IPO – Zeichnungsfrist für Chorus Clean Energy

Post Views : 85

Der Betreiber von Solar- und Windkraftanlagen Chorus Clean Energy AG (ISIN: DE000A12UL56) hat im Zuge seines bevorstehenden Börsenganges im Prime Standard für den 22. Juni den Beginn der Zeichnungsfrist der Aktien bekannt gegeben.

Mindestens 100 Mio. EUR …

Das Unternehmen aus dem bayerischen Neubiberg bietet voraussichtlich bis zum 01. Juli laut Kapitalerhöhungsbeschluss bis zu 12 Mio. Aktien in der nun festgelegten Preisspanne von 9,75 EUR bis 12,50 EUR an. Durch die Emission will Chorus mindestens 100 Mio. EUR einnehmen. Auf die Preisspanne bezogen, wird die Ausgabe der neuen Anteile damit zwischen 8 und 10,3 Mio. liegen.

Im Angebot enthalten, ist zudem eine mögliche Mehrzuteilung von 1.909.928 Aktien als „Greenshoe Option“ für die beteiligten Banken Berenberg und BHF-Bank. Sollten diese das Angebot in Form einer Aktienleihe wahrnehmen, könnte sich das Bruttoemissionsvolumen auf bis zu 125 Mio. EUR belaufen.

Chorus Clean Energy wurde 1998 gegründet und betreibt mittlerweile 67 Solar- und Windparks mit einer Leistung von über 250 MW in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien und Österreich. Seit 2006 hat man rund 673 Mio. EUR in den Erwerb solcher Anlagen investiert. Durch regulierte Spezialfonds bietet Chorus professionellen und institutionellen Investoren zudem ein diversifiziertes Portfolio an Anlagen für Erneuerbare Energien. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete man bei einem Umsatz von 55 Mio. EUR einen Nettogewinn von 4,9 Mio. EUR.

… für weiteres Wachstum

Erstmals gehandelt werden können die Anteilsscheine dann am 03. Juli im regulierten Prime Standard Segment der Frankfurter Börse. Der Streubesitz des in 17,45 Mio. Anteile aufgeteilten Grundkapitals könnte nach vollständiger Ausgabe aller angebotenen Aktien und der Mehrzuteilung bei rund 86% liegen. 20,7% gehören bisher dem Unternehmensgründer Peter Heidecker.

Das Angebot beinhaltet zudem 737.384 Aktien aus dem Besitz einzelner Altgesellschafter. Der Gründer und das Management sind zu einer Haltepflicht ihrer Anteile von 18 Monaten nach der Erstemission verpflichtet. Durch die beim Börsengang eingenommenen Mittel will man das Wachstum durch den Erwerb weiterer Solar- und Windkraftanlagen vorantreiben. Zudem soll das Dienstleistungsangebot im Bereich Asset Management ausgebaut werden.

Prime Standard – Eklat auf der Hauptversammlung von PNE Wind
IPO – Schmuckhändler Elumeo geht an die Börse

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post