wrapper

Die NORMA Group SE (ISIN: DE000A1H8BV3), ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie und Fluid-Handling-Systeme,

passt auf Grundlage der erwarteten Umsätze für das Gesamtjahr 2019 sowie auf Grundlage der Zahlen für das dritte Quartal 2019 ihre Prognose für das organische Umsatzwachstum an.

Der Vorstand der NORMA Group SE rechnet nach aktuellem Kenntnisstand damit, dass der Konzern im Geschäftsjahr 2019 ein organisches Umsatzwachstum in dem Korridor von rund - 4% bis - 2% erreichen wird (bisher: in dem Korridor von rund - 1 % bis rund 1%).

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

Grund hierfür ist insbesondere ein starker Einbruch des US-Amerikanischen EJT-Geschäfts unter anderem aufgrund von Streiks bei wesentlichen Kunden im Bereich PKW und LKW. Die Regionen EMEA und Asien-Pazifik liegen auch leicht hinter den Erwartungen vom 19. Juli 2019 zurück.

Für die Regionen Amerika, Asien-Pazifik und EMEA wird nun folgendes organisches Wachstum prognostiziert:

  • In der Region Amerika erwartet der Vorstand einen merklichen organischen Rückgang (vorherige Prognose: "moderater organischer Rückgang").
  • Für die Region Asien-Pazifik wird ein moderater organischer Rückgang (vorherige Prognose: "moderates organisches Wachstum") erwartet.
  • In der Region EMEA geht der Vorstand nunmehr von einem moderaten organischen Rückgang aus (vorherige Prognose: "moderates organisches Wachstum").

Für den NOVA rechnet der Vorstand der NORMA Group nun mit einer Bandbreite zwischen EUR 20 Mio. bis EUR 30 Mio. für das Gesamtjahr 2019 (vorherige Prognose: "Zwischen EUR 30 Mio. und EUR 40 Mio.").

Der Vorstand erwartet, wie am 19. Juli 2019 bekanntgegeben, für das Geschäftsjahr 2019 weiterhin eine bereinigte EBITA-Marge in Höhe von über 13 %. Auch die übrigen Bestandteile der im Geschäftsbericht 2018 getroffenen Prognose bzw. der Anpassung vom 19. Juli 2019 für das Gesamtjahr 2019 bleiben unverändert.

Auf der Grundlage vorläufiger, nicht geprüfter Zahlen erzielte die NORMA Group im dritten Quartal 2019 Umsatzerlöse in Höhe von EUR 274,0 Mio. (Q3 2018: EUR 268,1 Mio.). Dies entspricht einem Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahresquartal von 2,2 %. Darin enthalten ist ein Rückgang der organischen Umsatzerlöse von 0,1 %. Umsatzerlöse aus Akquisitionen trugen mit 0,2 % zum Wachstum bei. Währungseffekte hatten einen positiven Einfluss von 2,1 %.

Die bereinigte EBITA-Marge lag im dritten Quartal 2019 bei 14,1 % (Q3 2018: 16,0 %). Der operative Netto-Cashflow betrug EUR 37,0 Mio. (Q3 2018: EUR 23,0 Mio.).

die erfolgsgeheimnisse

Aktuell (17.10.2019 / 09:58 Uhr) notieren die Aktien der Norma Group SE im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,14 EUR (+0,45%) bei 31,26 EUR.


Chart: NORMA Group SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A1H8BV3

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner