General Standard | STARAMBA SE steigt zum führenden MoCap-Anbieter in Europa auf

Post Views : 139

Die STARAMBA SE (ISIN: DE000A1K03W5) setzt ihre Wachstumsstrategie mit der Erweiterung der Wertschöpfungskette in Richtung Motion Capturing (MoCap) konsequent fort.

Der Virtual-Reality-Vorreiter eröffnet in Berlin das zweitgrößte Motion-Capture-Studio in Deutschland und wird somit als One-Stop-Shop gleichzeitig zu einem der führenden MoCap-Anbieter in Europa. Ab sofort bietet das Studio unter eigenem Namen alle Motion-Capture-Dienstleistungen für Games-Entwickler sowie für die Filmproduktion an. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk sowohl auf der Erfassung des gesamten Körpers als auch speziell auf der fotorealistischen Aufzeichnung des Gesichts. Das Umsatzpotenzial für diese Art von Spezial-Dienstleistungen ist hoch. Im Motion-Capturing-Segment reichen Tagessätze bis in den hohen fünfstelligen Bereich. Als einer der Technologieführer und One-Stop-Shop befindet sich STARAMBA zudem in einer exponierten Wettbewerbsposition.

Im Vergleich zum Wettbewerb verfügt die STARAMBA SE in dieser Hinsicht über ein eindeutiges Alleinstellungsmerkmal. In den von STARAMBA selbstentwickelten 3D INSTAGRAPH(R) Scanstationen wird das digitale Modell erstellt und anschließend mit MoCap-Aufzeichnungen virtuelles Leben eingehaucht. So ist das Modell in der Lage, sich vollkommen lebensecht zu bewegen.

„Die Eröffnung unseres eigenen MoCap-Studios ist ein weiterer Meilenstein unserer nachhaltigen Wachstumsstrategie. Wir erweitern mit diesem Angebot umgehend unsere Wertschöpfungskette und sind in der Lage, unabhängig von anderen Anbietern zu agieren. Dabei erweist sich unsere Flexibilität auf sich verändernde Nachfragesituationen und unsere hohe Inhouse-Kompetenz als wertvolles Asset. In unserem Motion-Capture-Studio machen wir es buchstäblich möglich, dass ein echter Mensch unsere Hallen betritt und sie nach nur drei Schritten gemeinsam mit seinem perfekten Virtual-Reality-Double wieder verlässt“, sagt Christian Daudert, Vorsitzender des Verwaltungsrats und Geschäftsführender Direktor der STARAMBA SE.

In den Aufnahmeräumen des MoCap-Studios von STARAMBA entsteht innerhalb kürzester Zeit aus dem Vorbild eines Menschen sein lebendiger Avatar, also ein digitales Double der realen Person. Angefangen mit einem 3D-Ganzkörper-Scan, über die Stimmaufnahme in einem Sound Studio bis zur kompletten Erfassung aller menschlichen Bewegungen durch Motion Capturing kann STARAMBA mit seiner wegweisenden Technologie alle notwendigen Produktionsschritte selbst leisten. Dabei können auf mehr als 80 m² bis zu fünf Personen gleichzeitig in einer einzigen Session aufgenommen werden. Der Studioaufbau erfolgte in den vergangenen Monaten in unmittelbarer Nähe zum Headquarter der STARAMBA SE. Zu den ersten Motion Capturings zählte der Avatar der amerikanischen TV-Persönlichkeit Paris Hilton in der Digitalisierung für die STARAMBA.spaces Experience.

Aktuell (14.09.2018 / 11:10 Uhr) notieren die Aktien der Staramba SE im Xetra-Handel mit einem Minus von -0,90 EUR (-2,96 %) bei 29,50 EUR.


Chart: STARAMBA SE | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
MDAX | Fuchs Petrolub investiert in den kommenden Jahren rund 50 Mio. EUR
TecDAX | Evotec gibt neue Forschungsallianz bekannt

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü