wrapper

Das zukünftige MDAX Mitglied ThyssenKrupp AG (ISIN DE0007500001) hält die Gerüchteküche am Laufen.

In der "Rheinischen Post", einem Regionalblatt aus NRW, findet sich aktuell eine interessante Aussage des Kone-CEO Henrik Ehrnrooth: "Die Situation bei Thyssenkrupp ist sehr interessant für uns. Die Aufzugssparte von ThyssenKrupp würde perfekt zu Kone passen" (RP). Während die Verantwortlichen von ThyssenKrupp sich alle Wege offenhalten, setzt "der" Wettbewerber klare Zeichen. Ob die Kartellbehörden einen solchen Deal einfach durchwinken würden, sei einmal dahingestellt. Aber wäre ein solcher Komplettverkauf auch im besten Interesse der Aktionäre? Die aktuelle Kursentwicklung suggeriert das.

Die Aktie hat sich aus ihrem Tief wieder etwas nach oben gearbeitet - man wittert volle Kassen. Aber werden diese Überlegungen von Erfolg gekrönt sein? Hartnäckig halten sich Gerüchte, dass ThyssenKrupp an Klöckner oder sogar Salzgitter interessiert sei - wenn dass der Fall wäre, wäre es nichts mit vollen Kassen, sondern etwaige Erlöse der letzten Ertragsperle würden für Übernahmen und Schuldenreduktion draufgehen. Und was verkauft ThyssenKrupp in der nächsten Krise?

HIER: DIE aktuelle Studie zur ThyssenKrupp AG - kostenlos für den Anleger. Was bringt die Zukunft, macht ein Kauf jetzt Sinn?

Die Kartellbehörden haben den Verantwortlichen einen Strich durch die geplante Trennung vom zyklischen Stahlgeschäft gemacht, dass jetzt ja wohl der Heilbringer werden soll? Alles macht einen sehr getriebenen (auch von den beteiligten Hedgefondsinvestoren) Eindruck. Stürmische Zeiten für eine ehemalige Industrieikone mit ungewissem Ausgang. Vielleicht kommt ja doch der Börsengang der Aufzugsparte mit einem Teil-verkauf? Oder eine der Übernahmen im Stahlbereich? Der MDAX bekommt jedenfalls einen spannenden neuen Wert.

Aktuell (06.09.2019 / 08:02 Uhr) notieren die Aktien der ThyssenKrupp AG im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,09 EUR (-0,76 %) bei 11,70 EUR.


ThyssenKrupp AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007500001

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de