Anzeige

Freiverkehr | UMT Gruppe: Neuausrichtung bringt Steigerung im dreistelligen Bereich

Post Views : 0

Die UMT United Mobility Technology AG (ISIN: DE000A2YN702) hat heute ihren Halbjahresbericht 2020 veröffentlicht. Dabei berichtet die Unternehmensgruppe über ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2020, in dem sie mit deutlichen Steigerungen bei Umsatz, Gesamtleistung, Rohergebnis und EBITDA ihre Kennzahlen erneut verbessern konnte. Im Zuge ihrer strategischen Neuausrichtung und einer weiteren Anpassung ihres Geschäftsmodells an die Erfordernisse des Marktes gelang es der UMT, Umsatzeinnahmen aus den Bereichen Lizenzrecht, Softwareentwicklung, Beratung, Transaktions- und Provisionsgeschäft zu generieren.

Die im ersten Halbjahr 2020 erwirtschaftete Gesamtleistung in Höhe von TEUR 13.130 stellt eine Verdopplung gegenüber dem Vorjahreszeitraum (TEUR 6.504) dar. Grundlage hierfür sind die Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 12.651 (Vorjahr: TEUR 5.724), die sich im Wesentlichen aus den beiden Geschäftsbereichen “Technologie mit Software” und “Commerce und Beratung” generieren. Dem Bereich “Technologie mit Software” sind dabei umsatzseitig die Inhalte Lizenzrechte, Softwareentwicklung sowie das softwareinduzierte Transaktionsgeschäft zuzuordnen. Der Bereich “Commerce und Beratung” beinhaltet umsatzseitig vornehmlich die Consultingaktivitäten für IT und Assetmanagement sowie im Bestand das Sales- und Provisionsgeschäft der UMT Gruppe. Das Wachstumsmomentum in 2020 ist insbesondere dem Geschäftsfeld “Commerce und Beratung” zuzuschreiben.

Das Rohergebnis auf Konzernebene verbesserte sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 um 164 Prozent auf TEUR 6.576 (Vorjahr: TEUR 2.496). Sowohl das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von TEUR 4.524 (Vorjahr: TEUR 1.689) als auch das operative Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von TEUR 2.357 nach TEUR 1.002 im Vorjahr, konnten im ersten Halbjahr einen deutlichen Anstieg verzeichnen. Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) erhöhte sich im Berichtszeitraum bei einem deutlichen Rückgang des Zinsaufwands auf TEUR 2.369 (Vorjahr: TEUR 981). Die UMT Gruppe schloss das erste Halbjahr 2020 mit einem Konzernjahresüberschuss in Höhe von TEUR 1.804 (Vorjahr: TEUR 980) ab.

“Die strategische Neuausrichtung der UMT Gruppe hat bereits im ersten Halbjahr 2020 erfreuliche Früchte getragen”, sagt Dr. Albert Wahl, CEO der UMT United Mobility Technology AG. “Es ist uns gelungen, unser Geschäftsmodell nachfrageorientiert auszurichten und somit unser Umsatzspektrum wesentlich zu erweitern. Die Weichen, um die UMT-Plattform über Mobile Payment hinaus zu skalieren, sind damit gestellt. Folgerichtig bekräftigen wir – trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie – unsere bisherige Prognose und gehen für das Gesamtjahr 2020 weiterhin von einer Steigerung von Umsatz und Ergebnis im dreistelligen Prozentbereich aus”, so Dr. Wahl weiter.

Aktuell (30.11.2020 / 16:45 Uhr) notieren die Aktien der UMT United Mobility Technology AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +1,60 EUR (+22,16 %) bei 8,82 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.

 


Chart: UMT United Mobility Technology AG | Powered by GOYAX.de
Prime Standard | GK Software verteidigt Spitzenposition

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü