wrapper

Der Vorstand der Axel Springer SE (ISIN: DE0005501357) hat heute umfangreiche Restrukturierungsmaßnahmen für den Bereich News Media National beschlossen.

Die strukturellen Anpassungen sollen ab Anfang 2020 umgesetzt werden. Insbesondere aufgrund der genannten Maßnahmen sowie einer unter den Erwartungen liegenden Erlösentwicklung bei den Aktivitäten in den Segmenten News Media und Classifieds Media wird die für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlichte Prognose bezüglich der folgenden Kennzahlen wie folgt angepasst:

Konzern

  • Umsatzerlöse: Rückgang im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich (berichtet), bisher: Rückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich / Auf Vorjahresniveau (organisch), bisher: Anstieg im niedrigen einstelligen Prozentbereich
  • Bereinigtes EBITDA: Rückgang im mittleren zweistelligen Prozentbereich (berichtet; „zweistelliger Prozentbereich“ bezieht sich in Anlehnung an den englischen Begriff „Teens“ auf den Bereich von mindestens 10% und höchstens 20%), bisher: Rückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich / Rückgang im niedrigen bis mittleren zweistelligen Prozentbereich (organisch), bisher: Auf Vorjahresniveau
  • Bereinigtes EBIT: Deutlich unter Vorjahr (berichtet), bisher: Rückgang im hohen einstelligen Prozentbereich / Rückgang im hohen zweistelligen Prozentbereich bis deutlich unter Vorjahr (organisch), bisher: Rückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich
  • Bereinigtes Ergebnis je Aktie: Deutlich unter Vorjahr (berichtet), bisher: Rückgang im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich / Deutlich unter Vorjahr (organisch), bisher: Rückgang im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich

Classifieds Media

  • Umsatzerlöse: Auf Vorjahresniveau bis Rückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich (berichtet), bisher: Auf Vorjahresniveau bis Anstieg im niedrigen einstelligen Prozentbereich / Anstieg im niedrigen einstelligen Prozentbereich (organisch), bisher: Anstieg im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich
  • Bereinigtes EBITDA: Rückgang im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich (berichtet), bisher: Rückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich / Rückgang im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich (organisch), bisher: Auf Vorjahresniveau
  • Bereinigtes EBIT: Rückgang im niedrigen zweistelligen Prozentbereich (berichtet), bisher: Rückgang im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich / Rückgang im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich (organisch), bisher: Rückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich

News Media

  • Umsatzerlöse: Rückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich (berichtet), bisher: Rückgang im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich / Rückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich (organisch), bisher: Rückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich
  • Bereinigtes EBITDA: Deutlich unter Vorjahr (berichtet), bisher: Auf Vorjahresniveau / Deutlich unter Vorjahr (organisch), bisher: Auf Vorjahresniveau
  • Bereinigtes EBIT: Deutlich unter Vorjahr (berichtet), bisher: Rückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich / Deutlich unter Vorjahr (organisch), bisher: Auf Vorjahresniveau

Marketing Media

  • Umsatzerlöse: Auf Vorjahresniveau (berichtet), bisher: Rückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich / Erwartungen unverändert (organisch): Anstieg im hohen einstelligen Prozentbereich
  • Bereinigtes EBITDA: Anstieg im mittleren zweistelligen Prozentbereich (berichtet), bisher: Anstieg im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich / Deutlich über Vorjahr (organisch), bisher: Anstieg im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich
  • Bereinigtes EBIT: Anstieg im hohen zweistelligen Prozentbereich (berichtet), bisher: Rückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich / Deutlich über Vorjahr (organisch), bisher: Anstieg im hohen einstelligen Prozentbereich

Services / Holding

  • Umsatzerlöse: Rückgang im mittleren bis hohen zweistelligen Prozentbereich (berichtet), bisher: Rückgang im niedrigen zweistelligen Prozentbereich / Rückgang im mittleren bis hohen zweistelligen Prozentbereich (organisch), bisher: Rückgang im niedrigen zweistelligen Prozentbereich
  • Bereinigtes EBITDA (Erwartungen unverändert): Rückgang im mittleren zweistelligen Prozentbereich (berichtet) / Rückgang im mittleren zweistelligen Prozentbereich (organisch)
  • Bereinigtes EBIT (Erwartungen unverändert): Rückgang im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich (berichtet) / Rückgang im hohen einstelligen bis niedrigen zweistelligen Prozentbereich (organisch)

Aktuell (30.09.2019 / 08:04 Uhr) notieren die Aktien der Axel Springer SE im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,30 EUR (-0,47 %) bei 63,05 EUR.


Chart: Axel Springer SE | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0005501357

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner