen für die bevorstehenden Impfkampagnen sind wir vorbereitet und erweitern unsere Kapazitäten zusätzlich." hieß es noch am 14.07.). Um die Ergbensise einschätzen zu können vorab die Analystenerwartungen für das am 31.08.2020 endende Quartal:

Umsatzerwartung im Mittel - Coverage von 5 Analystenl: 351 Mio. EUR, (Vorjahr: 359 Mio. EUR); Ergbenis je Aktie im Mittel: 0,922 EUR (Vorjahr:0,96 EUR). Wobei die analysten mehrheitlich die Aktie nur noch als Halteposition sehen (5 Analysten), aufstocken sagen noch 2, Kaufen 3 Analysten - durchschnittliche Kurserwartung ist 96,74 EUR - die aktuell schon üebrschritten wurde. Zuletzt äußerte sich Credit Suisse mit einem Kursziel von 103,00 EUR am 09.10.2020 und einem "Outperform", die Credit Suisse erwartet einen Umsatz von 351 Mio. EUR im Quartal, also weniger als das Mittel. Nach den Zahlen werden sich die Analysten wieder zu Wort melden, abe rzuerst einmal die Gerade veröffentlichten Ergebnisse:

banner gold cube

Ceconomy mit Knallermeldung - EBIT übertrifft alle Erwartungen - wesentlich!

BioNTech stellt Antrag in Kanada und Neuseeland kauft Impfstoff - weiter "on track"

Diese Woche gibt es wichtige Weichenstellungen: Nel, Plug Power, Gerresheimer, Metro, Fraport

H2-Update 12.10.: Ballard wird H2 konkurrenzfähig machen - mit Weichai's Hilfe. So ist der Plan, der klappen könnte.

H2-Update KW41 - Rekordstände bei PlugPower&Bloom Energy, Nel Auftrag plus Toyota-Spekulation, Ballard spielt die Wasserkarte, SFC...

H2-Update 11.10.: Air Liquide mehr Wasserstoffwert als Nel oder Plug Power?

Aurelius scheint verstanden zu haben - alles neu: Bilanzierungspraxis, Strukturen, Vergütung, Kompetenz...

Nordex im Aufwind - wieder 62 MW, diesmal GB

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

3. Quartal war sehr zufriedenstellend

Die Zahlen sind gut, aber ob diese Zahlen jetzt zu Gewinnmitnahmen genutzt werden oder den Kurs stützen, kann vor Handelseröffnung niemand einschätzen - beobachten, eigene Meinung bilden und limitieren, falls Transaktionen gewünscht sind. Der umsatz liegt 2 Mio. EUR unter dem Konsens, der Gewinn je Aktie 5 Cent darüber, DIE ZAHLEN:

"Auf Basis eines organischen Wachstums von 2,1 Prozent im Kerngeschäft hat Gerresheimer im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (1. Juni bis 31. August 2020) Umsatzerlöse in Höhe von EUR 349 Mio. erzielt. Gerresheimer konnte mit seinen Primärverpackungen aus Glas und Kunststoff für flüssige und feste Medikamente, Spritzen sowie Drug-Delivery-Devices wie Insulin-Pens und Asthma-Inhalatoren profitabel wachsen. Die von Gerresheimer hergestellten Injektionsfläschchen werden ein wichtiger Bestandteil der bevorstehenden Covid-19 Impfkampagnen sein, worauf sich Gerresheimer gemeinsam mit den Impfstoffherstellern vorbereitet. Gerresheimer investiert weiterhin in zusätzliche Kapazitäten in diesem Geschäftsfeld. Aufgrund von Covid-19 war die Nachfrage nach hochwertigen Parfümflakons in den jüngsten Quartalen niedriger als im Vorjahr. Gerresheimer konnte im zurückliegenden Quartal die geringeren Umsätze mit Kosmetikverpackungen durch höhere Umsätze mit Medikamentenverpackungen sowie Drug-Delivery-Devices kompensieren.

Das Adjusted EBITDA stieg im dritten Quartal 2020 um 4,1 Prozent auf EUR 75 Mio. an. Die Adjusted EBITDA-Marge lag bei 21,5 Prozent. Das bereinigte Konzernergebnis lag im dritten Quartal 2020 bei EUR 31 Mio. Das bereinigte Ergebnis je Aktie nach nicht beherrschenden Anteilen belief sich im dritten Quartal 2020 auf EUR 0,97."

Alleine die "teuren Parfümflakons" enttäuschten, wenig überraschend wenn alle Luxushersteller unter den Covid-19 Folgen stöhnen.

"Gemeinsam mit den Impfstoffherstellern bereiten wir die weltweiten Covid-19 Impfkampagnen vor. Dafür bauen wir zusätzliche Kapazitäten für die Herstellung von Injektionsfläschchen auf. Darüber hinaus ergeben sich vielfältige Wachstumsmöglichkeiten für uns. Wir setzen unsere Strategie für profitables und nachhaltiges Wachstum konsequent um. Wir investieren in die Zukunft des Unternehmens, wachsen profitabel und erwarten ein starkes viertes Quartal", kommentierte Dietmar Siemssen, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG.

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. - TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. - Deutschlands Ballard Power?

H2TEIL6: Linde und Air Liquide - zwei Großkonzerne, die Wasserstoff in der DNA haben oder eben zukaufen können 

H2TEIL7: Bloom Energy Corp. die bessere Plug Power? Knapp 1 Mrd. USD Umsatz mit Brennstoffzellen und jetzt "green" mit Elektrolystechnik zusätzlich

H2-Update KW41 - Rekordstände bei PlugPower&Bloom Energy, Nel Auftrag plus Toyota-Spekulation, Ballard spielt die Wasserkarte, SFC...

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

Prognose 2020 wird auch heute bestätigt!

Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet Gerresheimer unverändert:

  • Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich
  • Adjusted EBITDA-Marge von rund 21 Prozent
  • Investitionen von rund 12 Prozent der Umsatzerlöse

produkt 02

Am 08.10.2020 gab es schon mal Vorschusslorbeeren auf die heutigen Zahlen

Die Gerresheimer AG hat am letzten Donnerstag einen Schuldscheinvertrag mit einem Gesamtvolumen von EUR 325 Mio. unterzeichnet. Die Transaktion mit einem ursprünglichen Emissionsvolumen von EUR 150 Mio. war deutlich überzeichnet. Daher wurde das Gesamtvolumen auf EUR 325 Mio. erhöht.

Das Schuldscheindarlehen besteht jeweils hälftig aus Tranchen mit Laufzeiten von drei und fünf Jahren. Diese sind mit festen sowie variablen Zinssätzen ausgestattet. Begleitet wird die Transaktion von der Commerzbank, der Landesbank Baden-Württemberg und der UniCredit. Die Mittel aus dem Schuldschein dienen hauptsächlich der Rückführung der 5-jährigen Tranche aus der Schuldscheintransaktion des Jahres 2015.

"Die hohe Überzeichnung spiegelt das Vertrauen unserer Investoren in das Geschäftsmodell und die langfristig erfolgreiche Entwicklung unseres Unternehmens wider," sagte am 08.10.2020 Dr. Bernd Metzner, Finanzvorstand der Gerresheimer AG. "Wir freuen uns, dass wir die Refinanzierung des fälligen Schuldscheines zu nochmals attraktiveren Konditionen abschließen werden." Der Abschluss ist für den 10. November 2020 geplant.

Ceconomy mit Knallermeldung - EBIT übertrifft alle Erwartungen - wesentlich!

Indikation für die Folgejahre erscheint konservativ und wurde heute nicht geändert, sondern bestätigt!

  • Jährliches organisches Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich
  • Mittelfristig wird eine Adjusted EBITDA-Marge von 23 Prozent angestrebt
  • Jährliches Investitionsvolumen zwischen 8 Prozent und 10 Prozent der Umsatzerlöse

Gerresheimer ist...

"... ein weltweit führender Partner der Pharma- und Healthcareindustrie. Mit Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff trägt das Unternehmen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Gerresheimer ist weltweit vertreten und produziert mit rund 10.000 Mitarbeitern dort, wo seine Kunden und Märkte sind. Mit Werken in Europa, Nord- und Südamerika und Asien erwirtschaftet Gerresheimer Umsatzerlöse von rund EUR 1,4 Mrd. Das breite Angebotsspektrum umfasst pharmazeutische Verpackungen sowie Produkte zur einfachen und sicheren Verabreichung von Medikamenten: Insulin-Pens, Inhalatoren, Mikropumpen, vorfüllbare Spritzen, Injektionsfläschchen, Ampullen, Flaschen und Behältnisse für flüssige und feste Medikamente mit Verschluss- und Sicherheitssystemen sowie Verpackungen für die Kosmetikindustrie."

Aktuell (13.10.2020 / 07:13 Uhr) notieren die Aktie der Gerresheimer AG im Xetra-Handel zum Vortagesschluss mit einem Plus 1,80 EUR (1,83 %) bei 100,30 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.


Chart: Gerresheimer AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A0LD6E6

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner