Hapag-Lloyd übernimmt Terminalgeschäft

Post Views : 131

Die Hapag-Lloyd AG (ISIN: DE000HLAG475) und die SM SAAM S.A. haben heute einen Anteilskaufvertrag unterzeichnet, nach dem Hapag-Lloyd 100 % der Anteile an SAAM Ports S.A. und SAAM Logistics S.A. übernehmen wird. Die Transaktion umfasst das gesamte Terminalgeschäft von SM SAAM ebenso wie damit verbundene Logistikdienstleistungen. Die Vertragsparteien haben sich auf einen Preis von rund 1 Milliarde US-Dollar geeinigt, der auch das mit dem Logistikgeschäft verbundene Immobilienvermögen beinhaltet.

Hapag-Lloyd will Geschäft weiter zu stärken

Die in Chile ansässige SM SAAM ist ein Terminalbetreiber, Logistikdienstleister und Schlepperunternehmen und in mehreren Ländern Nord-, Zentral- und Südamerikas tätig. Das Unternehmen wurde im Jahr 1960 gegründet und ist seit 2012 an der Santiago Stock Exchange (SSE) gelistet. Das Terminalgeschäft von SM SAAM umfasst zehn Terminals in sechs Ländern in Nord-, Zentral- und Südamerika mit rund 4.000 Mitarbeitenden und einem Containerumschlag von rund 3,5 Millionen TEU im Jahr 2021. Der Containerlogistikbereich ergänzt das Terminalgeschäft an fünf Standorten in Chile mit rund 300 Mitarbeitenden. Die SM SAAM Geschäftsbereiche Schlepperdienste sowie die Dienstleistungen in der Logistik für Flughäfen sind nicht Teil der Transaktion und verbleiben bei SM SAAM.

„Investitionen in Terminalinfrastruktur sind ein wesentlicher Baustein unserer strategischen Agenda und Lateinamerika ist einer unserer Heimatmärkte. Die Übernahme des Terminalbetriebs und der damit verbundenen Logistikdienstleistungen von SM SAAM wird uns dabei unterstützen, unser Geschäft weiter zu stärken und ein robustes und attraktives Terminalportfolio aufzubauen“, sagte Rolf Habben Jansen, CEO von Hapag-Lloyd.

Mit der Umsetzung seiner Strategy 2023 hat Hapag-Lloyd das Engagement im Terminalbereich kontinuierlich ausgebaut, zuletzt durch die Ankündigung, eine Minderheitsbeteiligung an der italienischen Spinelli-Gruppe zu erwerben, durch eine Beteiligung am JadeWeserPort in Wilhelmshaven sowie an dem Neubau des Terminal 2 des ägyptischen Hafens Damietta. Darüber hinaus ist Hapag-Lloyd am Containerterminal Altenwerder in Hamburg beteiligt ebenso wie am Terminal TC3 in der marokkanischen Hafenstadt Tanger.

Der Abschluss der Transaktion steht unter Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden sowie weiterer Bedingungen, unter denen eine Transaktion dieser Art erfolgt.

Hapag-Lloyd Wacker Chemie Envitec Biogas SAF Holland Chartbild
Chart: Hapag-Lloyd AG | Powered by GOYAX.de
Schnäppchenaktien? BioTech, Zykliker, Immobilien – Evotec BB Biotech MorphoSys BioNTech DEFAMA TAG Immobilien Noratis Deutsche Wohnen Deutsche Konsum REIT ThyssenKrupp Klöckner Salzgitter Siltronic
Deutsche Rohstoff AG: Update der Öl- und Gasaktivitäten

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post