Freiverkehr | Aurelius: Unterschrieben – jetzt gilt es.

Post Views : 191

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) hat den Kauf der BT Fleet Solutions, dem Branchenführer im Bereich gewerblicher End-to-End-Fuhrparkbetreiber, von der BT Group Plc mit Closing zum 30. September 2019 abgeschlossen.

BT Fleet Solutions wurde im Jahr 2002 gegründet, beschäftigt rund 950 Mitarbeiter in ganz Großbritannien und betreut über 80.000 Fahrzeuge für mehr als 26 namhafte Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Gemäß den zuletzt veröffentlichten Zahlen erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von GBP 209,5 Mio.

Wird Aurelius mit diesem Deal an den letzten großen Erfolg: Solidus anknüpfen können? Mit BT Fleet ist man natürlich erst am Anfang, aber zumindest läuft es bei der Beteiligung derzeit relativ rund : Es gab zwei wichtige Aufträäge noch vor dem rechtlichen Übergang an Aurelius. Eine gute Basis für Wachstum.

BT Fleet passt ins Raster

Die Mutter British Telecom strukturiert um und BT Fleet passt nicht zum Kerngeschäft. Dass sind die Fälle bei denen Aurelius gerne zugreift. Oder anders gesagt: „Die Veräußerung von BT Fleet Solutions durch die BT Group Plc ist Teil des laufenden Transformationsprogramms des Konzerns und seiner Fokussierung auf die Bereiche Konnektivität und Services.“

UND BT Fleet hat großes Wachstumspotential, wie allein die zwei neuen Aufträge , die vor kurzem akquiriert wurden, zeigen:

  • Mit dem britischen Bau- und Immobilienkonzern Kier Group wurde ein 5+2 Jahresvertrag über das Flottenmanagement sämtlicher Pkws und Nutzfahrzeuge abgeschlossen. Im Rahmen dessen wird die Wartung, das Unfallmanagement und die Rechnungserstellung von BT Fleet Solutions übernommen. Der Vertrag mit einem Volumen von GBP 39 Mio. beginnt im Dezember 2019.
  • Ein 30-Monats-Vertrag über das Flottenmanagement von rund 420 Fahrzeugen wurde mit Highways England abgeschlossen. Der Vertrag hat ein Volumen von GBP 4 Mio.

„Wir sehen für BT Fleet deutliches Wachstumspotenzial auf dem britischen Markt und freuen uns, dieses gemeinsam mit dem Management und Team des Unternehmens zu heben“, so Dr. Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender der AURELIUS Group. „Großbritannien bleibt auch zukünftig ein interessanter Markt für uns. Der Brexit und die dadurch entstandene Unsicherheit lassen Sondersituationen entstehen, von denen Investoren wie wir profitieren können.“

HIER: DIE aktuelle Analyse zu AURELIUS kostenlos. Brexitgewinner oder Verlierer?

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm, Madrid und Amsterdam. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt. Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Umbruch- und Sondersituationen sowie MidMarket-Transaktionen für ein breites Branchenspektrum. Aktuell erzielen 23 Konzernunternehmen mit rund 13.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von ca. 3,5 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 1,1 Milliarden Euro (Stand: August 2019).

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel (Google)}

Aktuell (01.10.2019 / 08:03 Uhr) handeln die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA im Frankfurter-Handel mit einem leichten Minus bei 37,30 EUR.


Chart: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
TecDAX | freenet AG kämpft verzweifelt
Scale | Daldrup zieht die Reißleine

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü