wrapper

nebenwerte news nebenwerte magazin06.07.2020 - Die Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4) zeigt sich von der Corona-Situation unbeeindruckt und setzt das Konzept, ihr Konzept des "vernachlässigte Objekte günstig kaufen und dann aufwerten" weiter konsequent um. Dazu gehört natürlich auch eine Gewinnrealisierung nach Aufwertung - durch Verkauf. Aber nicht an einen Käufer/Investor sondern bevorzugt an die Mieter/Eigennutzer. Natürlich werden hierfür eine Reihe von Gründen sprechen, neben - hoffentlich - sozialen Gründen möglicherwiese auch eine höhere Zahlungsbereitschaft. So hat Noratis die Privatisierung der Wohnungen ihres Objekts in Riedstadt erfolgreich abgeschlossen. Nach umfassender Aufwertung hat das Unternehmen damit binnen weniger Monate planmäßig Wohneigentum für insgesamt 24 Mieter, Selbstnutzer und Anleger geschaffen.

Noratis, ein führender Bestandsentwickler von Wohnimmobilien in Deutschland, hatte die Wohnanlage im Ortsteil Riedstadt-Goddelau 2015 erworben und den bestehenden Sanierungsstau in den folgenden vier Jahren kontinuierlich abgebaut. So wurde das 1970 erbaute Gebäude umfangreich energetisch aufgewertet. Zudem hat Noratis etwa die Balkone, Eingangsbereiche und Treppenhäuser renoviert und mit der Neugestaltung der Außenanlagen die gesamte Wohnanlage attraktiver gestaltet.

Das Hauptziel der Entwicklungsmaßnahmen bestand darin, den Käufern ein attraktives und bezahlbares Zuhause zu bieten, das gleichzeitig eine interessante Vorsorgemöglichkeit darstellt. Dass dieser Ansatz erfolgreich war, zeigt die Tatsache, dass in den vergangenen neun Monaten mehrheitlich bestehende Mieter und Eigennutzer Wohnungen in der Anlage erworben haben.

Mit dem gleichen Ziel privatisiert Noratis derzeit ein weiteres Objekt in Hessen. In Erlensee bei Hanau veräußert das Unternehmen insgesamt 46 Wohnungen, von denen aktuell noch 15 verfügbar sind.

Flaminia zu Salm-Salm, Leiterin Transaction Management der Noratis AG: "Wohneigentum bietet gerade in schwierigen Zeiten Sicherheit, vor allem in einer ruhigen und doch gut angebundenen Lage im Rhein-Main-Gebiet. Wir haben für unsere Käufer hier in Riedstadt ein Zuhause geschaffen, mit dem sie auf lange Zeit Freude haben werden. Der zügige Abverkauf ist jedenfalls Beweis für die Attraktivität der Wohnungen."

Diese Woche Weichenstellungen bei BioNTech, Steinhoff, Qiagen und Commerzbank möglich

DIC Asset - das war knapp

Steinhoff reagiert auf Gerüchte und versucht den Druck zu reduzieren.

Wirecard Chronologie eines Abstiegs - bis zum 04.07.2020 und Wirecard - auch noch ohne Aldi Nord, langsam wirds eng für potentielle Käufer, Deutsche Bank?

Varta's Kurs kennt kein Halten mehr - aber es ziehen Wolken auf

Delivery Hero verdoppelt (fast) die Bestellungen im Q2 - Rekordlauf

BioNTech liegt gut im Rennen - erste Egebnisse stehen an  und BioNTech liefert ab - Hoffnung steigt

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

Bereits am 20.03. wurde es offiziell, die Noratis erhielt

mit der Merz Real Estate GmbH & Co. KG ("Merz Real Estate"), einem Beteiligungsunternehmen der Merz-Gruppe, einen neuen Großaktionär. Die Merz Real Estate hate sich mit zwei wesentlichen Aktionären der Noratis AG, darunter ihrem Vorstandsvorsitzenden Igor Christian Bugarski, geeinigt, 1.057.650 von deren Aktien zu einem Preis von 21,00 Euro zu erwerben. Nach Durchführung des Erwerbs hielte Merz damit zunächst etwa 29,4 % der Aktien an der Noratis AG. Igor Christian Bugarski bliebe mit 8,0 % an der Noratis AG beteiligt. Offensichtlich gefällt das Konzept der Noratis durch Aufwertung vernachlässigter Immobilien Mehrwert zu schaffen. Das Konzept hat vor einiger Zeit Andre Speth, Finanzvorstand der Noratis erläutert - in einem Exklusivinterview.

Zudem hat sich die Merz Real Estate am 20.03. gegenüber der Noratis AG im Rahmen einer Investoren- und Festbezugsvereinbarung verpflichtet, bis zum Ende des Geschäftsjahres 2024 über Kapitalmaßnahmen insgesamt bis zu 50 Mio. Euro in die Noratis AG zu investieren.

wasserstoff banner 1

Die Finanzierungsverpflichtung von Merz Real Estate soll dazu dienen, das geplante Portfoliowachstum der Noratis AG zu unterstützen. Wichtigste Ertragssäule soll jedoch weiterhin die Veräußerung durch die Noratis AG optimierter Immobilien bleiben, wobei vorgesehen ist, künftig die Profitabilität der Gesellschaft auch ohne Veräußerungserlöse zu gewährleisten. Vor diesem Hintergrund wird erwartet, dass die Noratis AG kurzfristig weniger Objekte veräußert und damit im Geschäftsjahr 2020 voraussichtlich ein Ergebnis (HGB) erzielen wird, das deutlich unter den Vorjahren liegen dürfte.

"Wir sind mit dem Geschäftsverlauf 2019 sehr zufrieden",

meinte Igor Christian Bugarski, CEO der Noratis AG. "Die Noratis ist auf Kurs und soll auch 2020 weiter wachsen." - so am Jahresanfang geäußert und bereits mitgeteilte Käufe in Emden passten genau in das Anlageraster.

Weiterhin in Rüsselsheim im Mai Und auch in Leipzig wurde dieses Jahr bereits gekauft.- Merz als Beschleuniger?

NORATIS - BEKANNT? IMMOBILIENUNTERNEHMEN MIT GANZ ANDEREM SCHWERPUNKT - EXKLUSIVINTERVIEW MIT DEM CEO, immer noch AKTUELL - der Ansatz ist attraktiv und zwischendurch gab es auch an der Aktionärsfront interessante Entwicklungen..

GOLD, GOLD - geht es Richtung 5.000,00 EUR die UNZE -GOLDREPORT - KOSTENLOS

Noratis?

Die Noratis AG (www.noratis.de) ist ein führender Bestandsentwickler von Wohnimmobilien in Deutschland. Das Unternehmen schafft und erhält attraktiven sowie gleichzeitig auch bezahlbaren Wohnraum für Mieter, Selbstnutzer und Investoren. Dafür erwirbt Noratis bundesweit in die Jahre gekommene Wohnungsportfolios, meist Werkswohnungen, Quartiere und Siedlungen in Städten ab 10.000 Einwohnern, sowie in Randlagen von Ballungsgebieten. Diese Immobilien wertet Noratis nachhaltig auf, reduziert Leerstand und schafft ein positives Wohnklima für alle Bewohner. Nach erfolgreicher Entwicklung werden die Objekte mittelfristig an Investoren bzw. im Einzelvertrieb an bestehende Mieter, Kapitalanleger und Selbstnutzer veräußert. Garant für den Erfolg und die profitable Unternehmensentwicklung ist dabei der Anspruch, über alle Entwicklungsschritte hinweg einen spürbaren Mehrwert für alle Stakeholder zu schaffen: Von Investoren, Mitarbeitern und Finanzierungspartnern bis hin zu bestehenden und zukünftigen Mietern.

Aktuell (06.07.2020 / 09.02 Uhr) notierten die Aktien der Noratis AG im Tradegate-Handel mit einem Minus von -0,30 EUR (-1,48 %) bei 20,00 EUR. Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln.

 


Chart: Noratis AG | Powered by GOYAX.de

Weitere Informationen

  • ISIN: DE000A2E4MK4

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner